Teilhabe und Exklusion

Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD)

Zusammenfassung

Exklusion – im deutschen Sprachraum auch soziale Ausgrenzung oder sozialer Ausschluss genannt – ist zu einem Schlüsselbegriff in den Sozialwissenschaften und im öffentlichen Diskurs seit Ende der 1980er / Anfang der 1990er Jahre geworden, der einen neuen Zugang zur Erfassung und Analyse sozialer Ungleichheit eröffnet. Damit ist das Phänomen gemeint, dass Personen oder Personengruppen aufgrund materieller und sozialer Benachteiligung von der Teilhabe an zentralen gesellschaftlichen Bereichen ausgegrenzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Bremer entwicklungspolitische NetzwerkBremenDeutschland

Personalised recommendations