Advertisement

Wann geht es zurück aufs Land?

  • Michael VoigtländerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Städte wachsen derzeit stark, doch ist dies auch ein langfristiger Trend? Aktuelle Statistiken zeigen, dass gerade die deutsche Bevölkerung wieder aus den Großstädten wegzieht. Doch ein genauer Blick zeigt, dass viele in die Umlandgemeinden ausweichen, wo das Wohnungsangebot besser und günstiger, der Weg ins Zentrum aber noch relativ kurz ist. Trotz technischer Fortschritte, etwa im Automobilverkehr oder bei Internetzugängen, werden die Großstädte auch in Zukunft wirtschaftliche Magneten sein und weiter wachsen. Für das Land und strukturschwache Regionen entstehen hierdurch zunehmend Probleme. Es entstehen Leerstände und die Infrastrukturkosten steigen weiter an, was zu weiterer Abwanderung führt. Es stellt sich damit zunehmend die Frage, wie die Attraktivität ländlicher Regionen erhalten werden kann. Dies ist nicht nur eine ökonomische Frage, sondern auch eine gesellschaftliche Herausforderung, denn mit dem Abbau der Infrastruktur und der sich ausbreitenden Perspektivlosigkeit in der ländlichen Bevölkerung findet der Populismus einen immer größeren Nährboden.

Weiterführende Literatur

Eine Studie zur aktuellen Entwicklung, dass Inländer wieder aus der Stadt herausziehen:

  1. 1.
    Busch R (2016) Inländische Wanderungen in Deutschland – wer gewinnt und wer verliert? für Immobilienökonomie. doi: 10.1365/s41056-016-0012-3 Google Scholar

Nach dieser Studie wird die Mobilität aufgrund technologischer Entwicklungen weniger wichtig:

  1. 2.
    Bain & Company (2016) Spatial economics: the declining cost of distance. http://bain.de/Images/BAIN_REPORT_Spatial_economics.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2016

Der US-Ökonom Glaeser beschreibt eindrucksvoll den Siegeszug der Städte:

  1. 3.
    Glaeser EL (2012) Triumph of the city: how our greatest invention makes us richer, smarter, greener, healthier, and happier. Penguin Books, New YorkGoogle Scholar

Ansätze für die Lösung von Leerstandsproblemen habe ich vor einigen Jahren mit meinen Kollegen Ralph Henger und Michael Schier entwickelt:

  1. 4.
    Henger R, Schier M, Voigtländer M (2013) Leerstand als wirtschaftspolitische Herausforderung. IW-Position(62), KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut der deutschen Wirtschaft KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations