Die (In-)Disziplin Visuelle Kultur

Ein Kommentar zu Mitchells Bamboozled -Text und (Neu-)Verortungen der Visuellen Kultur im Kontext von Migrationskultur
Chapter

Zusammenfassung

Der Artikel erörtert Gründe für die Auslassung des gesellschaftskritischen Texts (Bamboozled-Aufsatz) in der deutschsprachigen Ausgabe von William J. T. Mitchells Aufsatzsammlung „Das Leben der Bilder“. Obwohl nämlich Mitchell zentraler Vertreter der Disziplin der Visuellen Kultur ist, ist in dem wirkmächtigen Band damit genau derjenige Aufsatz ausgespart, der mit einer Reflexion von rassistischen Stereotypen gesellschaftskritisch argumentiert. Dabei wird für die vorliegende Untersuchung der Umstand der Nicht-Integration zugleich als Anlass herangezogen, die Situation der aus dem angloamerikanischen Raum entstandenen (In-)Disziplin Visuellen Kultur für den deutschsprachigen Raum mit Rückbezug auf die migrationskulturelle Situation in Deutschland zu reflektieren. Ziel dabei ist es zum einen, Verortungsversuche der Visuellen Kultur für Deutschland vorzunehmen und zugleich diesen Verortungen Argumente zur Seite zu stellen. Die Ergebnisse zeigen dabei besonders, dass u. a. auch Eurozentrismus und postkoloniale Dynamiken die Nutzbarmachung der Visuellen Kultur im deutschsprachigen Raum trotz ihres erkenntnisergiebigen Forschungsprogramms verhindern.

Schlüsselbegriffe

Visuelle Kultur Bildwissenschaft Kunstgeschichte Cultural Studies deutschtürkisches Kino Bilder Semiotik October-Debatte Stereotype Rassismus Eurozentrismus Postkolonialismus 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

