Advertisement

„Ourstory is unwritten“

Überlegungen zu einer kritischen Historiografie Sozialer Arbeit
Chapter
Part of the Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft book series (TWSA)

Zusammenfassung

Der folgende Artikel untersucht Geschichtsbilder in der Sozialen Arbeit anhand von Überblickswerken. Diese reproduzieren zumeist die Sicht, dass Soziale Arbeit vor allem als Profession in und mit der Industriegesellschaft entstanden ist. Eine derartige Konstruktion sowie die damit einhergehende Geschichtspolitik erschweren indes zu einer kritischen Historiografie vorzudringen, die Alternativen zur Industriegesellschaft – nicht zuletzt angesichts der aktuellen Krise des Kapitalismus – und damit zur etablierten Sozialen Arbeit freilegen könnte.

Schlüsselbegriffe

Historiographie Geschichte Sozialer Arbeit Geschichtspolitik Kritik Krise des Kapitalismus 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AutorInnenkollektiv Loukanikos (2015) (Hrsg.): History is unwritten. Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft. Münster: edition assemblage.Google Scholar
  2. Benjamin, Walter (1977): Über den Begriff der Geschichte. In: Illuminationen. Ausgewählte Schriften, Bd.1. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 251-261.Google Scholar
  3. Braches-Chyrek, Rita (2013): Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon. Professionalisierung und Disziplinbildung Sozialer Arbeit. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  4. Bremm, Klaus-Jürgen (2014): Das Zeitalter der Industrialisierung. Darmstadt: WBG Theiss.Google Scholar
  5. Fröhlich, Claudia; Kohlstruck, Michael (1999): Vergangenheitspolitik in kritischer Absicht. In: Dies. (Hrsg.): Engagierte Demokraten: Vergangenheitspolitik in kritischer Absicht-Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 7-30.Google Scholar
  6. Groh, Dieter (1980): Zur Einführung. In: E.P. Thompson: Plebeische Kultur und moralische Ökonomie. Frankfurt a. M./Berlin/Wien: Ullstein, S. 5-31.Google Scholar
  7. Hammerschmidt, Peter; Tennstedt, Florian (2012): Der Weg zur Sozialarbeit: Von der Armenpflege bis zur Konstituierung des Wohlfahrtsstaates in der Weimarer Republik. In: Thole (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. VS, S. 73-86.Google Scholar
  8. Hering, Sabine; Münchmeier, Richard (2014). Geschichte der Sozialen Arbeit. 5. Aufl. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  9. Hobsbawm, Eric J. (1977): Die Blütezeit des Kapitals. Eine Kulturgeschichte der Jahre 1848-1875. München: Kindler.Google Scholar
  10. Hüttner, Bernd (2015): Netzwerkarbeit im Feld kritischer Geschichtswissenschaft: Von Making History zu History is unwritten. In: AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hrsg.): History is unwritten. Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft. Münster: edition assemblage, S. 120-133.Google Scholar
  11. Kocka, Jürgen. (1988): Geschichte als Aufklärung? In: Rüsen/Lämmert/Glotz: Die Zukunft der Aufklärung. Frankfurt/Main: Suhrkamp, S. 91-98.Google Scholar
  12. Kocka, Jürgen (1990): Arbeitsverhältnisse und Arbeiterexistenzen: Grundlagen der Klassenbildung im 19. Jahrhundert. Bonn: Dietz Nachfolge.Google Scholar
  13. Kuhlmann, Carola (2013): Geschichte Sozialer Arbeit. 3. Aufl. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  14. Kunstreich, Timm (1997/1998): Grundkurs Soziale Arbeit: Sieben Blicke auf Geschichte und Gegenwart Sozialer Arbeit. Hamburg: Agentur des Rauhen Hauses.Google Scholar
  15. Lambers, Helmut (2010): Wie aus Helfen Soziale Arbeit wurde. Die Geschichte der Sozialen Arbeit. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  16. Lill, Max (2015): Schattenboxen im Spiegelkabinett. Oder: Vom altmodischen Versuch, Geschichte(n) zu schreiben. In: AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hrsg.): History is unwritten. Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft. Münster: edition assemblage, S. 318-336.Google Scholar
  17. Maurer, Susanne (2005): Geschichte Sozialer Arbeit als Gedächtnis gesellschaftlicher Konflikte. In: Konrad (Hrsg.): Sozialpädagogik im Wandel. Münster u. a.: Waxmann, S. 11-33.Google Scholar
  18. Maurer, Susanne (2009): Soziale Arbeit als ‚offenes Archiv‘ gesellschaftlicher Konflikte. In: Mührel/Birgmeier: Theorien der Sozialpädagogik – ein Theorie-Dilemma. Wiesbaden: VS, S. 147-164.Google Scholar
  19. Mollenhauer, Klaus (1959): Die Ursprünge der Sozialpädagogik in der industriellen Gesellschaft. Weinheim und Berlin: Beltz.Google Scholar
  20. Müller, Carsten (2014): Historische Forschung in der Sozialpädagogik … oder: Wie werden „tote Hunde“ zum Sprechen gebracht? In: Mührel/Birgmeier: Perspektiven sozialpädagogischer Forschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 229-241.Google Scholar
  21. Müller, Carsten (2016): „Ourstory is unwritten“ – Überlegungen zu einer kritischen Historiografie Sozialer Arbeit. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (3/2016): S. 316-323.Google Scholar
  22. Nagl, Dominik (2015): Edward P. Thompson, die Neue Linke und die Krise im britischen Marxismus der 1960er und 1970er Jahre. In: AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hrsg.): History is unwritten. Linke Geschichtspolitik und kritische Wissenschaft, hrsg.. Münster: edition assemblage, S. 85-101.Google Scholar
  23. Nietzsche, Friedrich (1988): Unzeitgemäße Betrachtungen. Zweites Stück: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben. In: Colli/Moninari (Hrsg.): Kritische Studienausgabe, Bd.1. München: dtv/de Gryter, S. 243-334.Google Scholar
  24. Otto, Hans-Uwe; Thiersch, Hans (2001) (Hrsg.): Handbuch Sozialarbeit/Sozialpädagogik. 2. Aufl. Neuwied und Kriftel: Luchterhand.Google Scholar
  25. Oy, Gottfried; Schneider, Christoph (2015): Destruktion und Intervention – von den Möglichkeiten der Geschichtspolitik. In: AutorInnenkollektiv Loukanikos (Hrsg.) History is unwritten. Münster: edition assemblage, S. 299-315.Google Scholar
  26. Pankoke, E. 1970. Sociale Bewegung Sociale Frage Sociale Politik. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  27. Rüsen, Jörn (1982): Die vier Typen historischen Erzählens. In: Koselleck & H. Lutz & J. Rüsen (Hrsg.): Formen der Geschichtsschreibung. München: dtv, S. 514-605.Google Scholar
  28. Schmid, H. (2008): Konstruktion. Bedeutung. Macht. Zum kulturwissenschaftlichen Profil einer Analyse von Geschichtspolitik. In: Heinrich/Kohlstruck (Hrsg.): Geschichtspolitik und sozialwissenschaftliche Theorie. Stuttgart: Steiner, S. 75-98.Google Scholar
  29. Steinacker, Sven (2009): Historische Ethnographie: Der Forscher im Staub der Aktendeckel. In: F. Heinzel & W. Thole & S. Köngeter (Hrsg.): „Auf unsicherem Terrain“. Ethnographische Forschung im Kontext des Bildungs- und Sozialwesens. Wiesbaden: VS, S. 67-81.Google Scholar
  30. Thole, Werner (2012) (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. 4. Aufl. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  31. Wendt, Wolf Rainer (2008): Geschichte der Sozialen Arbeit. 5. Aufl. Stuttgart: UTB Lucius & Lucius.Google Scholar
  32. Zeller, S. (1998): Nicht Almosen, sondern Gerechtigkeit: jüdische Ethik und ihre historischen Wurzeln für die Professionalisierung in der Sozialen Arbeit. In: neue praxis (28/6): S. 540-556.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Soziale Arbeit und GesundheitEmdenDeutschland

Personalised recommendations