Fahrerhauskonzept

  • Michael Hilgers
Chapter
Part of the Nutzfahrzeugtechnik lernen book series (NL)

Zusammenfassung

Die offensichtlichste konzeptionelle Frage beim Fahrerhaus ist der Unterschied zwischen Frontlenkerfahrzeugen und Haubenfahrzeugen. Beim Frontlenkerfahrzeug sitzt die Kabine oberhalb des Motors und ist im Wesentlichen kubisch. Beim Haubenfahrzeug sitzt der Motor unter einer Haube und hinter Motor mit Haube schließt sich die Fahrerkabine an. Üblicherweise steht beim Frontlenkerfahrzeug die Windschutzscheibe recht steil, um den maximalen Rauminhalt der kubischen Kabine zu realisieren. Haubenfahrzeuge werden gerne auch mit geneigter Scheibe konzipiert, um einen optisch sanften und aerodynamisch vorteilhaften Übergang von der Haube zum Fahrerhaus zu erreichen. Das Haubenfahrzeug weist verschiedene Vorteile auf: Da der Motor vor dem Fahrerbereich sitzt, lässt sich ein ebener Fahrerhausboden mit niedrigem Einstieg realisieren. Auch ist der Motor leichter zugänglich: Es ist nicht erforderlich die Kabine zu kippen, um den Motor zu erreichen. Ein Haubenfahrzeug lässt sich leichter aerodynamisch optimieren und ist daher günstig für den Kraftstoffverbrauch. Der räumliche Abstand zwischen Motor und Fahrer ist grundsätzlich hilfreich, um den Fahrer mit möglichst geringem Motorgeräusch zu entlasten.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Michael Hilgers
    • 1
  1. 1.WeinstadtDeutschland

Personalised recommendations