Advertisement

Institutionelle und materielle Strukturen in föderalen Rechtsordnungen

  • Holger A. Kastler
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden die derzeit vorhandenen Verbindungen der Mitgliedstaaten der EU sowie des Europarats jeweils einzeln gegenüber der Union (hierzu A.) und dem Europarat (hierzu B.) dargestellt. Dabei werden die vorhandenen Strukturen einerseits in materieller Hinsicht, d. h. im Hinblick auf das anwendbare Recht im Rahmen einer gerichtlichen Kontrolle (Prüfungsmaßstab) als auch in institutioneller Hinsicht bezüglich der vorhandenen Rechtsprechungsorgane analysiert. Durch die Einbindung der Mitgliedstaaten in die Union ergibt sich ein weiteres, derzeit noch mittelbares Verhältnis von zwei internationalen Organisationen (EU und Europarat), das ebenso Gegenstand der Untersuchung ist (hierzu C.). Abschließend werden in diesem Kapitel die strukturellen Verhältnisse zwischen den Mitgliedstaaten der EU und den Vereinten Nationen untersucht (hierzu D.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations