Advertisement

Sinn und Strategie

  • Daniel MarekEmail author
Chapter
  • 2.7k Downloads

Zusammenfassung

Kap. 4 zeigt, wie die Strategie und die Kultur eines Unternehmens analysiert und charakterisiert werden können, um zu passenden Design-Kriterien zu gelangen. Das Organisationsdesign sollte nicht nur die Ausrichtung des Unternehmens (Strategie), sondern auch die gemeinsamen Werte (Kultur) angemessen berücksichtigen. Das Kapitel enthält entsprechende Leitfragen zur Charakterisierung von Kultur und Strategie. Aus diesen Antworten folgt anschließend die Bestimmung von unternehmensspezifischen Design-Kriterien, die als Vorgaben den weiteren Design-Prozess steuern sollten.

Literatur

  1. Cichocki, Patricia, und Christine Irwin. 2014. Organization design, 2. Aufl. London: Kogan Page.Google Scholar
  2. Fisman, Ray, und Tim Sullivan. 2014. Die Anatomie der Organisation: Warum wir zusammen besser sind. Bern: Huber.Google Scholar
  3. Frese, Erich, Matthias Graumann, und Ludwig Theuvsen. 2012. Grundlagen der Organisation: entscheidungsorientiertes Konzept der Organisationsgestaltung, 10. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  4. Galbraith, Jay R. 2002. Designing organizations. San Francisco: Jossey-Bass Wiley.Google Scholar
  5. Goold, Michael, und Andrew Campbell. 2002. Designing effective organizations. San Francisco: Jossey-Bass Wiley.Google Scholar
  6. Heitger, Barbara, und Annika Serfass. 2015. Unternehmensentwicklung: Wissen, Wege, Werkzeuge für morgen. Stuttgart: Schaeffer-Poeschel.Google Scholar
  7. House, Robert J., Peter W. Dorfman, Mansour Javidan, Paul J. Hanges, und Mary F. Sully de Luque. 2014. Strategic leadership across cultures: The GLOBE study of CEO leadership behavior and effectiveness in 24 countries. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  8. House, Robert J., et al. (Hrsg.). 2004. Culture, leadership, and organizations: The GLOBE study of 62 societies. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  9. Laloux, Frederic. 2015. Reinventing organizations: Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit. München: Vahlen.Google Scholar
  10. Marek, Daniel. 2010. Unternehmensentwicklung verstehen und gestalten: Eine Einführung. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  11. Müller-Stewens, Günter, und Christoph Lechner. 2011. Strategisches Management: Wie strategische Initiativen zum Wandel führen, 4. Aufl. Stuttgart: Schaeffer-Poeschel.Google Scholar
  12. Nagel, Reinhart. 2014. Organisationsdesign: Modelle und Methoden für Berater und Entscheider. Stuttgart: Schaeffer-Poeschel.Google Scholar
  13. Osterwalder, Alexander, und Yves Pigneur. 2011. Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  14. Roberts, John. 2007. Management: Über die Gestaltung effektiver Organisationen. München: Pearson.Google Scholar
  15. Schein, Edgar H. 1995. Unternehmenskultur. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  16. Thom, Norbert, und Andreas P. Wenger. 2010. Die optimale Organisationsform: Grundlagen und Handlungsanleitung. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  17. Veken, Dominic. 2015. Der Sinn des Unternehmens. Hamburg: Murmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Dr. Daniel Marek UnternehmensentwicklungZürichSchweiz

Personalised recommendations