Advertisement

Dialektik der Übertragung, Subversion der Autorität

  • André Michels
Chapter
Part of the Medienbildung und Gesellschaft book series (MUG, volume 38)

Zusammenfassung

Der Text zeichnet mit Josef von Sternbergs Film Der blaue Engel (1930) den Zerfall der autoritären Ordnung zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach – sowohl im individuellen als auch im politischen Sinne. Komödiantisch wird die Lehrerfigur als repräsentative Figur der Autorität ins Lächerliche gezogen und endet tragisch. Der Film legt dabei in einer langsamen subversiven Bewegung eine phantasmatische Schicht der Realität nach der anderen frei, die die Lehrerfigur Rath vor dem Realen schützen soll. Der Lehrer Rath wird gleichsam Stück für Stück aus der rituell, bisweilen zwanghaft strukturierten und abgesicherten Ordnung seines Heims und seiner Schule in eine ,andere Welt‘ geführt, verführt, in der andere Regeln gelten und die Erotik vorherrschend ist. Dieser erotischen und sexuellen Dimension steht der Lehrer machtlos gegenüber. Beschrieben wird dabei etwas an sich Unsichtbares: Die erotische Dimension der Übertragung.

Schlüsselwörter

Autorität Der blaue Engel Komödie Lehrer Sternberg Tragödie Übertragung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, T. W. (1995). Studien zum autoritären Charakter (10. Aufl.). Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Freud, S. (1900/1999). Die Traumdeutung. Gesammelte Werke II/III. Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  3. Lacan, J. (1973). Les quatre concepts fondamentaux de la psychanalyse. Le Séminaire, livre XI. Paris: Seuil.Google Scholar
  4. Lacan, J. (1991). Le séminaire livre XVII. L’envers de la psychanalyse. Paris: Seuil.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LuxemburgLuxemburg

Personalised recommendations