Advertisement

Evaluierung von HLR-Lookup-Verfahren

Erste Ergebnisse aus dem Projekt VermIn
  • Matthias SandEmail author
Chapter
Part of the Schriftenreihe der ASI - Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute book series (SASI)

Zusammenfassung

Telefonbefragungen als (alleiniger) Erhebungsmodus sind auch in den vergangenen Jahren noch immer eine der am häufigsten gewählten Methoden. Obgleich in diesem Kontext Online-Befragungen zunehmend an Bedeutung gewinnen und in einigen Forschungsbereichen bereits die am häufigsten gewählte Methode ist, ist die Telefonbefragung noch immer ein beliebtes Mittel, um (ungeklumpte) Erhebungen durchzuführen. So berichtet bspw. der Arbeitskreis deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM e.V.), dass in 2013 ca. 36% aller Erhebungen über diesen Modus durchgeführt wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM e.V.) (2012). ADM-Forschungsprojekt „Dual-Frame-Ansätze“ 2011/2012. Forschungsbericht.Google Scholar
  2. Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM e.V.) (2014). Jahresbericht 2013. Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Bundesnetzagentur (2013). Tätigkeitsbericht 2012/2013 - Telekommunikation.Google Scholar
  4. Busse, B., & Fuchs M. (2013). Prevalence of Cell Phone Sharing. Survey Methods: Insights from the Field, 1-15.Google Scholar
  5. Häder, S. (2000). Telefonstichproben. ZUMA How-to-Reihe 6, 1-13.Google Scholar
  6. Häder, S., Gabler, S., & Heckel C. (2009). Stichprobenziehung für die CELLAStudie. In M. Häder, & S. Häder (Hrsg.), Telefonbefragungen über das Mobilfunknetz - Konzept, Design und Umsetzung einer Strategie zur Datenerhebung (S. 21-49). VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden.Google Scholar
  7. Heckel, C. (2002). Erstellung der ADM-Telefonauswahlgrundlage. In S. Gabler, & S. Häder (Hrsg.), Telefonstichproben - Methodische Innovationen und Anwendungen in Deutschland (S. 11-31). Waxmann Verlag, Münster.Google Scholar
  8. Heckel, C., Glemser, A., & Meier, G. (2014). Das ADM-Telefonstichproben-System. In ADM e.V. (Hrsg.), Stichproben-Verfahren in der Umfrageforschung - Eine Darstellung für die Paxis (S. 137-166). Springer, Wiesbaden, 2. Aufl.Google Scholar
  9. Kunz, T., & Fuchs, M. (2011). Pre-Call Validation of RDD Cell Phone Numbers - A Field Experiment. Paper presented at the Annual Conference of the American Association for Public Opinion Research.Google Scholar
  10. Meier, G. (2014). Random-Telefonstichproben. In ADM e.V. (Hrsg.), Stichprobenverfahren in der Umfrageforschung - Eine Darstellung für die Praxis (S. 117-134). Springer, Wiesbaden, 2. Aufl.Google Scholar
  11. Sand, M. (2014). Dual-Frame-Telefonstichproben - Entwicklung, Handhabung und Gewichtung. GESIS - Technical Reports 2014|2.Google Scholar
  12. Struminskaya, B., Kaczmirek, L., Schaurer, I. et al. (2011). Identifying Nonworking Numbers in Cell Phone RDD Samples via HLR-Lookup Technology. Survey Practice 4(4), 1-6.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.GESIS – Leibniz-Institut für SozialwissenschaftenMannheimDeutschland

Personalised recommendations