Advertisement

Die Organisation kommunaler Dienstleistungen

Befunde aus einigen europäischen Ländern
Chapter
Part of the Stadtforschung aktuell book series (STADT)

Zusammenfassung

Während Kommunen früher die Dienstleistungen an ihre Bürger häufig direkt und unmittelbar mithilfe ihrer eigenen Verwaltung erbracht haben, ist die Organisationslandschaft kommunaler Leistungen seit einigen Jahren vielfältiger geworden. Kommunen bedienen sich bei der Leistungserbringung vermehrt eigener Kommunalunternehmen, arbeiten mit anderen Kommunen zusammen resp. betreiben mit diesen gemeinsame Unternehmen, beziehen private Partner in die Leistungserbringung ein oder lagern Leistungen teilweise oder vollständig auf private Dienstleister aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Argento, D., G. Grossi, T. Tagesson, und S. O. Collin. 2010. The Externalisation of Local Public Service Delivery: Experience in Italy and Sweden. International Journal of Public Policy 5 (1): 41-56.Google Scholar
  2. Bach, T., J. Fleischer, und T. Hustedt. 2010. Organisation und Steuerung zentralstaatlicher Behörden. Agenturen im westeuropäischen Vergleich. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  3. Bobbio, L. 2005. Italy After the Storm. In Comparing Local Governance: Trends and Developments, Hrsg. B. Denters und L. E. Rose, 29-46. Basingstoke und New York: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  4. Carbonara, N., N. Costantino, und R. Pellegrino. 2013. A Three-layer Theoretical Framework for Analyzing Public Private Partnership: the Italian Case. Organization, Technology, and Management in Construction 6 (2): 799-810.Google Scholar
  5. CEEP. 2010. Public Services in the European Union and in the 27 Member States. Brüssel: CEEP.Google Scholar
  6. Cepiku, D. 2006. L’esternalizzazione nelle Amministrazioni Pubbliche. Teorie, politiche ed esperienze a livello internazionale. Roma: Aracne.Google Scholar
  7. Corte dei Conti. 2015. Gli Organismi partecipati degli enti territoriali. Roma.Google Scholar
  8. DIFU. 2009. PPP-Projekte in Deutschland 2009. Erfahrungen, Verbreitung, Perspektiven. (Ergebnisbericht). Berlin: DIFU.Google Scholar
  9. Edeling, T., E. Stölting, und D. Wagner. 2004. Öffentliche Unternehmen zwischen Privatwirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Eine empirische Studie im Feld kommunaler Versorgungsunternehmen. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  10. Ehrensperger, M. 2008. Erfolgsvoraussetzungen von PPP im öffentlichen Hochbau. Eine Zwischenbilanz für die Schweiz mit besonderer Berücksichtigung der Kantone. Bern: Haupt.Google Scholar
  11. Grossi, G. 2007. Governance of Public-Private Corporations in the Provision of Local Utilities in the Italian Case. International Public Management Review 8 (1): 132-153.Google Scholar
  12. Grossi, G., und R. Mussari. 2008. Effects of Outsourcing on Performance Measurement and Reporting: the Experience of Italian Local Governments. Public Budgeting and Finance 28 (1): 22-38.Google Scholar
  13. Grossi G., und C. Reichard. 2008. Municipal Corporatization in Germany and Italy. Public Management Review 10 (5): 597-617.Google Scholar
  14. Grossi, G., und A. Thomasson. 2011. Jointly Owned Companies as Instruments of Local Government: Comparative Evidence from the Swedish and Italian Water Sectors. Policy Studies 32 (3): 277-289.Google Scholar
  15. Grossi, G., G. Marcou, und C. Reichard. 2010. Comparative Aspects of Institutional Variants for Local Public Service Provision. In The Provision of Public Services in Europe. Between State, Local Government and Market, Hrsg. H. Wollmann und G. Marcou, 217-239. Cheltenham and Northampton: Edward Elgar.Google Scholar
  16. Hammerschmid, G., und T. Ysa. 2010. Empirical PPP Experiences in Europe: National Variations of a Global Concept. In International Handbook on Public-Private Partnerships, Hrsg. G. Hodge, C. Greve und A. Boardman, 333-353. Cheltenham and Northampton: Edward Elgar.Google Scholar
  17. Herzberg, C. 2015. Legitimation durch Beteiligung. Stadt- und Wasserwerke in Deutschland und Frankreich. Hamburg: VSA.Google Scholar
  18. IFEL. 2012. Le partecipazioni die comuni nelle public utilities locali. Roma: IFEL Fondazione ANCI.Google Scholar
  19. Junkernheinrich, M., und G. Micosatt. 2007. Kommunaler Schuldenreport NRW. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  20. KDZ. 2008. Steuerung und Organisation kommunaler Daseinsvorsorge. Wien: KDZ.Google Scholar
  21. KGSt. 2010. Kommunale Organisationspolitik. Teil 1: Entwicklungslinien, Konzepte, Erscheinungsformen. (Gutachten 1/2010). Köln: KGSt.Google Scholar
  22. Knechtenhofer, B. 2003. Der Einbezug von Beteiligungen in den jährlichen Abschluss der Gemeinde. Bern: Haupt.Google Scholar
  23. Kuhlmann, S., und H. Wollmann. 2013. Verwaltung und Verwaltungsreformen in Europa. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Ladner, A., R. Steiner, K. Horber-Papazian, J. Fiechter, C. Jacot-Descombes, und C. Kaiser. 2010. Gemeindemonitoring 2009/2010. Bericht zur fünften gesamtschweizerischen Gemeindeschreiberbefragung. (KPM-Schriftenreihe Nr. 48). Bern: KPM.Google Scholar
  25. Libbe, J., J. H. Trapp, und S. Tomerius. 2004. Gemeinwohlsicherung als Herausforderung – umweltpolitisches Handeln in der Gewährleistungskommune. Theoretische Verortung der Druckpunkte und Veränderungen in Kommunen. (DIFU Networks-Paper Nr. 8). Berlin: DIFU.Google Scholar
  26. Lormes, I. 2016. Kommunalisierung der Energieversorgung: eine explorative Untersuchung von Stadtwerke-Gründungen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  27. Naschold, F., D. Budäus, W. Jann, E. Mezger, M. Oppen, A. Picot, C. Reichard, E. Schanze, und N. Simon. 1996. Leistungstiefe im öffentlichen Sektor: Erfahrungen, Konzepte, Methoden. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  28. Nomisma. 2009. La gestione dei servizi pubblici locali, Osservatorio economico-finanziario sui servizi pubblici locali. (Rapporto Nomisma). Bologna.Google Scholar
  29. Nomisma. 2011. Il ruolo dei servizi pubblici locali nelle economie territoriali, Osservatorio economico-finanziario sui servizi pubblici locali. (Rapporto Nomisma). Bologna.Google Scholar
  30. Opphard, K., W. Pohl, J. Utz, und C. Hölzl. 2010. In- und Outsourcing in der kommunalen Abfallwirtschaft. Studie über Make-or-Buy-Entscheidungen. (VKS-Information Nr. 75). Berlin: VKU.Google Scholar
  31. Papenfuß, U. 2013. Verantwortungsvolle Steuerung und Leitung öffentlicher Unternehmen. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  32. Papenfuß, U., und C. Reichard (Hrsg.). 2016. Gemischtwirtschaftliche Unternehmen: Bestandsaufnahme und Perspektiven für Forschung und Praxis. (Beiheft Nr. 48 der ZögU). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  33. Proeller, I. 2002. Auslagerung in der hoheitlichen Verwaltung: interdisziplinäre Entwicklung einer Entscheidungsheuristik. Bern: Haupt.Google Scholar
  34. Reichard, C. 2006. Öffentliche Dienstleistungen im gewährleistenden Staat. In Öffentliche Dienstleistungen für die Bürger – Wege zu Effizienz, Qualität und günstigen Preisen. Symposium der GÖW 2005, Hrsg. GÖW, 53-79. Berlin: GÖW.Google Scholar