  1. Adelmann, Ralf. 2003. Visuelle Kulturen der Kontrollgesellschaft: Zur Popularisierung digitaler und videografi scher Visualisierungen im Fernsehen. http://www-brs.ub.ruhruni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AdelmannRalf/diss.pdf. Zugegriffen: 01.08.2016.
  2. Adorf, Sigrid, und Kerstin Brandes. 2014. Studien visueller Kultur. In Bild: Ein interdisziplinäres Handbuch, hrsg. Günzel, Stephan, 446–452. Stuttgart: J. B. Metzler.Google Scholar
  3. Aida, İbrahim, Serhat Karakayalı, Juliane Karakayalı, und Vassilis Tsianos. Decolorise it!, 2012. https://www.akweb.de/ak_s/ak575/23.htm, Zugegriffen: 01.08.2016.
  4. Akın, Fatih. 2004. Gegen die Wand.Google Scholar
  5. Aladağ, Feo. 2010. Die Fremde.Google Scholar
  6. Aladağ, Züli. 2006. Wut.Google Scholar
  7. Alakuş, Buket. 2015. Die Neue.Google Scholar
  8. Amesberger, Helga, und Brigitte Halbmayr. 2008. Das Privileg der Unsichtbarkeit: Rassismus unter dem Blickwinkel von Weißsein und Dominanzkultur. Wien: Braumüller.Google Scholar
  9. Arens, Susanne, Paul Mecheril, Claus Melter, Elisabeth Romaner, und Oscar Thomas Olalde. 2013. Migrationsforschung als Kritik? Erkundung eines epistemischen Anliegens in 57 Schritten. In Migrationsforschung als Kritik? Spielräume kritischer Migrationsforschung, hrsg. dies., 7–55. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Arndt, Susan, Maureen Maisha Eggers, Grada Kilombra, und Peggy Piesche. Hrsg. 2005. Mythen, Masken und Subjekte: Kritische Weissseinsforschung in Deutschland. Münster: Unrast.Google Scholar
  11. Attia, Iman. 2014. Rassismus (nicht) beim Namen nennen. Aus Politik und Zeitgeschichte 64.13-14 (2014): 8–14. http://www.bpb.de/apuz/180854/rassismus-nicht-beim-namennennen?p=all. Zugegriffen: 01.08.2016.
  12. Bachmann-Medick, Doris. 2006. Cultural Turns: Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften. Originalausgabe. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  13. Bal, Mieke. 2003. Visual essentialism and the object of visual culture. Journal of Visual Culture 2 (5): 8–32.Google Scholar
  14. Barthels, Holger. 2014. Die Freischwimmerin.Google Scholar
  15. Barthes, Roland. 2003. Mythen des Alltags. Sonderausgabe. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Başer, Tevfik. 1989. Abschied vom falschen Paradies.Google Scholar
  17. Benthien, Claudia, und Brigitte Weingart. Hrsg. 2014. Handbuch Literatur & Visuelle Kultur. Berlin, Boston: De Gruyter.Google Scholar
  18. Bergermann, Ulrike, und Nanna Heidenreich. 2015. Embedded Wissenschaft: Universalität und Partikularität in post_kolonialer Medientheorie. In total. Universalismus und Partikularismus in post_kolonialer Medientheorie, hrsg. dies., 9–46. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  19. Boehm, Gottfried. 2001. Die Wiederkehr der Bilder. In Was ist ein Bild?, hrsg. ders., 11–38 München: W. Fink.Google Scholar
  20. Bohm, Hark. 1988. Yasemin.Google Scholar
  21. Bruhn, Matthias. 2009. Das Bild. Theorie, Geschichte, Praxis. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  22. Buck, Detlev. 2006. Knallhart.Google Scholar
  23. de Sousa Santos, Boaventura. 2012. Spaces of Transformation: Epistemologies of the South. London, https://www.youtube.com/watch?v=UzecpSzXZOY, Zugegriffen: 01.08.2016.
  24. Dikovitskaya, Margarita. 2005. Visual culture. The study of the visual after the cultural turn. Cambridge, Massachusetts: MIT Press.Google Scholar
  25. Evans, Jessica, und Stuart Hall. Hrsg. 1999. Visual culture. The reader. London, Thousand Oaks [Kalifornien]: SAGE.Google Scholar
  26. Foucault, Michel, und Michaela Ott. 1999. In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am Collège de France (1975–76). Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Gandhi, Leela. 1998. Postcolonial Theory. A Critical Introduction. New York: Columbia University Press.Google Scholar
  28. Gertenbach, Lars. 2012. Governementality Studies. In Kultur. Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. Eine Einführung, hrsg. Moebius, Stephan, 108–127. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  29. Ha, Kien Nghi. 2014. Mittelweg. Zur Kritik am People of Color- und Critical Whiteness-Ansatz. https://heimatkunde.boell.de/2014/01/29/mittelweg-zur-kritik-am-people-colorund-critical-whiteness-ansatz, Zugegriffen: 01.08.2016.
  30. Hall, Stuart. 1997. The Work of Representation. In Representation. Cultural representations and signifying practices, hrsg. Hall, Stuart, 13–75. London, Thousand Oaks [Kalifornien]: SAGE.Google Scholar
  31. Hamann, Ulrike. 2015. Prekäre koloniale Ordnung. Rassistische Konjunkturen im Widerspruch. Deutsches Kolonialregime 1884–1914. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  32. Han, Petrus. 2005. Soziologie der Migration. Stuttgart: UTB, Lucius & Lucius.Google Scholar
  33. Heidenreich, Nanna. 2015. V/Erkennungsdienste, das Kino und die Perspektive der Migration. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  34. Hemingway, Andrew. 2008. From Cultural Studies to Visual Culture Studies: An Historical and Political Critique. In Bildwissenschaft und Visual Culture Studies in der Diskussion, hrsg. Schneider, Norbert, 11–20. Göttingen: V&R unipress.Google Scholar
  35. Holert, Tom. 2005. Kulturwissenschaft/Visual Culture. In Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden. hrsg. Sachs-Hombach, Klaus, 226–235. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Johnston, Claire. 1977. frauenfilm als gegenfilm (aus: notes on women’s cinema, london, 1973). Frauen und Film 11: 10–18. http://www.jstor.org/stable/24055855, Zugegriffen: 01.08.2016.
  37. Kapustka, Mateusz. 2014. Bild-Riss und die Aporie der Sichtbarmachung. Eine Einführung. In Bild-Riss. Textile Öffnungen im ästhetischen Diskurs, hrsg. ders., 7–18. Emsdetten: Edition Imorde.Google Scholar
  38. Kittsteiner, Heinz-Dieter. 2004. Was sind Kulturwissenschaften? 13 Antworten. Paderborn: Wilhelm Fink.Google Scholar
  39. Lee, Spike. 2000. Bamboozled.Google Scholar
  40. Lister, Martin, und Liz Wells. Handbook of visual analysis, hrsg. Jewitt, Carey, und Theo van Leeuwen, 61–91. London, Thousand Oaks [Kalifornien]: SAGE.Google Scholar
  41. Lutz, Helma. 1995. Ist Kultur Schicksal? Über die gesellschaftliche Konstruktion von Kultur und Migration. In „Getürkte Bilder“ Zur Inszenierung von Fremden im Film, hrsg. Karpf, Ernst, Doron Kiesel, und Karsten Visarius, 77–97. Arnoldshainer Filmgespräche Bd. 12. Marburg: Schüren.Google Scholar
  42. Mecheril, Paul. “Migrationspädagogik. Hinführung zu einer Perspektive.” Bachelor | Master: Migrationspädagogik. Ed. Paul Mecheril, et al. Weinheim, Basel: Beltz, 2010. 7–22. Print. Bachelor, Master.Google Scholar
  43. Meier, Stefan. 2014. Visuelle stile: Zur sozialsemiotik visueller medienkultur und konvergenter design-Praxis. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  44. Mersmann, Birgit. 2014. D/Rifts between Visual Culture and Image Culture: Relocations of the Transnational Study of the Visual. In The trans/national study of culture: A translational perspective, hrsg. Bachmann-Medick, Doris, 237–260. Boston: De Gruyter.Google Scholar
  45. Mignolo, Walter D. 2016. Geopolitik des Wahrnehmens und Erkennens. (De)Kolonialität, Grenzdenken und epistemischer Ungehorsam. http://eipcp.net/transversal/0112/mignolo/de, Zugegriffen: 01.08.2016.
  46. Mirzoeff, Nicholas. 2002. The Subject of Visual Culture. In The Visual Culture Reader, hrsg. Mirzoeff, Nicholas, 3–24. London, New York: Routledge.Google Scholar
  47. Mitchell, William J. T. 2005. What do pictures want? The lives and loves of images. Chicago, London: University of Chicago Press.Google Scholar
  48. Mitchell, William J. T. 2008a. Bildtheorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  49. Mitchell, William J. T. 2008b. Das Leben der Bilder: Eine Theorie der visuellen Kultur. 1st ed. München: C.H. Beck, 2008. Print.Google Scholar
  50. Mitchell, William J. T. 2008c. Vier Grundbegriffe der Bildwissenschaft. In Bildtheorien: Anthropologische und kulturelle Grundlagen des Visualistic Turn, hrsg. Sachs-Hombach, Klaus, 319–327. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  51. Mitchell, William J. T. 2012. Seeing through race. The W. E. B. Du Bois Lectures. Cambridge, London: Harvard University Press.Google Scholar
  52. Mitchell, William. J. T. 2015. Image science: Iconology, visual culture, and media aesthetics. Chicago, London: University of Chicago Press.Google Scholar
