Advertisement

Anforderungen an den integrierten Datenhaushalt eines Kreditinstitutes im Kontext von BCBS 239 und MaRisk 6.0

  • Svend ReuseEmail author
  • Eric Frère
Chapter
Part of the FOM-Edition book series (FOMEDITION)

Zusammenfassung

Die Anforderungen des BCBS 239 in Bezug auf Datenqualität und Reporting sind nun schon über drei Jahre alt. Erst jetzt gelingt der BaFin mit den MaRisk 6.0-E eine Integration in das nationale Aufsichtsrecht. In diesem Beitrag werden die Anforderungen von BCBS 239 und MaRisk 6.0-E im Hinblick auf deutsche Institute analysiert und Handlungsoptionen aufgezeigt.

Literatur

  1. BaFin (2016a). Anschreiben zur Konsultation 02/2016 – MaRisk-Novelle 2016, GZ: BA 54-FR 2210-2016/0008, 2016/0056411 vom 18.02.2016.Google Scholar
  2. BaFin (2016b). Konsultation 02/2016: Entwurf der MaRisk in der Fassung vom 18. Februar 2016. http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Konsultation/2016/dl_kon_0216_marisk_2016.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Zugegriffen: 31. Mai 2016.Google Scholar
  3. BCBS (2013a). Grundsätze für die effektive Aggregation von Risikodaten und die Risikoberichterstattung, Januar 2013. http://www.bis.org/publ/bcbs239_de.pdf. Zugegriffen: 30. Mai 2016.Google Scholar
  4. BCBS (2013b). Progress in adopting the principles for effective risk data aggregation and risk reporting, Dezember 2013. http://www.bis.org/publ/bcbs268.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  5. BCBS (2015). Progress in adopting the Principles for effective risk data aggregation and risk reporting, Dezember 2015. http://www.bis.org/bcbs/publ/d348.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  6. Bruckner, A. (2015). Banken tun sich mit der Umsetzung von BCBS 239 schwer. https://www.ppi.de/fileadmin/user_upload/Consulting_Banken/Publikationen/White_Paper_BCBS_d308.pdf. Zugegriffen: 13. Juni 2016.Google Scholar
  7. Bundesrat (2015). Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des nationalen Bankenabwicklungsrechts an den Einheitlichen Abwicklungsmechanismus und die europäischen Vorgaben zur Bankenabgabe (Abwicklungsmechanismusgesetz – AbwMechG). Drucksache 193/15 vom 01.05.2015, S. 51–53; S. 62–63.Google Scholar
  8. Bundesregierung (2015). Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des nationalen Bankenabwicklungsrechts an die SRM-Verordnung (SRM-Anpassungsgesetz, SRM-AnpG) vom 10.03.2015, S. 44–46.Google Scholar
  9. Deloitte (2014). BCBS #239 – Präpariert für den Klimawandel im Risikoreporting? Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung der Baseler Verordnung zur Risikodatenaggregation und Risikoberichterstattung. http://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/de/Documents/finance/bcbs239-risikoberichterstattung.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  10. Deutsche Kreditwirtschaft (2016). Stellungnahme 5. MaRisk-Novelle, Berlin, 27.04.2016. http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Konsultation/2016/dl_kon_0216_stn_DK.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  11. Dombret, A., & Röseler, R. (2015). Ertragslage und Widerstandsfähigkeit deutscher Kreditinstitute im Niedrigzinsumfeld. Pressegespräch mit A. Dombret und R. Röseler am 18. September 2015. http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Rede_Vortrag/dl_150918_pk_niedrigzinsumfeld_bbk_bafin.pdf?__blob=publicationFile&v=5. Zugegriffen: 31. Mai 2016.Google Scholar
  12. Finanz Informatik (2014). Management Cockpit. https://www.f-i.de/content/download/3607/34639/file/Management-Cockpit_08_2014.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  13. Finanz Informatik (2016). ITMagazin Nr. 1/2016, 15. Jahrgang. http://www.f-i.de/content/download/8322/69965/file/itm_01_16.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  14. Frère, E., Reuse, S., & Svoboda, M. (2008). Aktuelle Probleme im Deutschen Bankensektor. FOM Schriftreihe, Bd. 13. Essen: FOM Hochschule für Oekonomie & Management.Google Scholar
  15. Gogarn, J. (2016). Vom Status quo zur Umsetzung. In areto consulting GmbH (Hrsg.), Marktstudie „BCBS 239 – Lösungen zur Umsetzung“ (S. 19–20).Google Scholar
  16. Golla, G., Pastwa, A., Hoppe, T., Haggert, C., & Lulic, M. (2014). Risk Data Aggregation (RDA). Umsetzung auf Basis von Business Intelligence (BI). In W. Niehoff & S. Hirschmann (Hrsg.), BCBS 239 – Regulatorische Anforderungen und effiziente Umsetzung (S. 29–42). Köln: Bank-Verlag.Google Scholar
  17. Hager, P., & Chowdhury, S. (2016). Die gläserne Bank – Kreditinstitute im Fokus der Aufsichtsbehörden. In areto consulting GmbH (Hrsg.), Marktstudie „BCBS 239 – Lösungen zur Umsetzung“ (S. 5–10).Google Scholar
  18. Hofer, M. (2016). Risikomanagement: BaFin konsultiert überarbeitete MaRisk für Banken, 15. April 2016. http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Fachartikel/2016/fa_bj_1604_risikomanagement.html. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  19. Hughes, P. J., & Grody, A. (2016). BCBS 239, heightened standards and operational risk, 11.05.2016. http://www.garp.org/#!/risk-intelligence/detail/a1Z400000033tkK. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  20. Inmon, W. H. (1992). Building the data warehouse. Boston: QED Technical Pub. Group.Google Scholar
  21. Institute of International Finance (2016). Regtech in financial services: technology solutions for compliance and reporting, März 2016. https://info.bbva.com/es/data/8663052016/regtech_in_financial_services_-_solutions_for_compliance_and_reporting.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  22. Kemmer, A., & Lenhardt, M. (2016). Die Entdeckung granularer Datenwürfel – Keywords: Risikodatenaggregation, European Reporting Framework, AnaCredit, BIRD. die Bank, (6), 5–61. 27.05.2016.Google Scholar
  23. KPMG (2013). Basel Committee on Banking Supervision „Principles for effective risk data aggregation and risk reporting (BCBS 239)“ – Neue Anforderungen an IT-Architektur und Data-Governance im Risikobereich von Banken, Frankfurt 2013. http://www.kpmg.com/DE/de/Documents/BCBS-239-2013-KPMG.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  24. Krah, C. (2014). Risikodatenaggregation und Risikoreporting nach. In W. Niehoff & S. Hirschmann (Hrsg.), BCBS 239 – Regulatorische Anforderungen und effiziente Umsetzung (Bd. 239, S. 7–20). Köln: Bank-Verlag.Google Scholar
  25. o.V. (2014). Risikokontrolle: Regulierung der Baseler Bankenaufsicht (BCBS 239) kostet Banken Milliarden. Bankpraktiker, 9(10), 340–341.Google Scholar
  26. Reibchen, C., & Huch, S. (2014). BCBS 239: Compliance und effiziente Umsetzung. In W. Niehoff & S. Hirschmann (Hrsg.), BCBS 239 – Regulatorische Anforderungen und effiziente Umsetzung (S. 75–86). Köln: Bank-Verlag.Google Scholar
  27. Reuse, S. (2014a). Nachhaltig niedrige Zinsen – Auswirkungen auf den Strukturbeitrag und den Zinsertrag. geldprofi, 36(4), 30–31.Google Scholar
  28. Reuse, S. (2014b). Auswirkungen des BCBS 239 „Grundsätze zur Aggregation von Risikodaten und Risikoberichterstattung“ auf die Datenhaltung und das Datenmanagement der Institute. Bankentimes Spezial IT, Orga, Neue Medien, Finanz Colloquium Heidelberg (Januar & Februar 2014), 2–6.Google Scholar
  29. Reuse, S. (2015a). BCBS 239 – Steigende Anforderungen an das Datenmanagement. Betriebswirtschaftliche Blätter, 64(6). https://www.sparkassenzeitung.de/steigende-anforderungen-an-das-datenmanagement/150/46/56988/. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  30. Reuse, S. (2015b). MaRisk 6.0 – Analyse und Würdigung der ersten offiziell verfügbaren Informationen. Bankentimes Spezial Banksteuerung/Treasury, Finanz Colloquium Heidelberg (Mai & Juni 2015), 18–20.Google Scholar
  31. Reuse, S. (2015c). FinaV 2.0: Meldung von Risikotragfähigkeitsinformationen. Bankpraktiker, 10(2), 41–46.Google Scholar
  32. Reuse, S. (2016a). MaRisk 6.0-E – Kritische Analyse des Konsultationsentwurfes vom 18.02.2016 und Anlage: MaRisk 6.0-E – Detailanalyse aller Änderungen. Banken-Times Spezial Sonderausgabe MaRisk NEU, Finanz Colloquium Heidelberg (Februar 2016), 1–5. und Anlage S. 1–9.Google Scholar
  33. Reuse, S. (2016b). MaRisk 6.0-E – Kurzwürdigung des Entwurfes vom 18.02.2016. Sonderbeilage des FCH zu den Printmedien BankPraktiker u.v.m Google Scholar
  34. Reuse, S. (2016c). Anforderungen der MaRisk an ein Risikoreporting. In S. Reuse (Hrsg.), Praktikerhandbuch Risikotragfähigkeit – Prozesse, Steuerungsansätze und Einbindung von Risiken im Kontext von SREP und MaRisk 6.0 (2. Aufl. S. 713–716). Heidelberg: Finanz Colloquium Heidelberg.Google Scholar
  35. Reuse, S., & Propach, J. (2005). Darstellung und Bewertung des S-Data-Warehouse-Konzeptes. Betriebswirtschaftliche Blätter, 54(7), 396–403.Google Scholar
  36. Stumpenhagen, J., & Stumpenhagen, J. (2016). BCBS 239 – Die Herausforderung liegt in der Datenqualität. In areto consulting GmbH (Hrsg.), Marktstudie „BCBS 239 – Lösungen zur Umsetzung“ (S. 11–14).Google Scholar
  37. Thun, C. (2014). Stresstest – ein Katalysator für BCBS 239. In W. Niehoff & S. Hirschmann (Hrsg.), BCBS 239 – Regulatorische Anforderungen und effiziente Umsetzung (S. 67–74). Köln: Bank Verlag.Google Scholar
  38. Volk, T. (2014). Erwartungshaltung der Bankenaufsicht an Datenqualität und Risikoreporting. Bankpraktiker, 9(3), 56–61.Google Scholar
  39. Voster, R. (2014). BCBS 239 Banking on Data, S. 19–26. http://www.compact.nl/pdf/C-2014-2-Voster.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar
  40. WKR (2016). Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften, 11.03.2016. Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 12, ausgegeben zu Bonn am 16. März 2016, S. 396–441.Google Scholar
  41. Zimpel, R. (2013). Einheitliches Risikomanagement BCBS # 239: Grundsätze zur Aggregation von Risikodaten und Risikoberichterstattung. News, 2, 11–13. http://msggillardon.de/images/pdf/fachartikel/2013/NEWS-2013-02/BCBS-239-NEWS-2013-02.pdf. Zugegriffen: 12. Juni 2016.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Mülheim an der RuhrDeutschland
  2. 2.EssenDeutschland

Personalised recommendations