Die Entwicklung der gesellschaftlichen Strukturen bis zu den archaischen Zivilisationen

Chapter
Part of the Gesammelte Schriften book series (GESCH, volume 2)

Zusammenfassung

Die Strukturen der frühen Gesellschaften auf dem Subsistenzniveau des Jagens und Sammelns waren familial und egalitär. Die Feststellung läßt sich – mit einigen interpretativen Konturen und Vorbehalten – für die rezenten Gesellschaften erweisen. Für die pleistozänen Gesellschaften sprechen alle theoretischen Überlegungen dafür, daß die Strukturen der gesellschaftlichen Ordnung denen der rezenten Gesellschaften darin gleich waren, daß auch sie familial und (unter Männern) egalitär verfaßt waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Albert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations