Supervision – vom Wert der Langsamkeit in der Hektik von Flucht

  • Katharina Witte
Chapter

Zusammenfassung

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der Supervision an sich und nimmt Sie als Leserinnen und Leser mit in eine Supervisionssitzung mit freiwillig Engagierten in der Arbeit mit geflüchteten Menschen. Anschließend werden die Merkmale und Chancen von Supervision erläutert und die Bedeutung der Rolle der Superisorin beleuchtet. In Supervision und Beratung werden berufliche Tätigkeiten reflektiert, vor allem da, wo Menschen mit Menschen arbeiten. Eine der Leitfragen des Buches lautet: „Was ist das Besondere an der Arbeit mit geflüchteten Menschen und an der Supervision und Beratung in diesem Feld?“. In diesem Kapitel sollen erste Antworten darauf gefunden werden, auch in den folgenden Kapiteln werden wir immer wieder auf diese Frage zurückkommen. Sie als Engagierte, in welcher Funktion oder Rolle Sie auch tätig sind, werden angeregt, einmal Atem zu holen, Ihre Erfahrungen mit Unterstützung dieses Buches zu reflektieren und Ihr Handeln zu überprüfen.

Literatur

  1. Broodthears, M.(1969). La pluie. Projet pur un texte. Macba Foundation 1595, Barcelona.Google Scholar
  2. Droste-Hülshoff, A. (2000). Der Knabe im Moor. In H. Laufhütte (Hrsg.), Deutsche Balladen. Stuttgart: Reclam Verlag.Google Scholar
  3. Freud, S. (1999). Über das Unheimliche. In Gesammelte Werke (S. 227–278). Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Fromm, E. (1962). Jenseits der Illusionen. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  5. Hilgers, M. (2013). Scham. Gesichter eines Affekts. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.Google Scholar
  6. Möller, H. (2001). Was ist gute Supervision? Stuttgart: Klett Cotta.Google Scholar
  7. Rohr, E. (2016). Das sozial Unbewusste in der Supervision des Fremden. Supervision, 1, 22–30.Google Scholar
  8. Trappe, Tobias (2015). Zur Ethik der Asylverwaltung. In E. Bittenbinder (Hrsg.), Grenzbereiche der Supervision. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Katharina Witte
    • 1
  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations