Advertisement

Können Frauen Kleiderständer sein?

Der Mythos der Begleiterin am Beispiel der beiden Szenen Fußball und Hardcore
  • Almut SülzleEmail author
  • Christiane Wehr
Chapter
  • 1.3k Downloads
Part of the Erlebniswelten book series (ERLEB)

Zusammenfassung

Der Beitrag beleuchtet aus genderkritischer Perspektive zwei weibliche Figuren, die angeblich am Rand stehen: den ‚coatrack‘ der Hardcoreszene und die ‚Begleiterin‘ im Fußball. Es wird gezeigt, dass es sich um klischeebasierte Grenzziehungen handelt, welche Funktion die Grenzziehung hat und wie die so bestimmten Grenzen überschritten werden (können).

Schlüsselwörter

Fußball Gender Grenzziehung Hardcore Jugendkultur Jugendszene Männlichkeiten 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baldauf, Anette/Weingartner, Katharina (1998): Lips Tits Hits Power? Popkultur und Feminismus. Bozen/Wien: FolioGoogle Scholar
  2. Büsser, Martin (2013 [1997]): If the kids are united. Von Punk zu Hardcore und zurück. 9. Aufl. Mainz: Ventil-VerlagGoogle Scholar
  3. Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (Gender Studies, 1722 = N.F., Bd. 722)Google Scholar
  4. Butler, Judith (1995): Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts. Berlin: Berlin-VerlagGoogle Scholar
  5. El-Nawab, Susanne (2007): „Du musst dich halt echt behaupten“. Mädchen und junge Frauen in der Skinhead- und Rockabilly-Szene. In: Rohmann, Gabriele (Hrsg.): Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen, S. 106–121Google Scholar
  6. Gebauer, Gunter (2006): Poetik des Fußballs. Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  7. Groß, Melanie (2007): Riot Grrrls und Ladyfeste – Angriffe auf die heterosexuelle Matrix. In: Rohmann, Gabriele (Hrsg.): Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen, S. 71–81Google Scholar
  8. Lindner, Rolf (1997): Zwischen Akademia und Medienwelt. Über die wachsende Verschränkung von Medienkultur und Wissenschaftskultur. In: IFK news 2, S. 17–19Google Scholar
  9. McRobbie, Angela/Garber, Jenny (1979 [1975]): Mädchen in den Subkulturen. In: Honneth, Axel (Hrsg.): Jugendkultur als Widerstand. Frankfurt a. M.: Syndikat, S. 217–237Google Scholar
  10. Schrader, Tina-Berith/Pfaff, Nicolle (2013): Jugendkulturen und Geschlecht. Forschungslücken und -perspektiven. In: Heyer, Robert (Hrsg.): Handbuch Jugend – Musik – Sozialisation. Wiesbaden: Springer VS, S. 323–342Google Scholar
  11. Schulze, Marion (2015): Hardcore & Gender. Soziologische Einblicke in eine globale Subkultur. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  12. Schulze, Marion (2007): Mädchen im Hardcore: Not Just Boys’ Fun? In: Gabriele Rohmann (Hrsg.): Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen, S. 91–105Google Scholar
  13. Selmer, Nicole (2005): Frauen und Fußball. Historische Spuren einer alten Leidenschaft. In: Hagel, Antje/Selmer, Nicole/Sülzle, Almut (Hrsg.): gender kicks. Texte zu Fußball und Geschlecht. Frankfurt a. M.: Koordinationsstelle Fanprojekte bei der Deutschen Sportjugend, S. 15–28Google Scholar
  14. Selmer, Nicole/Sülzle, Almut (2007): Deutscher Fußballherbst. In: ballesterer 26, S. 52–53. http://www.ballesterer.at/index.php?art_id=516&cat_id=33 (aufgerufen am 28.11.2016)
  15. Sülzle, Almut (2011): Fußball, Frauen, Männlichkeiten. Eine ethnographische Studie im Fanblock. Frankfurt a. M.: CampusGoogle Scholar
  16. Töpperwein, Jennifer (2010): Weibliche Fans im Fußball. Emanzipationsgeschichte, Erfahrungen, Perspektiven. In: Lederer, Bernd (Hrsg.): Teil-Nehmen und Teil-Haben. Fußball aus Sicht kritischer Fans und Gesellschaftswissenschaftler. Göttingen: Werkstatt, S. 25–53Google Scholar
  17. Weller, Wivian (2006): The Feminine Presence in Youth Subcultures. The Art of Becoming Visible. In: Estudos Feministas 1.http://socialsciences.scielo.org/pdf/s_ref/v1use/scs_a03pdf (aufgerufen am 22.08.2017).
  18. Wölfert, Miriam (2003): Boarding. Das Doing Gender der modernen Mädchen. In: Journal der Jugendkulturen 8, S. 40–51Google Scholar

Quellen

  1. Foto mit Buchcover „Hardcore & Gender“, privatGoogle Scholar
  2. Turncoat #2 (2000) * Google Scholar
  3. Veranstaltungsflyer Supamolly, The Stattmatratzen (2010)Google Scholar
  4. XclusiveX #5 (o.J.) * Google Scholar
  5. * Bestand Archiv der Jugendkulturen e.V.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.KielDeutschland

Personalised recommendations