Mehr Gesundheit in Quartieren durch Umweltgerechtigkeit im städtischen Raum

Chapter
Part of the Quartiersforschung book series (QF)

Zusammenfassung

Obwohl der Zusammenhang zwischen sozialer Lage, Umweltqualität und Gesundheit bereits seit langem bekannt ist, wird der soziale Status als wesentlicher Indikator für umweltbezogene gesundheitliche Beeinträchtigungen in Deutschland erst seit wenigen Jahren (wieder) thematisiert (vgl. Bunge & Katzschner 2009). Die Datenlage zu diesem Zusammenhang ist noch sehr lückenhaft – auf Bundes- und Landesebene wie in den Kommunen. Monitoring- und Berichterstattungssysteme, die Sozial-, Umwelt- und Gesundheitsdaten – auch kleinräumig – miteinander verknüpfen, fehlen weitgehend. Gleichwohl zeigen Einzeluntersuchungen: Der Zusammenhang von niedrigem Sozialstatus und höheren Umweltbeeinträchtigungen (Lärm, Luftschadstoffe, mangelnde Ausstattung mit Grün- und Freiflächen, bioklimatische Belastungen) schlägt sich räumlich in sozial benachteiligten Quartieren nieder (vgl. u.a. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt et al. 2011).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Böhme, C., & A. Bunzel (2014): Umweltgerechtigkeit im städtischen Raum. Expertise „Instrumente zur Erhaltung und Schaffung von Umweltgerechtigkeit“. Berlin. http://www.difu.de/publikationen/2014/umweltgerechtigkeit-im-staedtischen-raumexpertise.html. Letzter Zugriff: 28. Oktober 2015.
  2. Böhme, C., Preuß, T., Bunzel, A., Reimann, B., Seidel-Schulze, A. & D. Landua (2015): Umweltgerechtigkeit im städtischen Raum – Entwicklung von praxistauglichen Strategien und Maßnahmen zur Minderung sozial ungleich verteilter Umweltbelastungen. (UBA-Reihe Umwelt & Gesundheit 01/2015). Dessau-Roßlau. https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/umwelt_und_gesundheit_01_2015.pdf. Letzter Zugriff: 28. Oktober 2015.
  3. Bolte, G., Bunge, C., Hornberg, C., Köckler, H. & A. Mielck (eds.) (2012): Umweltgerechtigkeit durch Chancengleichheit bei Umwelt und Gesundheit – Konzepte, Datenlage und Handlungsperspektiven. Bern.Google Scholar
  4. Bunge, C. & A. Katzschner (2009): Umwelt, Gesundheit und soziale Lage. Studien zur sozialen Ungleichheit gesundheitsrelevanter Umweltbelastungen. Umwelt & Gesundheit 2/2009. Dessau-Roßlau.Google Scholar
  5. Deutsche Umwelthilfe e.V. (ed.) (2009): Umweltgerechtigkeit – Handlungsmöglichkeiten für mehr soziale Gerechtigkeit durch kommunalen Umweltschutz. Radolfzell.Google Scholar
  6. Deutsche Umwelthilfe e.V. (ed.) (2011): Umweltgerechtigkeit & Biodiversität. Mehr Umweltgerechtigkeit durch urbane Biodiversität, neue Wege in der Stadtentwicklung und Umweltbildung. Radolfzell.Google Scholar
  7. Deutsche Umwelthilfe e.V. (ed.) (2012): Umweltgerechtigkeit & Biologische Vielfalt. Stadtnatur und ihre soziale Dimension in Umweltbildung und Stadtentwicklung. Radolfzell.Google Scholar
  8. Hornberg, C., Bunge, C. & A. Pauli (2011): Strategien für mehr Umweltgerechtigkeit. Handlungsfelder für Forschung, Politik und Praxis. Bielefeld.Google Scholar
  9. Maschewsky, W. (2004): Konzepte für Verteilungs- und Verfahrensgerechtigkeit. In: Bolte, G. & A. Mielck (eds.): Umweltgerechtigkeit. Die soziale Verteilung von Umweltbelastungen. Weinheim, München: 221-230.Google Scholar
  10. Maschewsky, W. (2008): Umweltgerechtigkeit als Thema für Public-Health-Ethik. Bundesgesundheitsblatt 51 (2): 200-210.Google Scholar
  11. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Umweltbundesamt & Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (eds.) (2011): Handlungsfeld Umweltgerechtigkeit. Umweltbelastungen und Umweltressourcen auf der Ebene der Lebensweltlich orientierten Räume (LOR) – Grundlagen für die Entwicklung umweltpolitischer Strategien, Maßnahmen und Instrumente zur Verbesserung der Umweltqualität im Land Berlin. Basisbericht Berlin (Entwurf). Berlin (unveröffentlicht).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Arbeitsbereich Stadtentwicklung, Recht und SozialesDeutsches Institut für UrbanistikBerlinDeutschland
  2. 2.Arbeitsbereich UmweltDeutsches Institut für UrbanistikBerlinDeutschland

Personalised recommendations