Advertisement

Neue Herausforderungen treffen auf alte Probleme des Politikmanagements

Die verwaltungswissenschaftliche Perspektive auf die Einwanderungsgesellschaft
  • Nicolai Dose
Chapter
Part of the Studien der NRW School of Governance book series (NRW SCHOOL)

Zusammenfassung

Seit der Wiedervereinigung hat wohl keine Aufgabe Gesellschaft und Verwaltung mehr herausgefordert als die Flüchtlingskrise. Die Flucht aus (Bürger-)Kriegsgebieten und aus Regionen, die von Armut und Perspektivlosigkeit der Bevölkerung gekennzeichnet sind, hat nicht nur die Flüchtlinge selbst, sondern auch die aufnehmenden Gesellschaften vor große Herausforderungen gestellt und tut dies noch immer. Auswirkungen auf die Sicherheitslage und das Parteiensystem zeichnen sich ab, sind jedoch nicht prognostizierbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dose, Nicolai. 2014. Die Kosten des Gesetzesstaates. In Grundmuster der Verwaltungskultur. Interdisziplinäre Diskurse über kulturelle Grundformen der öffentlichen Verwaltung, Hrsg. Klaus König, Sabine Kropp, Sabine Kuhlmann, Christoph Reichard, Karl-Peter Sommermann und Jan Ziekow, 119-141. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  2. Luhmann, Niklas. 1981. Politische Theorie im Wohlfahrtsstaat. München und Wien: Günter Olzog Verlag.Google Scholar
  3. Luhmann, Niklas. 1987. Soziologische Aufklärung 4. Beiträge zur Funktionalen Differenzierung der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  4. Strohmeier, Klaus Peter, unter Mitarbeit von Safet Alic. 2006. Segregation in den Städten. Bonn: Friedrich Ebert Stiftung.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.LF 187 / Institut für PolitikwissenschaftUniversität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations