Advertisement

Open Innovation Ansätze für den Dienstleistungsinnovationsprozess – Die Entwicklung eines Service Open Innovation Frameworks

Chapter

Zusammenfassung

Im Rahmen der Entwicklung neuer Dienstleistungen spielt der frühzeitige Einbezug auch unternehmensexterner Akteure in den Service-Innovationsprozess eine immer größer werdende Rolle. Im Bereich der materiellen Produktentwicklung existieren hierfür bereits eine Vielzahl erfolgreicher Modelle, unter anderem der Open Innovation-Ansatz von Chesbrough (2003). Der vorliegende Beitrag versucht an dieser Stelle anzusetzen und entwickelt ein Framework für die Übertragbarkeit der Open Innovation-Grundsätze auf den Dienstleistungsbereich. Hierzu werden geeignete Bewertungsmethoden identifiziert, zu Hauptindikatoren aggregiert und im Service Open Innovation Framework zusammengeführt sowie beispielhaft auf ausgewählte Servicebereiche angewendet. Es zeigt sich, dass das größte Potenzial zur Anwendung der Open Innovation-Grundsätze insbesondere in den Bereichen der produktbegleitenden und unternehmensberatenden Dienstleistungen, aber auch in der Entwicklung von Mobilitäts- und Gesundheitsdienstleistungen, besteht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bartsch B (2014) Ende eines Mythos. Brand eins: Unternehmensberater 1(1):6–12Google Scholar
  2. Battisti G, Gallego J, Rubalcaba L, Windrum P (2014) Open innovation in services: knowledge sources, intellectual property rights and internationalization. Economics of Innovation and New Technology 24(3):223–247Google Scholar
  3. Blohm I, Riedl C, Leimeister J, Krcmar H (2012) Applying open innovation for innovating electronic services – open issues for future research. In: Ganz W, Satzger G, Schultz C (Hrsg) Methods in service innovation. Current trends and future perspectives. Fraunhofer Verlag, Stuttgart, 55–58Google Scholar
  4. BMBF (2015) Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Online verfügbar unter www.bmbf.de/foerderungen/27177.php, abgerufen am 09.09.2015
  5. Bullinger H-J (2007) Innovation und Entrepreneurship. In: Loos P, Krcmar H (Hrsg) Architekturen und Prozesse. Strukturen und Dynamik in Forschung und Unternehmen. Springer, Berlin, 177–192Google Scholar
  6. Bundesregierung (2015) Nationale Plattform Zukunftsstadt. Online verfügbar unter www.nationale-plattform-zukunftsstadt.de, abgerufen am 09.09.2015
  7. Chesbrough H (2003) Open Innovation. The New Imperative for Creating and Profiting from Technology. Harvard Business Review Press, BostonGoogle Scholar
  8. Chesbrough H (2011a) Bringing Open Innovation to Services. MIT Sloan Management Review 52(2):85–90Google Scholar
  9. Chesbrough H (2011b) Open Service Innovation. Jossey-Bass, San FranciscoGoogle Scholar
  10. Chesbrough H, Bogers M (2014) Explicating Open Innovation. Clarifying an Emerging Paradigm for Unterstanding Innovation. In: Chesbrough H, Vanhaverbeke W, West J (Hrsg) New Frontiers in Open Innovation. Oxford University Press, Oxford, 3–28Google Scholar
  11. DB (2015) Moving Ideas. Eine Initiative der Deutschen Bahn. Online verfügbar unter www.moving-ideas.net, abgerufen am 10.09.2015
  12. Drucker P (1993) Dienstleistung und Produktivität. In: Simon H (Hrsg) Industrielle Dienstleistungen. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, 51–65Google Scholar
  13. Diedrichs E (2010) Innovationsmanagement – Wissensintensive Dienstleistungen schneiden schlecht ab. technologie & management 06/2010: 47Google Scholar
  14. Eversheim W, Liestmann V, Winkelmann K (2006) Anwendungspotenziale ingenieurwissenschaftlicher Methoden für das Service Engineering. In: Bullinger H-J, Scheer A-W (Hrsg) Service Engineering. Entwicklung und Gestaltung innovativer Dienstleistungen. Springer, Berlin, 423– 442Google Scholar
  15. Fasnacht D (2009) Open Innovation in the Financial Services. Growing Through Openness, Flexibility and Customer Integration. Springer, BerlinGoogle Scholar
  16. Fiechtner S, Gotsch M, Lerch C, Krämer H (2016) Open Innovation in der Entwicklung neuer Dienstleistungen – Gestaltungsansätze einer stärkeren Integration des Kunden in den Service-Innovationsprozess. In: Bruhn M, Hadwich K: Servicetransformation: Entwicklung vom Produktanbieter zum Dienstleistungsunternehmen. Forum Dienstleistungsmanagement, Gabler, Wiesbaden, im ErscheinenGoogle Scholar
  17. Gallouj F, Windrum P (2009) Services and services innovation. Journal of Evolutionary Economics 19(2):141–148Google Scholar
  18. Garrel J, Grandt C (2012) Eine empirische Analyse der Produktivität wissensintensiver Dienstleistungen. Fraunhofer IFF, MagdeburgGoogle Scholar
  19. Gassmann O, Enkel E (2006) Open Innovation. Die Öffnung des Innovationsprozesses erhöht das Innovationspotential. zfo Wissen 75(3):132–138Google Scholar
  20. Gassmann O, Enkel E, Chesbrough H (2010) The future of open innovation. R&D Management 40(3):213–221Google Scholar
  21. Gehrke B, Rammer C, Frietsch R, Neuhäusler P (2010) Listen wissens- und technologieintensiver Güter und Wirtschaftszweige. Zwischenbericht zu den NIW/ISI/ZEW-Listen 2010/2011. Studie zum Deutschen Innovationssystem Nr. 19/2010Google Scholar
  22. Gillig H, Täube F (2010) Open Innovation für E-Services: Rahmenkonzept zur Kundenintegration in den Innovationsprozess. Wissenschaftsmanagement 07/08 2010:48–52Google Scholar
  23. Gotsch M (2012) Innovationsaktivitäten wissensintensiver Dienstleistungen. Die Markenanmeldung als Indikator. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  24. Hauschildt J, Salomo S (2007) Innovationsmanagement. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  25. Hilgers D, Ihl C (2010) Citizensourcing. Applying the Concept of Open Innovation to the Public Sector. The International Journal of Public Participation 4(1): 67–88Google Scholar
  26. Hipp C, Grupp H (2005) Innovation in the service sector: The demand for service-specific innovation measurement concepts and typologies. In Research Policy 34(4):517–535Google Scholar
  27. Hippel E. (2005) Democratizing Innovation. MIT Press, CambridgeGoogle Scholar
  28. Hsieh K, Tidd J (2012) Open versus closed new service development. The influences of project novelty. Technovation 32(11):600–608Google Scholar
  29. Hück S (2014) Open Innovation Kongress. 100 Cases in 30 Minutes. Learning from others. IHK Karlsruhe, Karlsruhe, 03.12.2014Google Scholar
  30. Keller C, Edenius M, Lindblad S (2013) Open Service Innovation in Health Care. What Can We Learn from Open Innovation Communities? In: Eriksson J, Lundström A, Wiberg M, Hrastinski S, Edenius M, Agerfalk P (Hrsg) Managing Open Innovation Technologies. Springer, Berlin, 239–251Google Scholar
  31. Krämer H (2015) Baumol‘s Disease und unternehmensbezogene Dienstleistungen. In: Gotsch M, Lerch C (Hrsg) Messung der Produktivität innovativer und wissensintensiver Dienstleistungen. Fraunhofer Verlag, Stuttgart, 157–179Google Scholar
  32. Kuusisto J (2009) Entwicklung der Dienstleistungsinnovationspolitik. Betrachtung der Ergebnisse des Innovationspolitikprojekts IPPS für den Dienstleistungsbereich. In: Spath D, Ganz W (Hrsg) Die Zukunft der Dienstleistungswirtschaft. Trends und Chancen heute erkennen. Carl Hanser, München, 61–91Google Scholar
  33. Lay G, Biege S, Buschak D, Jäger A (2011) Stiefkind Service-Innovation? Modernisierung der Produktion Mitteilungen aus der ISI-Erhebung, Nr. 56. Fraunhofer ISI, KarlsruheGoogle Scholar
  34. Leimeister J (2012) Dienstleistungsengineering und -management. Springer, BerlinGoogle Scholar
  35. Mattes F (2010) Wie der Kulturwandel für Open Innovation gelingt. In: Serhan I (Hrsg) Open Innovation umsetzen. Prozesse, Methoden, Systeme, Kultur. Symposion, Düsseldorf, 385– 406Google Scholar
  36. Möslein K, Reichwald R, Kölling M (2011) Open Innovation in der Dienstleistungsgestaltung. WSI Mitteilungen 63 (9):484 – 490Google Scholar
  37. OECD (2005) Oslo Manual. Guidelines for collecting and interpreting innovation data. ParisGoogle Scholar
  38. Oliveira P, Hippel E (2011) Users as service innovators: The case of banking services. Research Policy 40(6):806–818Google Scholar
  39. Perlitz M, Schrank R (2013) Internationales Management. UTB, KonstanzGoogle Scholar
  40. Piller F, West J (2014) Firms, Users, and Innovation. An Interacting Model of Coupled Open Innovation. In: Chesbrough H, Vanhaverbeke W, West J (Hrsg) New Frontiers in Open Innovation. Oxford University Press, Oxford, 29– 49Google Scholar
  41. Reckenfelderbäumer M, Busse D (2006) Kundenmitwirkung bei der Entwicklung von industriellen Dienstleistungen. Eine phasenbezogene Analyse. In: Bullinger H-J, Scheer A-W (Hrsg) Service Engineering. Entwicklung und Gestaltung innovativer Dienstleistungen. Springer, Berlin, 141–166Google Scholar
  42. Reichwald R, Piller F (2009) Interaktive Wertschöpfung. Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  43. Sandulli F (2013) User-led innovation: final users involvement in value cocreation in services industries. In: Cinquini L, Di Minin A, Varaldo R (Hrsg) New business models and value creation. A service science perspective. Springer, London, 87–103Google Scholar
  44. Som O, Jäger A, Maloca S (2014) Open Innovation – ein universelles Erfolgsrezept? Mitteilungen aus der ISI-Erhebung Modernisierung der Produktion. Nr. 66, Fraunhofer ISI, KarlsruheGoogle Scholar
  45. Statistisches Bundesamt (2004) Produktbegleitende Dienstleistungen und ihre statistische Erfassung. Wirtschaft und Statistik 83(3):269–279Google Scholar
  46. Straub T, Kohler M, Hottum P, Arrass V, Welter D (2013) Customer Integration in Service Innovation. An Exploratory Study. Journal of Technology Management & Innovation 8(3):25–33Google Scholar
  47. Sutter M (2013) Probleme und Potenziale der Wissensintegration in Beratungsprojekten. Eine empirische Analyse. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  48. Tchibo (2015) Tchibo Ideas. Online verfügbar unter www.tchibo-ideas.de/das-konzept, abgerufen am 09.09.2015
  49. Wagner P, Piller F (2011) Innovationsfähigkeit steigern mit Open Innovation. In Performance 3(2):52–65Google Scholar
  50. West J, Salter A, Vanhaverbeke W, Chesbrough H (2014) Open innovation: The next decade. In Research Policy 43(5):805–811Google Scholar
  51. Wogatzky M (2010) Options for Customer Integration in the Open Innovation Paradigm at Deutsche Telekom. In Arnold H, Erner M, Möckel P, Schläffer C (Hrsg): Applied Technology and Innovation Management. Insights and Experiences from an Industry-Leading Innovation Centre. Springer, Berlin, 89–99Google Scholar
  52. ZEW (2015) Großhandel. In Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Branchenreport Innovationen 22(14):1– 4Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Matthias Gotsch
    • 1
  • Simon Fiechtner
    • 2
  • Hagen Krämer
    • 2
  1. 1.Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISIKarlsruheDeutschland
  2. 2.Hochschule Karlsruhe - Technik und WirtschaftKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations