Baugruppenmodellierung

Chapter

Zusammenfassung

Da Produkte in der Regel aus einer Vielzahl von Einzelteilen und Baugruppen bestehen, wird zunächst in die grundlegenden Techniken zum Aufbau von Baugruppenmodellen eingeführt. Dabei kann zwischen zwei Aufbaumethoden unterschieden werden, die allerdings auch kombiniert werden können. Die erste wird häufig als Top-Down-Methode bezeichnet, da zuerst die hierarchische Struktur des Produktes festgelegt wird. Die Komponenten werden dabei zunächst nur benannt und in die Produktstruktur eingeordnet, aber erst später modelliert. Bei der Bottom-Up-Methode werden dagegen zunächst die einzelnen Komponenten modelliert und dann zum Produkt zusammengefügt. Beide Methoden werden an Beispielen kurz erläutert. Dabei wird auch auf den Einsatz besonderer Modellreferenzen und Skelettmodelle eingegangen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Anpassung von Baugruppen und Baugruppenkomponenten diskutiert. Abschließend werden der Einsatz des Verschraubungsassistenten und des Schweißverbindungstools erläutert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Ingenieurwissenschaften (IPE/CAE)Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations