Exergie

Chapter

Zusammenfassung

In Kapitel 8 wird die Exergie, die auch als technische Arbeitsfähigkeit bezeichnet wird, als thermodynamische Größe eingeführt; in ihr werden die Aussagen der ersten und des zweiten Hauptsatzes zusammengefasst. Die Exergie einer Energie erhält man als Nutzarbeit bei reversiblen Zustandsänderungen unter Mitwirkung der Umgebung. Gleichungen u. a. für die Exergie der reversiblen Wärme Q rev , der Volumenänderungsarbeit W V , der Druckänderungsarbeit W p , der inneren Energie U und der Enthalpie H sowie für weitere Zustands- und Prozessgrößen werden hergeleitet. Auch werden für den – nicht als Exergie umwandelbaren – Anteil der jeweiligen Energiearten, der als Anergie bezeichnet wird, entsprechende Gleichungen angegeben. Weiter werden das p,V-Diagramm und das T,S-Diagramm herangezogen, um die Exergie und die Anergie der jeweiligen Energiearten als Flächen darzustellen. Schließlich werden unterschiedliche exergetische Wirkungsgrade vorgestellt, mit denen sich die Effizienz von Energieumwandlungsvorgängen berechnen lässt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  • Ernst Doering
    • 1
  • Herbert Schedwill
    • 1
  • Martin Dehli
    • 1
  1. 1.Hochschule EsslingenEsslingenDeutschland

Personalised recommendations