  53. Moebius, Stephan. 2012. Kulturforschungen der Gegenwart – die Studies. Einleitung. In Kultur: Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. Eine Einführung. hrsg. Moebius, Stephan, 7–12. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  54. Nünning, Ansgar. 2014. Towards Transnational Approaches to the Study of Culture: From Cultural Studies and Kulturwissenschaften to a Transnational Study of Culture. In The trans/national study of culture. A translational perspective. In The trans/national study of culture: A translational perspective, hrsg. Bachmann-Medick, Doris, 23–49. Boston: De Gruyter.Google Scholar
  55. o.A. 1996. Visual Culture Questionnaire. October 77 (summer): 25–70, http://links.jstor.org/sici?sici=0162-2870%28199622%2977%3C25%3AVCQ%3E2.0.CO%3B2-G, Zugegriffen: 01.08.2016.
  56. o.A. Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur, http://www.halem-verlag.de/2013/klagenfurter-beitrage-zur-visuellen-kultur/, Zugegriffen: 01.08.2016.
  57. Oltmer, Jochen. 2011. Einwanderungsland Bundesrepublik Deutschland: Geschichte und Gegenwart. In Geteilte Heimat: 50 Jahre Migration aus der Türkei = Paylaşılan yurt, hrsg. Eryılmaz, Aytaç, und Cordula Lissner, 15–28. Essen: Klartext Verlag.Google Scholar
  58. Prinz, Sophia, und Andreas Reckwitz. 2012. Visual Studies. In Kultur: Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. Eine Einführung, hrsg. Moebius, Stephan, 176–195. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  59. Rimmele, Marius, Klaus Sachs-Hombach, und Bernd Stiegler. 2013. Vorwort. In Bildwissenschaft und Visual Culture, hrsg. dies., 9–14. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  60. Rimmele, Marius, Klaus Sachs-Hombach, und Bernd Stiegler. Hrsg. 2013. Bildwissenschaft und Visual Culture. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  61. Rimmele, Marius, und Bernd Stiegler. 2012. Visuelle Kulturen/Visual Culture zur Einführung. Hamburg: Junius.Google Scholar
  62. Rogoff, Irit. 2002. Studying Visual Culture. In The Visual Culture Reader, hrsg. Mirzoeff, Nicholas, 24–36. London, New York: Routledge, 2002. 24–36. Print.Google Scholar
  63. Schade, Sigrid, und Silke Wenk. 2011. Studien zur visuellen Kultur. Eine Einführung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  64. Schade, Sigrid. „Bildwissenschaft“ – Eine „neue“ Disziplin und die Abwesenheit von Frauen. In Die Institute an der Zürcher Hochschule der Künste/The Institutes of the Zurich University of the Arts, hrsg. Schenker, Christoph und Aracely Uzeda, 106–15. Zürich: Die Institute der Zürcher Hochschule der Künste. http://blog.zhdk.ch/sigridschade/files/2013/07/Bildwissenschaftenund_die_Abwesenheit_von_Frauen_27_7_09_001.pdf, Zugegriffen: 01.08.2016.
  65. Schaffer, Johanna. 2008. Ambivalenzen der Sichtbarkeit. Über die visuellen Strukturen der Anerkennung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  66. Smith, Marquard. 2008. Visual culture studies. Los Angeles: SAGE.Google Scholar
  67. Stauff, Markus. 1999. Nach der Theorie? Anmerkungen zum Stellenwert von Theorie und Politik bei Cultural Studies und Neoformalismus. MEDIENwissenschaft 3 (1): 22–34. http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/3079/2975, Zugegriffen: 01.08.2016.
  68. Stiegler, Bernd. 2014. Visual Culture. In Handbuch Literatur & Visuelle Kultur, hrsg. Benthien, Claudia, und Brigitte Weingart, 159–72. Berlin, Boston: De Gruyter.Google Scholar
  69. von Falkenhausen, Susanne. 2007. Verzwickte Verwandschaftsverhältnisse. Kunstgeschichte, Visual Culture, Bildwissenschaft. In Bild/Geschichte. Festschrift für Horst Bredekamp, hrsg. Helas, Pheline, Maren Polte, Claudia Rückert, und Bettina Uppenkamp, 3–13. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  70. von Falkenhausen, Susanne. 2015. Jenseits des Spiegels: Das Sehen in Kunstgeschichte und Visual Culture Studies. Paderborn: Wilhelm Fink.Google Scholar
  71. Wieser, Matthias. 2014. Visual turn und Visual Culture Studies. In Visuelle Medien, hrsg. Helbig, Jörg, Arno Russegger, und Rainer Winter, 13–31. Köln: Herbert von Halem Verlag. Klagenfurter Beiträge zur visuellen Kultur 1.Google Scholar
  72. Winter, Rainer. 2014. The Politics of Cultural Studies: The New Left and the Cultural Turn in the Social Sciences and Humanities. In A revolution of perception? Consequences and echoes of 1968, Gilcher-Holtey, Ingrid, 149–161. New York: Berghahn Books.Google Scholar
  73. Wulff, Hans J. 2014. Mehrdeutigkeit: Lexikon der Filmbegriffe, http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=2094, Zugegriffen: 01.08.2016.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfGladbeckDeutschland

Personalised recommendations