Advertisement

Typenbildung: Formen des Bildungshabitus junger Frauen mit Migrationshintergrund

Chapter
  • 1.7k Downloads

Zusammenfassung

Die in Kap. 9 aufgeführten Ergebnisse des gleichberechtigten Vergleichs zwischen den Daten der quantitativen und der qualitativen Untersuchung weisen auf die Existenz unterschiedlicher Typen von Bildungshabitus der Zielgruppe junger weiblicher Migranten hin. So haben bereits die zu Beginn des gesamten Untersuchungsverlaufs durchgeführten narrativen Interviews gezeigt, dass die beiden befragten Personen die Schule zum Teil recht unterschiedlich wahrgenommen und dementsprechend auch unterschiedliche Handlungs- und Bewältigungsstrategien ausgebildet haben, mit diesen Erlebnissen umzugehen.

Literatur

  1. Dalhaus, E. (2011). Bildung zwischen Institution und Lebenswelt: Zur Differenz von lebensweltlicher Bildungspraxis und schulischer Leistungsanforderung. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 2, 117–135.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Koblenz-Landau, Campus LandauLandauDeutschland

Personalised recommendations