Advertisement

Gesamtfahrzeug pp 231-292 | Cite as

Rahmen Chassis

  • Michael TrzesniowskiEmail author
Chapter
Part of the Handbuch Rennwagentechnik book series (HR)

Zusammenfassung

Der Rahmen oder das Chassis bildet sprichwörtlich das Rückgrat eines Rennfahrzeugs. Bei Straßenfahrzeugen mit ihrer selbsttragenden Karosserie ist dies nicht (mehr) der Fall. Bei Rennfahrzeugen ist die Bauweise, dass maßgebende Baugruppen möglichst direkt miteinander verbunden werden, wesentlich ausgeprägter, muss ja auch kein Platz für Gepäck, Lasten oder Passagiere vorgesehen werden.

Literatur

  1. 1.
    Smith, C.: Prepare to Win, 1. Aufl. Aero Publishers, Inc., Fallbrook (1975) Google Scholar
  2. 2.
    Braess, Seiffert: Handbuch Kraftfahrzeugtechnik, 1. Aufl. Vieweg, Wiesbaden (2000) Google Scholar
  3. 3.
    Wardenier, J., et al.: Anwendung von Hohlprofilen im Maschinenbau Konstruieren mit Stahlprofilen, Bd. 6. TÜV Rheinland, Köln (1996) Google Scholar
  4. 4.
    Dutta, D., et al.: Herstellung, Zusammenbau und Aufstellung von Hohlprofilkonstruktionen Konstruieren mit Stahlprofilen, Bd. 7. TÜV Rheinland, Köln (1998) Google Scholar
  5. 5.
    McBeath, S.: Competition Car Preparation, 1. Aufl. Haynes, Sparkford (1999) Google Scholar
  6. 6.
    Ludvigsen, K.: Mercedes Benz Renn- und Sportwagen, 1. Aufl. Motorbuch, Stuttgart (1999) Google Scholar
  7. 7.
    McBeath: Bericht über DJ Firecat. Racecar engineering 6, 54 (2000)Google Scholar
  8. 8.
    Strambi, G.: Assembly Technology for Carbon Fibre Body Structures. AutoTechnology 4, 56 (2006)Google Scholar
  9. 9.
    N., N.: Formula Renault 2000 Manual, Renault Sport Promotion Sportive (2001) Google Scholar
  10. 10.
    Bericht über Reynard 2KQ. Racetech 27, (1999/2000)Google Scholar
  11. 11.
    Kunz, J., Lukic, D.: Biegesteifigkeit und Biegefestigkeit in der beanspruchungsgerechten Auslegung. Konstruktion 7/8, 65–67 (2006)Google Scholar
  12. 12.
    Klein, B.: Leichtbau-Konstruktion, 5. Aufl. Vieweg, Wiesbaden (2001) Google Scholar
  13. 13.
    Indra, F.: Grande complication, der Opel Calibra der ITC-Saison 1996. Automobil Revue 50 (1996)Google Scholar
  14. 14.
    Foale, T., Willoughby, V.: Motorradfahrwerk, Theoretische Grundlagen, Entwurf, Ausführung, 1. Aufl. Motorbuch, Stuttgart (1988) Google Scholar
  15. 15.
    Cunat, P.-J.: A new Structural Material for Passenger Cars: Stainless Steel. AutoTechnology 3, 40 (2002)Google Scholar
  16. 16.
    Hölscher, M.: Carrera GT. Der neue Hochleistungssportwagen von Porsche. Vortrag der ÖVK-Vortragsreihe, Wien, Oktober 2003 Google Scholar
  17. 17.
    Kleemann, W., Kolk, M.: Der neue BMW Z4 Roadster. ATZ 6, 550 (2003)Google Scholar
  18. 18.
    Incandela, S.: The Anatomy & Development of the Formula One Racing Car from 1975, 2. Aufl. Haynes, Sparkford (1984) Google Scholar
  19. 19.
    Breuer, B.: Motorräder. Vorlesungsskriptum. TH Darmstadt, 1985 Google Scholar
  20. 20.
    Staniforth, A.: Race and Rally car Source Book, 4. Aufl. Haynes Publishing, Sparkford (2001) Google Scholar
  21. 21.
    Hintzen, H., et al.: Konstruieren und Gestalten, 3. Aufl. Vieweg, Braunschweig (1989) Google Scholar
  22. 22.
    Wright, P.: Formula 1 Technology, 1. Aufl. SAE, Warrendale (2001) Google Scholar
  23. 23.
    Schwarz, M., et al.: Zur Gestaltung von punktuellen Krafteinleitungen in Faserverbund-Strukturen. Konstruktion 6, 90–96 (2007)Google Scholar
  24. 24.
    Fuchs, C.: Herstellung von CFK-Leichtbaukomponenten in Autoklav- und Injektionstechnik. Vortrag auf der RaceTech, München, 2004 Google Scholar
  25. 25.
    Wright, P.: Ferrari Formula 1. Under the Skin of the Championship-winning F1-2000, 1. Aufl. David Bull Publishing, Phoenix (2003) Google Scholar
  26. 26.
    Theissen, M., et al.: 10 Jahre BMW Formel-1-Motoren. Beitrag zum Wiener Motorensymposium VDI Reihe 12 Nr. 716, Bd. 2. VDI, Düsseldorf (2010) Google Scholar
  27. 27.
    Roberts, N.: Think Fast, The Racer’s Why-To Guide to Winning, 1. Aufl. Eigenverlag, Charleston (2010) Google Scholar
  28. 28.
    Schweighart T.: Das optimale Dakar-Rallye-Fahrwerk. Diplomarbeit an der FH JOANNEUM, Graz (2006) Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für FahrzeugtechnikFH JoanneumGrazÖsterreich

Personalised recommendations