Advertisement

Rohstoffunternehmen: Legitimation durch Freiwillige CSR?

Chapter

Zusammenfassung

Ashforth & Gibbs beschränken das Self-promoter’s paradox auf Unternehmen, deren Legitimation bereits herabgesetzt ist: Stellen sich stigmatisierte Unternehmen mit CSR als gemeinwohlorientiert dar, erreichen sie häufig das Gegenteil des gewünschten Effekts (vgl. Ashforth & Gibbs, 1990). Bentele & Nothhaft zeigen die Gefahr, dass CSR-Selbstzuschreibungen als unglaubwürdig wahrgenommen werden, am Beispiel einer Umweltkampagne von RWE auf, einem Energiekonzern, der seinen Strom fast ausschließlich aus Kernenergie und fossilen Brennstoffen erzeugt (vgl. Bentele & Nothhaft, 2011b: 58-67).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität ZürichIPMZ - Institut für Publizistikwissenschaft und MedienforschungZürichSchweiz

Personalised recommendations