Gegenübertragungsprobleme in psychoanalytischer Praxis, Ausbildung und ethnologischer Feldforschung

Chapter

Zusammenfassung

Die Begriffe „Übertragung“ und „Gegenübertragung“ entstammen dem Theorie- und Methodenrepertoire der Psychoanalyse und sind im Grunde genommen wenig geeignet für das, was sie bezeichnen. Denn es handelt sich um Worte, die der Mechanik entnommen sind, doch benennen sie gleichzeitig ein menschliches Grundphänomen, das die Orientierung über andere Personen sowie über soziale Beziehungen ermöglicht, ihnen mitunter indes auch im Wege stehen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Das Jahr der originalsprachlichen Erstveröffentlichung wird in Klammern angegeben.

  1. Adler, Alfred. 2010 (1913a). Individualpsychologische Behandlung der Neurosen. In Persönlichkeitstheorie, Psychopathologie, Psychotherapie (1913–1937). Alfred Adler Studienausgabe, Bd. 3. hrsg. Gisela Eife, 57–77. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.Google Scholar
  2. Bacon, Francis. 1990 (1620). Novum Organum Lateinisch–Deutsch, hrsg. Wolfgang Krohn. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  3. Balint, Michael. 1997 (1968). Therapeutische Aspekte der Regression. Die Theorie der Grundstörung. 2. Auflage. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  4. Bettighofer, Siegfried. 2000. Übertragung und Gegenübertragung im therapeutischen Prozess. 2. Auflage. Stuttgart, Berlin, Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Bion, Wilfred R. 1992. Lernen durch Erfahrung. 6. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Cremerius, Johannes. 1990. Gibt es zwei psychoanalytische Techniken? In Vom Handwerk des Psychoanalytikers. Das Werkzeug der psychoanalytischen Technik, Bd. 1, ders., 187–211. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog.Google Scholar
  7. Devereux, Georges. 1992 (1967). Angst und Methode in den Verhaltenswissenschaften. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Doderer, Heimito von. 1986. Ein Mord, den jeder begeht. 5. Auflage. München: Deutscher Taschenbuchverlag.Google Scholar
  9. Ermann, Michael. 2008. Gegenübertragung. In Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe. 3. Auflage, hrsg. Wolfgang Mertens, Bruno Waldvogel, 233–239. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  10. Freud, Sigmund. 1991 (1905e). Bruchstück einer Hysterie-Analyse. In Gesammelte Werke, Bd. 5, ders., 7. Auflage, 161–286. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  11. Ders. 1991 (1915a). Bemerkungen über die Übertragungsliebe. In Gesammelte Werke, Bd. 10, ders., 8. Auflage, 305–321. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  12. Ders. 1993 (1937c). Die endliche und die unendliche Analyse. In Gesammelte Werke, Bd. 16, ders., 7. Auflage, 57–99. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  13. Ders. 1996 (1910d). Die zukünftigen Chancen der psychoanalytischen Therapie. In Gesammelte Werke, Bd. 8, ders., 9. Auflage, 103–115. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  14. Ders. 1996 (1912e). Ratschläge für den Arzt bei der psychoanalytischen Behandlung. In Gesammelte Werke, Bd. 8, ders., 9. Auflage, 375–387. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  15. Gaál, Károly. 1965. Angaben zu den abergläubischen Erzählungen aus dem südlichen Burgenland. Eisenstadt: Burgenländ. Landesmuseum.Google Scholar
  16. Ders. 1970. Die Volksmärchen der Magyaren im südlichen Burgenland. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  17. Gysling, Andrea. 1995. Die analytische Antwort. Eine Geschichte der Gegenübertragung in Form von Autorenportraits. Tübingen: Ed. diskord.Google Scholar
  18. Hirsch, Mathias. 2012. „Goldmine und Minenfeld“. Liebe und sexueller Machtmissbrauch in der analytischen Psychotherapie und anderen Abhängigkeitsbeziehungen. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  19. Jeggle, Utz. 1984. Verständigungsschwierigkeiten im Feld. In Feldforschung. Qualitative Methoden in der Kulturanalyse (= Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, 62), hrsg. ders., 93–112. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde. http://tvv-verlag.de/pdf/feldforschung.pdf. Aufgerufen am 01.08.2016.
  20. Kohut, Heinz. 1990. Narzissmus. Eine Theorie der psychoanalytischen Behandlung narzisstischer Persönlichkeitsstörungen. 7. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  21. König, Karl. 2004. Gegenübertragungsanalyse. 4. Auflage. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.Google Scholar
  22. Kraus, Gerlinde. 1997. Derf’s Christkindl nei? Dokumentation eines brauchtümlichen Weihnachtsspiels aus dem Dorf Szulok in der Schwäbischen Türkei. Wien, Universität Wien. Unveröffentlichte Diplomarbeit.Google Scholar
  23. Krutzenbichler, H. Sebastian; Essers, Hans. 2002. Muss denn Liebe Sünde sein? Zur Psychoanalyse der Übertragungs- und Gegenübertragungsliebe. 2. Auflage. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  24. Langer, Vivien. 2011. Individualpsychologisch-analytische Behandlung einer Borderline-Patientin. In Alfred Adler heute. Zur Aktualität der Individualpsychologie (= Psychotherapiewissenschaft in Forschung, Profession und Kultur, 1), hrsg. Bernd Rieken, 115–125. Münster u.a.: Waxmann.Google Scholar
  25. Lehmann, Albrecht. 1983. Erzählstruktur und Lebenslauf. Autobiographische Untersuchungen. Frankfurt am Main, New York: Campus.Google Scholar
  26. Lindner, Rolf. 1981. Die Angst des Forschers vor dem Feld. Überlegungen zur teilnehmenden Beobachtung als Interaktionsprozeß. Zeitschrift für Volkskunde 77, 51–66.Google Scholar
  27. Mentzos, Stavros. 2010. Lehrbuch der Psychodynamik. Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen. 4. Auflage. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.Google Scholar
  28. Moser, Tilmann. 1976. Lehrjahre auf der Couch. Bruchstücke meiner Psychoanalyse. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Ders. 2004. Bekenntnisse einer halb geheilten Seele. Psychotherapeutische Erinnerungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Rieken, Bernd. 1996. Gespräch mit einem verstummten Erzähler. Psychoanalytische Aspekte in einer volkskundlichen Feldforschung. Bios. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 9, 176–188.Google Scholar
  31. Ders. 2000. Wie die Schwaben nach Szulok kamen. Erzählforschung in einem ungarndeutschen Dorf (= Campus Forschung, 808). Frankfurt am Main, New York: Campus (zugleich Wien, Universität, Diplomarbeit 1999).Google Scholar
  32. Ders. 2003. Gegenübertragungsprobleme, Beziehungsanalyse und Selbstenthüllung im Schatten der Therapieausbildung. Fallbeispiele und Überlegungen aus individualpsychologischer Sicht. Zeitschrift für Individualpsychologie 28:4, 332–353.Google Scholar
  33. Ders. 2011. Die therapeutische Beziehung. In Psychoanalytische Individualpsychologie in Theorie und Praxis. Psychotherapie, Pädagogik, Gesellschaft. Bernd Rieken, Brigitte Sindelar, Thomas Stephenson, 203–219. Wien, New York: Springer.Google Scholar
  34. Ders. 2014. Das „Gesundheitsbuch für das Schneidergewerbe“ und andere Beiträge zur Sozialmedizin. Alfred Adlers Frühschriften, Teil 1. Zeitschrift für freie psychoanalytische Forschung und Individualpsychologie 1:1, 1–15, DOI:  10.15136/14.1.1.xx-x1. Aufgerufen am 27.06.2016.
  35. Ders. 2016. Ethnopsychoanalyse und Gegenübertragung im Kontext der Volkskunde/Europäischen Ethnologie. In Ethnopsychoanalyse revisited. Gegenübertragung in transkulturellen und postkolonialen Kontexten. hrsg. Johannes Reichmayr, 390–407. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  36. Rudolf, Gerd. 2006. Strukturbezogene Psychotherapie. Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. 2. Auflage. Stuttgart, New York: Schattauer.Google Scholar
  37. Schiferer, S. H. Ruediger. 1995. Alfred Adler. Eine Bildbiographie. München, Basel: E. Reinhardt.Google Scholar
  38. Schmidt-Lauber, Brigitta. 2001. Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens. In Methoden der Volkskunde. Positionen, Quellen, Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie. hrsg. Silke Göttsch, Albrecht Lehmann, 165–186. Berlin: Reimer.Google Scholar
  39. Schwindshackl, Sophie. 2001. Szulok. Demographische Beschreibung des Lebens der Bevölkerung während des vergangenen Jahrhunderts bis Ende des 2. Jahrtausends. Wien, Universität, Dissertation.Google Scholar
  40. Sperber, Manès. 1989. Geleitwort – Die zwischenmenschliche Beziehung im therapeutischen Prozess. In Die Individualpsychologie Alfred Adlers. Ein Lehrbuch. hrsg. Rainer Schmidt, 13–29. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  41. Thomä, Helmut; Kächele, Horst. 2006. Psychoanalytische Therapie, Bd. 1: Grundlagen. Bd. 2: Praxis. 3. Auflage. Heidelberg: Springer.Google Scholar
  42. Zwiebel, Ralf. 1997. Der Schlaf des Analytikers. Die Müdigkeitsreaktion in der Gegenübertragung. 2. Auflage. Stuttgart: Verlag Intern. Psychoanalyse.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations