Advertisement

Fahrwerk pp 343-400 | Cite as

Bremsanlage Braking System

  • Michael TrzesniowskiEmail author
Chapter
Part of the Handbuch Rennwagentechnik book series (HR)

Zusammenfassung

Rennfahrzeuge sollen möglichst stark beschleunigen können, hohe Geschwindigkeiten erreichen und auch rasche Richtungswechsel durchführen können. Man denkt dabei in erster Linie an die Antriebskraft des Motors, an geringe Massen und Widerstände und an die Haftung der Reifen. Aber auch das Bremsen ist eine Beschleunigung, wenn auch eine negative, und mindestens genauso wichtig für geringe (Runden-)Zeiten wie positive Beschleunigung.

Literatur

  1. 1.
    Wright, P.: Formula 1 Technology, 1. Aufl. SAE, Warrendale (2001) Google Scholar
  2. 2.
    Grote, K.-H., Feldhusen, J. (Hrsg.): Dubbel – Taschenbuch für den Maschinenbau, 14. Aufl. Springer, Berlin (1981) Google Scholar
  3. 3.
    Hamm, G., et al.: Tabellenbuch Fahrzeugtechnik. Holland+Josenhans, Stuttgart (1997) Google Scholar
  4. 4.
    Hoepke, E. (Hrsg.): Nutzfahrzeugtechnik. Vieweg, Wiesbaden (2000) Google Scholar
  5. 5.
    Braess, Seiffert: Handbuch Kraftfahrzeugtechnik, 4. Aufl. Vieweg, Wiesbaden (2005) Google Scholar
  6. 6.
    Smith, C.: Prepare to Win, 1. Aufl. Aero Publishers, Fallbrook (1975) Google Scholar
  7. 7.
    Breuer, B.: Skriptum zur Vorlesung Motorräder. TH Darmstadt (1985) Google Scholar
  8. 8.
    Wright, P.: Ferrari Formula 1. Under the Skin of the Championship-winning F1-2000, 1. Aufl. David Bull Publishing, Phoenix (2003) Google Scholar
  9. 9.
    N.N.: The Competition Catalogue, Coventry: AP Racing, publication ref. P02.002/01 Google Scholar
  10. 10.
    N.N.: Motorcycle Catalogue, Coventry: AP Racing, publication ref. P4.005/00 Google Scholar
  11. 11.
    N.N.: 2001/2 Motorcycle Catalogue Supplement, Coventry: AP Racing, publication ref. P4.006/01 Google Scholar
  12. 12.
    N.N.: Brake Disc Catalogue: Coventry: AP Racing, publication ref. P09.004/03 Google Scholar
  13. 13.
    McBeath, S.: Competition Car Preparation, 1. Aufl. Haynes, Sparkford (1999) Google Scholar
  14. 14.
    Piola, G.: Formel 1. Copress, München (2001) Google Scholar
  15. 15.
    Incandela, S.: The Anatomy & Development of the Formula One Racing Car from 1975, 2. Aufl. Haynes, Sparkford (1984) Google Scholar
  16. 16.
    Breuer, B., Bill, K.-H. (Hrsg.): Bremsenhandbuch, Grundlagen, Komponenten, Systeme, Fahrdynamik, 4. Aufl. Springer Vieweg, Wiesbaden (2012) Google Scholar
  17. 17.
    Tremayne, D.: Formel 1 Technik unter der Lupe, 1. Aufl. Motorbuch, Stuttgart (2001) Google Scholar
  18. 18.
    Albers, A., Arslan, A., Herbst, D.: Keramik für den Einsatz in Bremsen und Kupplungen. ATZ 5, 414 (2001)Google Scholar
  19. 19.
    Milliken, W., Milliken, D.: Race Car Vehicle Dynamics, 1. Aufl. SAE, Warrendale (1995) Google Scholar
  20. 20.
    Hucho, W.-H. (Hrsg.): Aerodynamik des Automobils, 5. Aufl. Vieweg, Wiesbaden (2005) Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für FahrzeugtechnikFH JoanneumGrazÖsterreich

Personalised recommendations