  35. Reichard, C. 2012a. Flucht aus der Kernverwaltung: Erfahrungen mit der Verselbständigung öffentlicher Einrichtungen. In Institutionelle Vielfalt und neue Unübersichtlichkeit: Zukunftsperspektiven effizienter Steuerung öffentlicher Aufgaben zwischen Public Management und Public Governance, Hrsg. M. Röber, 57-70. Berlin: BWV.Google Scholar
  36. Reichard, C. 2012b. Neue institutionelle Varianten öffentlicher Leistungserbringung. In Zukunftsfähige Verwaltung? Herausforderungen und Lösungsstrategien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Hrsg. E. Schröter, P. v. Maravić und J. Röber, 207-234. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  37. Reichard, C., und G. Grossi. 2008. Corporate Governance von städtischen Holdings. In Public Corporate Governance. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Hrsg. C. Schäfer und L. Theuvsen, 86-100. (Beiheft 36 der ZögU). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  38. Richter, P., T. Edeling, und C. Reichard. 2006. Kommunale Betriebe in größeren Städten. In Ausgliederung und Privatisierung in Kommunen. Empirische Befunde zur Struktur kommunaler Aufgabenwahrnehmung, Hrsg. W. Killian, P. Richter und J. H. Trapp, 55-84. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  39. Röber, M. 2009. Privatisierung adé? Rekommunalisierung öffentlicher Dienstleistungen im Lichte des Public Managements. Verwaltung und Management 15 (5): 27-240.Google Scholar
  40. Rossi, M., und R. Civitillo. 2014. Public and Private Partnerships: a General Overview in Italy. Procedia – Social and Behavioral Sciences 109: 140-149.Google Scholar
  41. Sack, D. 2013. Krise und Organisationswandel von lokaler Governance: das Beispiel Public-Private Partnerships. In Lokale Politik und Verwaltung im Zeichen der Krise?, Hrsg. M. Haus und S. Kuhlmann, 139-157. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  42. Schmidt, N. 2011. Ausgliederungen aus den Kernhaushalten: öffentliche Fonds, Einrichtungen und Unternehmen. Wirtschaft und Statistik 2: 154-164.Google Scholar
  43. Schuppert, G. F. 2005. Der Gewährleistungsstaat: ein Leitbild auf dem Prüfstand. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  44. Statistik Austria. 2013. Gemeindeeinheiten in Österreich. Bestandsaufnahme 2012 durch Statistik Austria. Online verfügbar unter http://www.statistik.at/web_de/statistiken/wirtschaft/oeffentliche_finanzen_und_steuern/oeffentliche_finanzen/oeffentlicher_sektor/index.html. (zugegriffen am 10. Januar 2016).
  45. Steiner, R., und C. Kaiser. 2013. Die Gemeindeverwaltungen. In Handbuch der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz, Hrsg. A. Ladner, J.-L. Chappelet, Y. Emery, P. Knoepfel, L. Mader, N. Soguel und F. Varone, 149-166. Zürich: Verlag NZZ.Google Scholar
  46. Torres, L., und V. Pina. 2002. Changes in Public Service Delivery in the EU Countries. Public Money and Management 22 (4): 41-48.Google Scholar
  47. Verhoest, K., S. V. Thiel, G. Bouckaert, P. Laegreid, und S. van Thiel (Hrsg.). 2012. Government Agencies. Practices and Lessons from 30 Countries. Basingstoke and New York: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  48. Winkelmann, T. 2013. Erfolgsfaktoren von vertraglichen PPP-Projekten auf kommunaler Ebene. der moderne staat 6 (2): 371-392.Google Scholar
  49. Wollmann, H., und G. Marcou. 2010. From Public Sector–based to Privatized Service Provision. Is the Pendulum Swinging Back? In The Provision of Public Services in Europe. Between State, Local Government and Market, Hrsg. H. Wollmann und G. Marcou, 168-182. Cheltenham und Northampton: Edward Elgar.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität PotsdamPotsdamDeutschland
  2. 2.KristianstadSchweden

Personalised recommendations