Advertisement

Konformistische Revolte und Rechtspopulismus als identitätsschließende Momente: Die polnische Regierungspartei Prawo i Sprawiedliwość

  • Dawid MohrEmail author
Chapter

Zusammenfassung

„Ein Gespenst geht um in der westlichen Welt – das Gespenst des ‚Populismus’“ (Dubiel 1986a: 33). Dieses manifestiert sich im Wiedererstarken des Nationalen und hat den Durchbruch im Jahr 2015 innerhalb der polnischen Demokratie geschafft. So äußerte sich der Erfolg des Rechtspopulismus sowohl in der Wahl des Kandidaten der Partei Prawo i Sprawiedliwość (PiS), Andrzej Duda, zum Staatspräsidenten als auch im Wahlsieg der PiS bei der Parlamentswahl, sodass sie aktuell mit absoluter Mehrheit regiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

LIteratur

  1. Adorno, Theodor W. (2017): Studien zum autoritären Charakter. 10. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Andrychowicz-Skrzeba, Joanna/Sendhardt, Bastian (2015): Vor den Parlamentswahlen 2015. Polen stellt sich neu auf. In: Friedrich-Ebert-Stiftung Polen Perspektive. http://library.fes.de/pdf-files/id-moe/12003.pdf (Zugriff: 10.04.2018).
  3. Bachmann, Klaus (2006): Populistische Parteien und Bewegungen in Mittelosteuropa. In: Decker (2006): 216-232.Google Scholar
  4. Bachmann, Klaus (2016): Rebellen ohne Grund. Ursachen und Folgen des Wahlsieges der PiS. In: Osteuropa. 66. 1-2. 37-60.Google Scholar
  5. Bucholc, Marta/Komornik, Maciej (2016): Die PiS und das Recht. Verfassungskrise und polnische Rechtskultur. In: Osteuropa. 66. 1-2. 79-93.Google Scholar
  6. Decker, Frank (Hrsg.) (2006): Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv? Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  7. Dubiel, Helmut (1986a): Das Gespenst des Populismus. In: Dubiel (1986b): 33-50.Google Scholar
  8. Dubiel, Helmut (Hrsg.) (1986b): Populismus und Aufklärung. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Dudek, Thomas (2017): Islamhass ohne Islam. In: Zeit online. http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/polen-elk-rassismus-antiislamismus-unruhen-pis/komplettansicht (Zugriff: 10.04.2018).
  10. Fenichel, Otto (1993): Elemente einer psychoanalytischen Theorie des Antisemitismus. In: Simmel (1993): 35-57.Google Scholar
  11. Flis, Jarosław (2012): Recht und Gerechtigkeit (PiS) – unkoordinierter Flügelschlag. In: Polen-Analysen Nr. 117. http://www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen117.pdf (Zugriff: 11.05.2018).
  12. Fromm, Erich (1945): Die Furcht vor der Freiheit. Zürich: Steinberg Verlag.Google Scholar
  13. Fromm, Erich (1987): Sozialpsychologischer Teil. In: Fromm et al. (1987): 77-135.Google Scholar
  14. Fromm, Erich et al. (1987): Studien über Autorität und Familie. Forschungsberichte aus dem Institut für Sozialforschung. 2. Aufl. Lüneburg: zu Klampen Verlag.Google Scholar
  15. Geelhaar, Stephan/Marz, Ulrike/Prenzel, Thomas (2012): Rostock-Lichtenhagen als konformistische Revolte. In: Prenzel (2012): 55-66.Google Scholar
  16. Grigat, Stephan (Hrsg.) (2006): Feindaufklärung und Reeducation. Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus. Freiburg: ça ira-Verlag.Google Scholar
  17. Grigat, Stephan (2007): Fetisch und Freiheit. Über die Rezeption der Marxschen Fetischkritik, die Emanzipation von Staat und Kapital und die Kritik des Antisemitismus. Freiburg: ça ira-Verlag.Google Scholar
  18. Harłukowicz, Jacek (2017): Podpalacz kukły Żyda Piotr Rybak pójdzie do więzienia. Sąd nie zgodził się na dozór elektroniczny. In: Gazeta Wyborcza online. http://wroclaw.wyborcza.pl/wroclaw/7,35771,22075077,podpalacz-kukly-zyda-piotr-rybak-pojdzie-do-wiezienia-sad-nie.html (Zugriff: 10.04.2018).
  19. Holzer, Jerzy (2007): Polen und Europa. Land, Geschichte, Identität. Bonn: Dietz Verlag.Google Scholar
  20. Jansen, Christian/Borggräfe, Henning (2007): Nation, Nationalität, Nationalismus. Frankfurt am Main: Campus Verlag.Google Scholar
  21. Jour fixe initiative Berlin (Hrsg.) (2000): Theorie des Faschismus – Kritik der Gesellschaft. Münster: Unrast Verlag.Google Scholar
  22. Kaczyński, Jarosław (2015): Jarosław Kaczyński in der Sejmdebatte zur Regierungserklärung von Ministerpräsidentin Beata Szydło, Stenografische Abschrift der ersten Sitzung des Sejm der Republik Polen am 18.11.2015, vierter Beratungstag (Auszüge). In: Polen-Analysen. http://www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen173.pdf (Zugriff: 09.04.2018).
  23. Karon, Jan Aleksander: Robert Biedroń, „Die Regierung schürt eine schwulenfeindliche Stimmung“. In: Zeit online. http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/robert-biedron-polen-opposition-pis-jaroslaw-kaczynski/komplettansicht (Zugriff: 10.04.2018).
  24. Kellermann, Florian (2017): Wie Pech und Schwefel. In: Zeit online. http://www.zeit.de/2017/06/polen-kirche-politik-nationalkonservativ-fremden-feindlich/komplettansicht (Zugriff: 10.04.2018).
  25. Konicz, Tomasz (2016): Das Gruselkabinett Polens: Polens Nationalisten gehen auf Konfrontationskurs zu Deutsch-Europa. In: Konkret. Zeitschrift für Politik und Kultur. 2. 14-15.Google Scholar
  26. Konicz, Tomasz (2017): Anti-D, Die autoritäre Formierung der polnischen Gesellschaft richtet sich gegen die deutsche Dominanz in Europa. In: Konkret. Zeitschrift für Politik und Kultur. 9. 30-31.Google Scholar
  27. Krzemiński, Adam (2016): Lingua tertii rei publicae. Die Sprache und das Weltbild der PiS. In: Osteuropa. 66. 1-2. 119-129.Google Scholar
  28. Kublik, Agnieszka (2016): Auf Linie gebracht, Polens öffentlichrechtlicher Rundfunk unter PiS-Kuratel. In: Osteuropa. 66. 1-2. 153-159.Google Scholar
  29. Lang, Kai-Olaf (2016): Zwischen Rückbesinnung und Erneuerung. Polens PiS und Ungarns Fidesz im Vergleich. In: Osteuropa. 66. 1-2. 61-78, 66f.Google Scholar
  30. Le Bon, Gustave (2011): Psychologie der Massen. Köln: Anaconda.Google Scholar
  31. Lesser, Gabriele (2015): Der Mob ist los. Vor dem Breslauer Rathaus verbrennen Nationalisten eine »Juden-Puppe« mit EU-Flagge. In: Jüdische Allgemeine online. http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24006 (Zugriff: 10.04.2018).
  32. O.V. (2015): Jarosław Kaczyński w Sejmie: “Czy rząd ma prawo pod obcym naciskiem i bez woli narodu podejmować decyzje, które mogą mieć negatywny wpłw na nasze życie?”. In: wPolityce.pl. http://wpolityce.pl/polityka/265532-jaroslaw-kaczynski-na-debacie-w-sejmie-czy-rzad-ma-prawo-pod-obcym-naciskiem-i-bez-woli-narodu-podejmowac-decyzje-ktore-moga-miec-negatywny-wplyw-na-nasze-zycie-calosc-przemowienia (Zugriff: 10.04.2018).
  33. O.V. (2017a): Błaszczak o antyimigranckich nastrojach w Ełku: zupełnie zrozumiałe obawy przed zamachami. In: Newsweek Polska online. http://www.newsweek.pl/ polska/minister-blaszczak-komentuje-wydarzenia-w-elku,artykuly,402959,1.html (Zugriff: 10.04.2018).
  34. O.V. (2017b): Błaszczak: policja w Ełku nie reagowała od razu z obawy przed zaostrzeniem konfliktu. In: polsatnews.pl. http://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2017-01-04/blaszczak-policja-w-elku-nie-reagowala-od-razu-z-obawy-przed-zaostrze-niem-konfliktu/ (Zugriff: 10.04.2018).
  35. Prawo i Sprawiedliwość (2014): Program Prawa i Sprawiedliwości 2014. old.pis.org.pl/download.php?g=mmedia&f=program_pis_2014.pdf (Zugriff: 10.04.2018).
  36. Prenzel, Thomas (Hrsg.) (2012): 20 Jahre Rostock-Lichtenhagen. Kontext, Dimensionen und Folgen der rassistischen Gewalt. Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung. Heft 32. Rostock: Universität Rostock.Google Scholar
  37. Radonić, Ljiljana (2006): Psychopathologie der Normalität. Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie. In: Grigat (2006): 79-98.Google Scholar
  38. Schuller, Konrad (2015): Wahlkampf in Polen. Sprache des Hasses. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung online. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/wahl-kampf-in-polen-jaroslaw-kaczynski-ueber-fluechtlinge-13856938.html (Zugriff: 10.04.2018).
  39. Siebenhaar, Hans-Peter (2016): Neues Polizeigesetz. Polen auf Abwegen. In: Handelsblatt online. http://www.handelsblatt.com/politik/international/neues-polizeigesetz-polen-auf-abwegen/12844100.html (Zugriff: 10.04.2018).
  40. Simmel, Ernst (Hrsg.) (1993): Antisemitismus. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  41. Smolar, Aleksander (2015): Gross szokuje. In: Gazeta Wyborcza online. http://wy-borcza.pl/1,75968,18824173,smolar-gross-szokuje.html (Zugriff: 10.04. 2018).
  42. Smolka, Robert (2015): „Polen den Polen, Polen für Polen“. In: polenheute. http://polen-heute.de/polen-den-polen-polen-fuer-polen-40850/ (Zugriff: 10.04.2018)
  43. Vetter, Reinhold (2015): Von Kaczyńskis Gnaden. Die neue nationalkonservative Regierung. In: Polen-Analysen Nr. 173. http://www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen173.pdf (Zugriff: 11.05.2018).
  44. Vetter, Reinhold (2016): Gezeitenwechsel. Polens Rechte erobert die ganze Macht. In: Osteuropa. 66. 1-2. 19-36.Google Scholar
  45. Weyand, Jan (2000): Zur Aktualität der Theorie des autoritären Charakters. In: Jour fixe initiative Berlin (2000): 55-76.Google Scholar
  46. Winterbauer, Jörg (2015a): Polen nutzt Paris für Anti-Flüchtlingspolitik. In: Welt online. https://www.welt.de/politik/ausland/article148870908/Polen-nutzt-Paris-fuer-Anti-Fluechtlingspolitik.html (Zugriff: 10.04.2018).
  47. Winterbauer, Jörg (2015b): „Polen ist ein Ort der deutschen Expansion. Schrecklich.“. In: Welt online. https://www.welt.de/politik/ausland/article148799723/Polen-ist-ein-Ort-der-deutschen-Expansion-Schrecklich.html (Zugriff: 10.04.2018).
  48. Wybicki, Józef (2017): Mazurek Dąbrowskiego. In: Ministerstwo Spraw Wewnętrznych i Administracji. https://mswia.gov.pl/download/1/31063/broszuraHymn.pdf (Zugriff: 23.10.2017).
  49. Ziemer, Klaus (2013): Das politische System Polens. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.RostockDeutschland

Personalised recommendations