Die Institutionalisierung europäischer Nahostpolitik mittels dualer Regimebildung

Chapter

Zusammenfassung

Wie bereits mehrfach angeklungen ist die Institutionalisierung europäischer Nahostpolitik im Laufe der 1970er Jahre als Aufbau eines verhaltensund kooperationsstrukturierenden Regelwerks zu verstehen, weshalb sie in vorliegender Untersuchung als Prozess der Etablierung eines europäischen Nahostregimes konzipiert ist. Das spezifische Merkmal dieses EPZ-Nahostregimes bestand darin, dass es keinen einheitlichen Einzugsbereich aufwies. Vielmehr fand der Regimebildungsprozess einerseits rein im europäischen Rahmen der EPZ statt und andererseits im Rahmen interregionaler sowie internationaler Kooperationsmechanismen, an denen die EPZ beteiligt war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations