Advertisement

Career Services: Von „nice to have“ zu „need to have“

Chapter

Zusammenfassung

Es genügt heute nicht mehr, die Studierenden an der Diplomfeier mit den besten Wünschen zu entlassen. Eine Universität muss die Schnittstelle zum Arbeitsmarkt vielmehr managen. Dazu sollen zum einen die Studierenden für den Arbeitsmarkt fit gemacht werden. Zum anderen erwarten die Unternehmen Unterstützung, damit diese den Zugang zu den Absolventen optimal gestalten können. Diese für Universitäten immer wichtiger werdenden Aufgaben sind Auftrag der Career Services. Dabei sind die folgende Faktoren zentral:
  1. 1.

    Klare strategische Ausrichtung bestimmen und Mehrwert für Universität aufzeigen

     
  2. 2.

    Solide Finanzierung sicherstellen, welche aus mehreren Standbeinen besteht

     
  3. 3.

    Definieren von klar messbaren KPIs, welche die Ziele der Universität unterstützen

     
  4. 4.

    Umfassendes Karriereberatungsangebot für Studierende anbieten

     
  5. 5.

    Kompetente Ansprechpartner mit einem attraktiven Angebot für rekrutierende Unternehmen sein

     
  6. 6.

    Promotionskanäle etablieren und gute Vernetzung innerhalb sowie außerhalb der Universität aufbauen

     
  7. 7.

    Kompetente Mitarbeitende mit einer Passion für das Thema Career Services engagieren

     
  8. 8.

    Effiziente und optisch ansprechende Karriereplattformen bereitstellen

     

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Career & Corporate ServicesUniversität St.GallenSt.GallenSchweiz

Personalised recommendations