Advertisement

Die Erinnerungskultur im Spannungsfeld von Anerkennung und Geschichtsrevisionismus

  • Ronny RohdeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Galt nunmehr seit vielen Jahren in weiten Teilen der Gesellschaft respektive des politischen wie auch medialen Diskurses nahezu einhellig die Einschätzung, dass die Bundesrepublik im Feld der Vergangenheitsbewältigung im Wesentlichen ihrer Verantwortung nachgekommen sei und überdies selbst jene mit diesem Gegenstand befasste Forschung, welche qua definitionem ihrem Gegenstand kritisch gegenüber stehen muss, affirmativ konstatierte, dass die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit einen gesellschaftlichen Konsens bis hin zur Staatsräson des Erinnerns konstituieren konnte, erfuhr eine solche Gewissheit im Bundestagswahlkampf 2017 mit Angriffen auf die Erinnerungskultur ihre jüngste Erschütterung, welche zu einer ungeahnten und nahezu einhelligen Mobilisierung gegen die Alternative für Deutschland (AfD) durch andere Parteien und insbesondere durch zahlreiche Aktivitäten in den sozialen Netzwerken führte, jedoch nicht über fundamentale ideologische Gräben in großen Teilen der Wählerschaft hinwegtäuschen konnte, sondern vielmehr jene offenkundige Polarisierung der politischen Debatte als zentrale Herausforderungen des politischen Diskurses der Gegenwart sichtbar machte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, Benedict (1993): Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida (2008): Kollektives Gedächtnis. Formen einer kollektiven Erinnerung. In: Bundeszentrale für politische Bildung. http://www.bpb.de/geschichte/zeitge-schichte/geschichte-und-erinnerung/39802/kollektives-gedaechtnis?p=all (Stand 26.08.2008, Zugriff 08.05.2018).
  3. Assmann, Aleida (2013): Das neue Unbehagen an der Erinnerungskultur. Eine Intervention. München: C. H. Beck.Google Scholar
  4. Bauerkämper, Arnd (2012): Das umstrittene Gedächtnis. Die Erinnerung an Nationalsozialismus. Faschismus und Krieg in Europa seit 1945. Paderborn: Ferdinand Schöningh Verlag.Google Scholar
  5. Benjamin, Walter (2009): Eduard Fuchs, der Sammler und Historiker. In: Konersmann, Ralf (2009): 63-116.Google Scholar
  6. Bergem, Wolfgang (2011): Nation, Nationalismus und kollektive Identität. In: Salzborn, Samuel (2011): 165-186.Google Scholar
  7. Birkmeyer, Jens (2006): Thesen über ein zukünftiges Erinnern. In: Ders./ Blasberg, Cornelia (2006): 229-232.Google Scholar
  8. Birkmeyer, Jens/Blasberg, Cornelia (Hrsg.) (2006): Erinnern des Holocaust? Eine neue Generation sucht Antworten. Bielefeld: Aisthesis Verlag.Google Scholar
  9. Boschki, Reinhold/Schwendemann, Wilhelm (Hrsg.) (2008): Vier Generationen nach Auschwitz. Wie ist Erinnerungslernen heute noch möglich? Berlin: Lit Verlag.Google Scholar
  10. Bruns, Julian/Glösel, Kathrin/Strobl, Natascha (2016): Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa. Münster: Unrast.Google Scholar
  11. Brunssen, Frank (2005): Das neue Selbstverständnis der Berliner Republik. Würzburg: Königshausen & Neumann.Google Scholar
  12. Erll, Astrid (2011): Kollektives Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung. Stuttgart: J. B. Metzler.Google Scholar
  13. Fiedler, Maria (2017): Höcke-Rede in Dresden: “Völkische Deutung als normal etablieren.” In: Der Tagesspiegel. http://www.tagesspiegel.de/politik/hoecke-rede-in-dresden-voelkische-deutung-als-normal-etablieren/19278332.html (Stand 21.01.2017, Zugriff 08.05.2018).
  14. Frölich, Margrit/Jureit, Ulrike/Schneider, Christian (Hrsg.) (2012): Das Unbehagen an der Erinnerung. Wandlungsprozesse im Gedenken an den Holocaust. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel.Google Scholar
  15. Geisler, Astrid/Polke-Majewski/Tilman, Steffen (2017): AfD und Identitäre Bewegung. Abgrenzen? Von wegen. In: Zeit online. http://www.zeit.de/politik/deutsch-land/2017-06/afd-identitaere-bewegung-unvereinbarkeitsbeschluss-funktionaere (Stand 16.06.2017, Zugriff 08.05.2018).
  16. Gellner, Ernest (1991): Nationalismus und Moderne. Berlin: Rotbuch Verlag.Google Scholar
  17. Giesen, Bernhard (1995): Kollektive Identität. Die Intellektuellen und die Nation 2. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Hacke, Jens/Münkler, Herfried (2009a): Einleitung. In: Dies. (2009b): 7-14.Google Scholar
  19. Hacke, Jens/Münkler, Herfried (Hrsg.) (2009b): Wege in die neue Bundesrepublik. Politische Mythen und kollektive Selbstbilder nach 1989. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  20. Hobsbawm, Eric (1983): Inventing Traditions. In: Ders./ Ranger, Terence (1983): 1-14.Google Scholar
  21. Hobsbawm, Eric/ Ranger, Terence (Hrsg.) (1983): The Invention of Tradition. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  22. Jureit, Ulrike (2012): Normative Verunsicherungen. Die Besichtigung einer erinnerungspolitischen Zäsur. In: Frölich, Margrit/Dies./Schneider, Christian (2012): 21-36.Google Scholar
  23. Kollmann, Catrin B. (2014): Historische Jubiläen als kollektive Identitätskonstruktion. Ein Analyseraster für Organisationen, Wissenschaftler und Besucher. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  24. Konersmann, Ralf (Hrsg.) (2009): Grundlagentexte Kulturphilosophie. Hamburg: Felix Meiner Verlag.Google Scholar
  25. Kubitschek, Götz (2003): Fünf Lehren – Nachruf auf Armin Mohler. In: Szession. https://se-zession.de/8033/fuenf-lehren-nachruf-auf-armin-mohler (Stand 01.06.2003, Zugriff 08.05.2018).
  26. Liebsch, Burkhard (Hrsg.) (2010): Bezeugte Vergangenheit oder Versöhnendes Vergessen. Geschichtstheorie nach Paul Ricoeur. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  27. Lohauß, Peter (1995): Moderne Identität und Gesellschaft. Theorien und Konzepte. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  28. Mathiopoulos, Margarita (1993): Das Ende der Bonner Republik. Stuttgart: DVA.Google Scholar
  29. Mohler, Armin (1980): Vergangenheitsbewältigung. Oder wie man den Krieg nochmals verliert. Krefeld: Sinus Verlag.Google Scholar
  30. Mohler, Armin (1991): Der Nasenring. Die Vergangenheitsbewältigung vor und nach dem Fall der Mauer. München: Langen-Müller.Google Scholar
  31. O.V. (2015a): AfD: Höckes Lehre von den Menschentypen. In: Das Erste. http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/AfD-Hoeckes-Lehre-von-Menschentypen,hoeckeslehre100.html (Stand 11.12.2015, Zugriff 08.05.2018).
  32. O.V. (2015b): Erfurter Resolution. Die Gründungsurkunde des Flügels. In: derfluegel. https://www.derfluegel.de/erfurter-resolution/ (Stand März 2015, Zugriff 08.05.2018).
  33. O.V. (2016): AfD: Der Mann an der Grenze. In: Zeit online. http://www.zeit.de/2016/09/afd-bjoern-hoecke-mitschueler-entwicklung/seite-2 (Stand 2016, Zugriff 08.05.2018).
  34. O.V. (2017a): Drittstärkste Kraft. AfD jubelt – Gauland: “Werden unser Land zurückholen.” In: Berliner Zeitung. https://www.berliner-zeitung.de/politik/bundestagswahl/drittstaerkste-kraft-afd-jubelt---gauland---werden-unser-land-zurueckholen--28478510 (Stand 24.09.2017, Zugriff 08.05.2018).
  35. O.V. (2017b): Gauland provoziert mit Rede zu Deutschlands Nazi-Vergangenheit. In: Spiegel online. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alexander-gauland-provo-ziert-mit-rede-zu-deutschlands-nazi-vergangenheit-a-1167750.html (Stand 14.09.2017, Zugriff 08.05.2018).
  36. O.V. (2017c): Höcke-Rede im Wortlaut. „Gemütszustand eines total besiegten Volkes.“ In: Der Tagesspiegel. http://www.tagesspiegel.de/politik/hoecke-rede-imwortlaut-weizsaeckers-rede-zum-8-mai-war-gege-das-eigene-volk/19273518-3.html (Stand 19.01.2017, Zugriff 08.05.2018).
  37. Pfahl-Traughber, Armin (1998): „Konservative Revolution“ und „Neue Rechte“. Rechtsextremistische Intellektuelle gegen den demokratischen Verfassungsstaat. Opladen: Springer.Google Scholar
  38. Reitmeyer, Ursula (2006): Erinnern ja – aber wie? Erinnerungsarbeit versus Kulturindustrie. Sechs Thesen. In: Birkmeyer, Jens/Blasberg, Cornelia (2006): 233-238, hier 236.Google Scholar
  39. Ricoeur, Paul (2010): Das politische Gedächtnis. In: Liebsch, Burkhard (2010): 233-244.Google Scholar
  40. Roeser, Rainer (2017): AfD: Radikalisierungsschraube weit aufgedreht. In: blick nach rechts. https://www.bnr.de/artikel/hintergrund/afd-radikalisierungsschraube-weit-auf-gedreht (Stand 18.09.2017, Zugriff 08.05.2018).
  41. Salzborn, Samuel (Hrsg.) (2011): Staat und Nation. Die Theorien der Nationalismusfor-schung in der Diskussion. Stuttgart: Franz Steiner Verlag.Google Scholar
  42. Schmid, Harald (2012): Das Unbehagen in der Erinnerungskultur. Eine Annäherung an ak-tuelle Deutungsmuster. In: Frölich, Margrit/Jureit, Ulrike/Schneider, Christian (2012): 161-182.Google Scholar
  43. Schmidt, Friedemann (2001): Die Neue Rechte und die Berliner Republik. Parallel laufende Wege im Normalisierungsdiskurs. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  44. Schulte von Drach, Markus C. (2017): Erwachen aus wutgetränkter Apathie. In: Süddeutsche Zeitung. http://www.sueddeutsche.de/politik/soziologe-zur-afd-erwachen-aus-wutgetraenkter-apathie-1.3687762-3 (Stand 04.10.2017, Zugriff 08.05.2018).
  45. Siepmann, Marcel (2013): Vom Nutzen und Nachteil europäischer Geschichtsbilder. In: Bun-deszentrale für politische Bildung. http://www.bpb.de/apuz/170168/vom-nutzen-und-nachteil-europaeischer-geschichtsbilder?p=all (08.10.2013, Zugriff 08.05.2018).
  46. Stern, Frank (1991): Im Anfang war Auschwitz. Antisemitismus und Philosemitismus im deutschen Nachkrieg. Tel Aviv: Bleicher Verlag.Google Scholar
  47. Thamer, Hans-Ulrich (2006): Der Holocaust in der deutschen Erinnerungskultur vor und nach 1989. In: Birkmeyer, Jens/Blasberg, Cornelia (2006): 81-94.Google Scholar
  48. von Borries, Bodo (2008): Geschichtsbewusstsein Jugendlicher vier Generationen nach Auschwitz. Zwischen Illusionen und Irritationen. In: Boschki, Reinhold/Schwen-demann, Wilhelm (2008): 41-76.Google Scholar
  49. Waibel, Harry (2012): Rassisten in Deutschland. Todesopfer rechter Gewalt seit 1990. Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  50. Wünsch, Thomas (2013): Erinnerungskultur. In: Uni-Oldenburg. Ome-lexikon. https://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/begriffe/erinnerungskultur/ (Stand 07.03.2013, Zugriff 08.05.2018).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.RostockDeutschland

Personalised recommendations