Freigeist-to-Interface – Moral und ethisches Handeln im virtuellen Sozialraum

Chapter
Part of the Schriften der accadis Hochschule book series (SCHACHO)

Abstract

Übertragen wir das Sozialraumkonzept, das heute Philosophie, Soziologie und Sozialgeographie maßgeblich prägt, auf den virtuellen Raum des Internets, stellen wir fest, dass sich die Moral in den physischen und virtuellen Raum gleichermaßen einschreibt und dass, umgekehrt, räumliche Ausdrucksformen der Moral auf den Nutzer zurückwirken. Allerdings, und hier hat Lévinas These bis ins informationstechnologische Zeitalter Bestand, ist es für die Entstehung des ethischen Bewusstseins nicht einerlei, ob der Andere leibhaftig vor mir steht oder mir nur auf meinem Monitor begegnet. Problematisch ist auch, dass Unternehmen, die das Internet maßgeblich gestalten, den Produser vielfach wieder zum User degradieren, indem sie ihn manipulieren und ihn aus strategischen Gründen in seinen Möglichkeiten einschränken. Um dem zu begegnen und um authentisch handeln zu können, ist er dazu aufgerufen, sich kritisch seines Verstandes zu bedienen und nicht nur seine physische, sondern auch seine virtuelle Lebenswelt aktiv zu gestalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliografie

  1. Angwin, Julia (2014). Has Privacy Become a Luxury Good? In: The New York Times (3. März). http://nyti.ms/1dVo8rW (Zugriff 20.06.2016).
  2. Avaaz.org (2014). https://secure.avaaz.org/de/why_donate_to_avaaz/?rc=fb. Zugriff: 01.05.2016.
  3. Best, Michael L. (2014). Global Computing. The Internet That Facebook Built. In: Viewpoints 57 (12), S. 21-23. doi: 10.1145/2676857.
  4. Bloch, Ernst (1975). Experimentum Mundi. Frage, Kategorien des Herausbringens, Praxis. In: Ernst Bloch Gesamtausgabe Bd. 15, Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Blume, Howard (2014). Federal grand jury subpoenaed documents from L.A. Unified. In: Los Angeles Times (2. Dezember). http://www.latimes.com/local/lanow/la-me-lnfbi-agents-take-ipad-documents-from-la-school-district-20141202-story.html. Zugriff: 29.06.2016.
  6. Bourdieu, Pierre (1998). Ortseffekte. In: Pierre Bourdieu et al. (Hrsg.), Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. 2. Aufl., Konstanz: Universitäts-Verlag.Google Scholar
  7. Brüggen, Niels & Schemmerling, Mareike (2014). Das Social Web und die Aneignung von Sozialräumen. In: sozialraum.de 6 (1). http://www.sozialraum.de/das-socialweb-und-die-aneignung-von-sozialraeumen.php. Zugriff: 17.03.2016.
  8. Campioni, Giuliano (2000). Freigeist. In: Henning Ottmann (Hrsg.), Nietzsche Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (S. 235-237). Stuttgart & Weimar: Metzler.Google Scholar
  9. Capurro, Rafael (2003). Ethik im Netz. In: Rafael Capurro und Petra Grimm (Hrsg.), Schriftenreihe Medienethik Bd. 2, Wiesbaden: Steiner.Google Scholar
  10. Chan, Gloria Hong-Yee & Lo, T. Wing (2014). Do Friendship and Intimacy in Virtual Communications Exist? An Investigation of Online Friendship and Intimacy in the Context of Hidden Youth in Hong Kong. In: Revista de cercetare si interventie sociala 4, S. 117-136.Google Scholar
  11. Cohen, Richard A. (2000). Ethics and cybernetics: Levinasian reflections. In: Ethics and Information Technology 2, S. 27-35.Google Scholar
  12. Conway, Paul & Gawronski, Bertram (2013). Deontological and Utilitarian Inclinations in Moral Decision Making: A Process Dissociation Approach. In: Journal of Personality and Social Psychology 104 (2), S. 216-235. doi: 10.1037/a0031021. Zugriff: 05.05.2016.
  13. Costello, Gabriel & Donnellan, Brian (2008). Seeking the Face of Innovation with the Ethical Compass of Emmanuel Lévinas. In: Gonzalo León u.a. (Hrsg.), Open ITBased Innovation: Moving Towards Cooperative IT Transfer and Knowledge Diffusion (S. 97-117). New York: Springer.Google Scholar
  14. Cuthbertson, Anthony (2016). Hackers Hijack ISIS Twitter Accounts with Gay Porn after Orlando Attack. In: Newsweek (14. Juni). http://europe.newsweek.com/isis-twitteraccounts-gay-porn-orlando-attacks-anonymous-470300?rm=eu. Zugriff: 29.06.2016.
  15. Floridi, Luciano (2013). The Ethics of Information. Oxford: University Press. doi:10. 1093/acprof:oso/9780199641321.001.0001. Zugriff: 05.05. 2016.Google Scholar
  16. Duhigg, Charles (2012). How Companies Learn Your Secrets. In: The New York Times Magazine (16. Februar). http://nyti.ms/AyNgCY. Zugriff: 20.06.2016.
  17. Fuchs, Christian & Hofkirchner, Wolfgang (2002). Postfordistische Globalisierung. In: Zeitschrift Marxistische Erneuerung 50 (6), S. 152-165.Google Scholar
  18. Greene, Joshua u.a. (2001). An fMRI investigation of emotional engagement in moral judgment. In: Science 293 (5537), S. 2105-2108.Google Scholar
  19. Greene, Joshua (2014). Beyond Point-and-Shoot Morality: Why Cognitive (Neuro)Science Matters for Ethics. In: Ethics 124 (4), S. 695-726.Google Scholar
  20. Grün, Klaus-Jürgen (2006). Die Sinnlosigkeit eines kompatibilistischen Freiheitsbegriffs. Arthur Schopenhauers Entlarvung der Selbsttäuscher. In: Gerhard Roth & Klaus-Jürgen Grün (Hrsg.), Das Gehirn und seine Freiheit. Beiträge zur neurowissenschaftlichenGrundlegung der Philosophie (S. 89-105). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  21. Habermas, Jürgen (1999). Der Zeigefinger. Die Deutschen und ihr Denkmal. In: Die Zeit 31.3.1999, S. 42-44. http://www.zeit.de/1999/14/199914.denkmal.2_.xml/komplettansicht. Zugriff: 04.04.2016.
  22. Hausmanninger, Thomas & Capurro, Rafael (2002). Ethik in der Globalität. Ein Dialog. In: ebd. (Hrsg.), Netzethik. Grundlegungsfragen der Internetethik (S. 13-36). München: Fink.Google Scholar
  23. Hofkirchner, Wolfgang u.a. (2007). ICTs and Society: The Salzburg Approach. Towards a Theory for, about, and by means of the Information Society. Research Paper 3, unveröffentlichtes Arbeitspapier des ICT&S Center der Universität Salzburg.Google Scholar
  24. Introna, Lucas (2001). Virtuality and Morality: On (not) Being Disturbed by the Other. In: Philosophy in the Contemporary World 8 (1), S. 11-19.Google Scholar
  25. Introna, Lucas & Brigham, Martin (2007). Reconsidering community and the stranger in virtuality. In: Society and Business Review 2 (2), S. 166-178. doi:  10.1108/1746568 0710757385. Zugriff: 27.06.2016.
  26. Jackson, Tom (2015). Facebook sparks net neutrality battle. In: African Business 3, S. 52-55.Google Scholar
  27. Kross, Ethan u.a. (2013). Facebook Use Predicts Declines in Subjective Well-Being in Young Adults. In: PLoS ONE 8 (8): e69841. doi:  10.1371/journal.pone.0069841. Zugriff: 27.06.2016.
  28. Kuhn, Johannes (2015). Facebook plant ‚Dislike’-Knopf, der keiner ist. In: Süddeutsche. de. http://www.sueddeutsche.de/digital/2.220/soziales-netzwerk-facebookplant-dislike-knopf-der-keiner-ist-1.2649936. Zugriff: 07. 05.2016.
  29. Lefebvre, Henri (1973). La survie du capitalisme. La re-production des rapports de production. 2. Aufl., Paris: Anthropos.Google Scholar
  30. Lefebvre, Henri (1974). La production de l’espace. Paris: Anthropos.Google Scholar
  31. Lefebvre, Henri (2003). Die Revolution der Städte. Dresden: DRESDENPostplatz & b_books.Google Scholar
  32. Lévinas, Emmanuel (1970). Au-delà de l’essence. In: Revue de Métaphysique et de Morale 75 (3), S. 265-283.Google Scholar
  33. Lévinas, Emmanuel (1987). Totalität und Unendlichkeit. Versuch über die Exteriorität. Aus dem Französischen von Wolfgang Nikolaus Krewani, Freiburg (Breisgau) und München: Alber.Google Scholar
  34. Lévinas, Emmanuel (1987a). Die Spur des Anderen. Untersuchungen zur Phänomenologie und Sozialphilosophie. Aus dem Französischen von Wolfgang Nikolaus Krewani, 2. Auflage, Freiburg (Breisgau) und München: Alber.Google Scholar
  35. Löw, Martina (2001). Raumsoziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Löw, Martina (2015). Space Oddity. Raumtheorie nach dem Spatial Turn. In: sozial raum.de 7 (1). Überarbeitete Fassung der Antrittsvorlesung am 09.07.2014 an der TU Berlin. http://www.sozialraum.de/space-oddity-raumtheorie-nach-dem-spatialturn.php. Zugriff: 07.05.2016.
  37. Nietzsche, Friedrich (1999). Menschliches, Allzumenschliches. 1 und 2. In: Giorgio Colli & Mazzino Montinari (Hrsg.), Kritische Studienausgabe Bd. 2, 2. Aufl., München: dtv.Google Scholar
  38. Nietzsche, Friedrich (2000). Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen. In: Giorgio Colli & Mazzino Montinari (Hrsg.), Kritische Studienausgabe Bd. 4, 7. Aufl., München: dtv.Google Scholar
  39. Richtel, Matt (2011). A Silicon Valley School That Doesn’t Compute. In: The New York Times (22. Oktober). http://nyti.ms/mUJPCb. Zugriff: 29.06.2016.
  40. Ricoeur, Paul (2015). Anders. Eine Lektüre von ‚Jenseits des Seins und anders als Sein geschieht’ von Emmanuel Lévinas. Hrsg. und aus dem Französischen übersetzt von Marco Gutjahr, Nachwort von Burkhard Liebsch, Wien: Turia + Kant.Google Scholar
  41. Rizzolatti, Giacomo & Sinigaglia, Corrado (2014). Empathie und Spiegelneurone. Die biologische Basis des Mitgefühls. Aus dem Italienischen von Friedrich Griese, 5. Aufl., Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  42. Roth, Gerhard (2003). Aus Sicht des Gehirns. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  43. RWTH Aachen (2012). Moralisches Denken entsteht im Gehirn durch emotionale und rationale Verarbeitungsprozesse. Pressemitteilung vom 17. April. http://www.aachen.de/cms/root/Die-RWTH/Aktuell/Pressemitteilungen/April/~cgoy/Moralisches-Denken-entsteht-im-Gehirn-du/. Zugriff: 08.09.2016.
  44. Sandry, Eleanor (2014). ‚Face to face’ Learning from Others in Facebook Groups. In: Digital Culture & Education 6 (1), S. 1-12. http:// www.digitalcultureandeducation.com/cms/wp-content/uploads/2014/05/ sandry.pdf. Zugriff: 05.04.2016.
  45. Schmidt, Jan-Hinrik (2009). Second Life und Web 2.0 zur Untrennbarkeit von virtueller und realer Welt. In: Dietrich Dörner u.a. (Hrsg.), Second Life – Avatare – Cyberwelt. Gibt es ein zweites Leben? Bamberger Hegelwoche 2008, Bamberg: Universitätsverlag.Google Scholar
  46. Schwarz, Silke (2014). Gendergerechtigkeit als Universalkonzept? Kritische und kultursensible Analysen von Gendermainstreaming nach einer Katastrophe. Geleitwort von Jutta Berninghausen und Birgit Kerstan, Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  47. Spitzer, Manfred (2015). Cyberkrank! Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert. München: Droemer.Google Scholar
  48. Stegmaier, Werner (2013). Emmanuel Levinas zur Einführung. 2. Aufl., Hamburg: Junius.Google Scholar
  49. Thorhauer, Yvonne (2005). Nonkonformistische Ethik. Moralphilosophische Überlegungen zur Wirtschaftspraxis aus Sicht eines aufgeklärten Materialismus. In: Thomas Beschorner u.a. (Hrsg.), Schriftenreihe für Wirtschafts- und Unternehmensethik Bd. 14. München und Mering: Hampp.Google Scholar
  50. Thorhauer, Yvonne (2006). Ethische Implikationen der Hirnforschung. In: Gerhard Roth & Klaus-Jürgen Grün (Hrsg.), Das Gehirn und seine Freiheit. Beiträge zur neurowissenschaftlichen Grundlegung der Philosophie (S. 67-81). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  51. Thorhauer, Yvonne (2008). Ethik der Raumgestaltung im Ausgang von Henri Lefebvre und Jean-Paul Sartre. In: Rainer E. Zimmermann (Hrsg.), Perspektivisches Weltverhältnis und Raumhaftigkeit der Denkform. Beiträge zum urbanen Harmoniebegriff. In: Rainer E. Zimmermann & Michael Keller (Hrsg.), Münchener Schriften zur Design Science Bd. 2. Aachen: Shaker.Google Scholar
  52. Universität Ulm (o.J.). Mangelnde Empathie kann Internetsucht begünstigen. Forscher aus Ulm und Bonn entdecken interkulturellen Zusammenhang. https://www.uni-ulm.de/home/uni-aktuell/article/mangelnde-empathie-kann-internetsucht-beguenstigenbrforscher-aus-ulm-und-bonn-entdecken-interkul.html. Zugriff: 01.07.2016.
  53. Virtual Racism, Real Consequences (o.J.). http://www.racismovirtual.com.br/virtualracism. Zugriff: 29.06.2016.
  54. Zembylas, Michalinos & Vrasidas, Charalambos (2005). Lévinas and the ‚Inter-face’: The Ethical Challenge of Online Education. In: Educational Theory 55 (1), S. 61-78.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Forschungsleitungaccadis Hochschule Bad HomburgBad HomburgDeutschland

Personalised recommendations