Advertisement

Weshalb Organisation (wieder) ein Thema ist

  • Daniel MarekEmail author
Chapter
  • 2.8k Downloads

Zusammenfassung

Kap. 1 zeigt, weshalb Organisation ein Thema ist, mit dem sich Führungskräfte vertieft auseinandersetzen sollten. Reibungsverluste und Leistungsschwächen in Unternehmen sind nicht selten auf Organisationsmängel zurückzuführen. Umgekehrt ermöglichen passende organisatorische Regelungen die Entfaltung der Mitarbeitenden. Eine passende Organisation dürfte zu einem Wettbewerbsvorteil im 21. Jahrhundert werden.

Literatur

  1. Bannink, Fredrike. 2012. Praxis der Positiven Psychologie. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  2. Buhse, Willms. 2014. Management by Internet. Kulmbach: Plassen-Verlag.Google Scholar
  3. Bullinger, Hans-Jörg, et al. 2003. Neue Organisationsformen im Unternehmen, 2. Aufl. Berlin: Springer.Google Scholar
  4. Gladwell, Malcolm. 2000. The tipping point: How little things can make a big difference. New York: Back Bay Books.Google Scholar
  5. Hamel, Gary, und Bill Breen. 2008. Das Ende des Managements: Unternehmensführung im 21. Jahrhundert. Berlin: Econ.Google Scholar
  6. Heitger, Barbara, und Annika Serfass. 2015. Unternehmensentwicklung: Wissen, Wege, Werkzeuge für morgen. Stuttgart: Schaeffer-Poeschel.Google Scholar
  7. Hinterhuber, Hans, und Eric Krauthammer. 1999. Leadership – mehr als Management, 2. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  8. Hofert, Svenja. 2016. Agiler führen. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  9. Löhmer, Cornelia, und Rüdiger Standhardt. 2010. TZI – Die Kunst sich selbst und eine Gruppe zu leiten. Einführung in die Themenzentrierte Interaktion, 3. Aufl. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  10. Pentland, Alex. 2014. Social physics: How good ideas spread: The lessons from a new science. New York: Penguin Press.Google Scholar
  11. Roberts, John. 2007. Management: Über die Gestaltung effektiver Organisationen. München: Pearson.Google Scholar
  12. Wüthrich, Hans Armas, Dirk Osmetz, und Stefan Kaduk. 2009. Musterbrecher: Führung neu leben, 3. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Dr. Daniel Marek UnternehmensentwicklungZürichSchweiz

Personalised recommendations