Schaltungssimulation mit dem PC

Chapter

Zusammenfassung

Mit der allgegenwärtigen Verfügbarkeit von leistungsfähigen Computern, ist die Verwendung von Netzwerkanalyseprogrammen für Lernende geradezu ein Muss geworden. Erst das eigene Experimentieren mit elektronischen Schaltungen auf dem PC bringt unschätzbare Einsichten in die Schaltungsfunktion. Nur hier gelingt es, zeitökonomisch Bauteile zu verändern, hinzuzufügen und die Funktionsanalyse direkt bereitzustellen. Erst wenn die Funktionsanalyse die eigenen Vorstellungen bestätigt oder es möglich ist, die Funktionsänderungen so zu interpretieren, dass sie mit den eigenen Theorievorstellungen in Einklang zu bringen sind, nur dann befähigt man sich zu sachlogische Einsichten in die Funktionszusammenhänge von elektronischen Schaltungen. Der Hauptvorteil von diesen Programmen ist der, dass sich ein elektrischer Schaltkreis in seinem Verhalten simulieren lässt, bevor man ihn tatsächlich in der Praxis aufbaut. Das erlaubt Entscheidungen darüber, ob in einer Schaltung Änderungen hinsichtlich Bauteil‐ und Funktionstoleranzen sinnvoll sind. So könnten beispielsweise preiswertere Operationsverstärker bei gleicher oder ähnlicher Funktionstüchtigkeit eingesetzt werden. Das alles, ohne je ein Bauteil zunächst gekauft oder angefasst zu haben. Erst wenn die Schaltung hinsichtlich Bauteile‐ und Funktionstoleranz ausreichend verifiziert ist, wird es sinnvoll, die elektrische Schaltung praktisch aufzubauen und messtechnisch zu überprüfen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Beckdorf-NindorfDeutschland

Personalised recommendations