Advertisement

Die Zielgruppe verstehen

  • Wolfgang VogtEmail author
Chapter
  • 4.3k Downloads

Zusammenfassung

Nachdem Sie die Zielgruppe definiert haben, also wissen, welche typischen Personen Sie ansprechen und bei B2B-Kunden auch in welchen Funktionen sie tätig sind, geht es nun darum, diese Zielgruppe im Detail zu verstehen. Es geht darum, ihre Probleme, Ängste, Sorgen und Hoffnungen zu verstehen. Sie wollen wissen, welche Verbesserungen sie suchen und welchen Nutzen sie von Ihnen erwarten. Sie interessieren sich für die Motivation und Emotionen Ihrer Zielgruppe.

Literatur

  1. Brown, S., D. Gray, und J. Macanufo. 2010. Gamestorming: A playbook for innovators, rulebreakers and changemakers, 65–67. Sebastopol: O’Reilly.Google Scholar
  2. Bundesärztekammer. Ärztestatistik 2016: Die Schere zwischen Behandlungsbedarf und Behandlungskapazitäten öffnet sich. http://www.bundesaerztekammer.de/ueber-uns/aerztestatistik/aerztestatistik-2016/. Zugegriffen: Okt. 2017.
  3. Kim, W. C., und R. Mauborgne. 2005. Der Blaue Ozean als Strategie, 93, 95–104. München: Hanser.Google Scholar
  4. Osterwalder, A., Y. Pigneur, G. Bernarda, und A. Smith. 2015. Value proposition design, 9, 12–17, 21. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  5. Statistisches Bundesamt. Bevölkerung nach Altersgruppen, Familienstand und Religionszugehörigkeit. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Tabellen/AltersgruppenFamilienstandZensus.html;jsessionid=84CAFC222CA88770275FBB66C0CF4371.cae3. Zugegriffen: 16. Febr. 2017 (12.00 Uhr).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.SindelfingenDeutschland

Personalised recommendations