Advertisement

Die Sachzielorientierung oder: das sozialpädagogische Denken und Handeln

  • Bernd Sommer
Chapter
Part of the Perspektiven Sozialwirtschaft und Sozialmanagement book series (PSOSO)

Zusammenfassung

In Umsetzung der Sachzielorientierung wird ausgeführt, wie ein Sozialpädagoge denkt und handelt. Wer im professionellen Sinne sozialpädagogisch arbeiten will, benötigt Grundlagen und Orientierungshilfen, an denen er sein Denken und Handeln ausrichten kann.

Traditionell stehen Erziehung und Bildung im Zentrum von Pädagogik, neuere Ansätze stellen den Begriff Lernen in den Fokus.

Wesentliche Grundlagen für das Planen, Durchführen und Auswerten von angeleiteten, zielgerichteten Lern-, Entwicklungs- und Hilfeprozessen stellen zum einen die Didaktische Reflexion mit den Arbeitsschritten Analysieren der Ausgangssituation, Planen, Handeln und Reflektieren/Auswerten wie zum anderen der Methodische Vier-Schritt mit den Teilschritten Informationssammlung, Problemdefinition, Intervention und Evaluation dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Badry, E. (2003). Grundlagen und Grundfragen des Pädagogischen. In E. Badry, M. Buchka & R. Knapp (Hrsg.), Pädagogik. Grundlagen und sozialpädagogische Arbeitsfelder (S. 29–91). 4. Aufl., München.Google Scholar
  2. Bauer, K.-O. (1997). Professionelles Handeln in pädagogischen Feldern. Ein Übungsbuch für Pädagogen, Andragogen und Bildungsmanager. Weinheim, München.Google Scholar
  3. Bernhard, A. (2015). Pädagogisches Denken. Einführung in allgemeine Grundlagen der Erziehungs- und Bildungswissenschaft. 7. Aufl., Baltmannsweiler.Google Scholar
  4. Buchka, M. (1994). Grundformen sozialpädagogischen Handelns. In E. Badry, M. Buchka & R. Knapp (Hrsg.), Pädagogik. Grundlagen und Arbeitsfelder (S. 199–233). 2. Aufl., Neuwied, Kriftel, Berlin.Google Scholar
  5. Buchka, M. (2003). Beruf: Sozialpädagoge. In E. Badry, M. Buchka & R. Knapp (Hrsg.), Pädagogik. Grundlagen und Arbeitsfelder (S. 231–238). 4. Aufl., München.Google Scholar
  6. Bullinger, H., & Nowak, J. (1998). Soziale Netzwerkarbeit. Eine Einführung. Freiburg i.Br.Google Scholar
  7. Engelke, E., Spatscheck, Chr., & Borrmann, S. (2009). Soziale Arbeit als Wissenschaft. Werdegang und Grundlagen. 3. Aufl., Freiburg i.Br.Google Scholar
  8. Erler, M. (2012). Soziale Arbeit. Ein Lehr- und Arbeitsbuch zu Geschichte, Aufgaben und Theorien. 8. Aufl., Weinheim, Basel.Google Scholar
  9. Fromm, M. (2015). Einführung in die Pädagogik. Grundfragen, Zugänge, Leistungsmöglichkeiten. Münster, New York.Google Scholar
  10. Galuske, M. (2013). Methoden der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. 10. Aufl., Weinheim, München.Google Scholar
  11. Gerspach, M. (2000). Einführung in pädagogisches Denken und Handeln. Stuttgart, Berlin, Köln.Google Scholar
  12. Giesecke, H. (2004). Einführung in die Pädagogik. 7. Aufl., Weinheim, München.Google Scholar
  13. Giesecke, H. (2015). Pädagogik als Beruf. Grundformen pädagogischen Handelns. 12. Aufl., Weinheim, Basel.Google Scholar
  14. Gorges, R. (1996). Didaktik. Eine Einführung für soziale Berufe. Freiburg i.Br.Google Scholar
  15. Gudjons, H. (2012). Pädagogisches Grundwissen. Überblick – Kompendium – Studienbuch. 11. Aufl., Bad Heilbrunn.Google Scholar
  16. Heiner, M. (2010). Kompetent handeln in der Sozialen Arbeit. München, Basel.Google Scholar
  17. Herriger, N. (2014). Empowerment in der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. 5. Aufl., Stuttgart, Berlin, Köln.Google Scholar
  18. Hobmair, H. (Hrsg.). (2002). Pädagogik. 3. Aufl., Troisdorf.Google Scholar
  19. Hosemann, W., & Geiling, W. (2013). Einführung in die systemische Soziale Arbeit. München, Basel.Google Scholar
  20. Kaiser, A., & Kaiser, R. (2001). Studienbuch Pädagogik. Grund- und Prüfungswissen. Berlin.Google Scholar
  21. Koerrenz, R., & Winkler, M. (2013). Pädagogik. Eine Einführung in Stichworten. Paderborn.Google Scholar
  22. Kron, F.W. (2004). Grundwissen Didaktik. 4. Aufl., München, Basel.Google Scholar
  23. Kron, F.W. (2001). Grundwissen Pädagogik. 6. Aufl., München, Basel.Google Scholar
  24. Lenzen, D. (Hrsg.). (2000). Erziehungswissenschaft. Ein Grundkurs. 4. Aufl., Reinbek.Google Scholar
  25. Lenzen, D. (2007). Orientierung Erziehungswissenschaft. Was sie kann, was sie will. 4. Aufl., Reinbek.Google Scholar
  26. Maas, H.S. (1969). Soziale Einzelfallhilfe. In W.A. Friedländer & H. Pfaffenberger (Hrsg.), Grundbegriffe und Methoden der Sozialarbeit (S. 15–112). 2. Aufl., Neuwied, Berlin.Google Scholar
  27. Martin, E. (2005). Didaktik der sozialpädagogischen Arbeit. Eine Einführung in die Probleme und Möglichkeiten. 6. Aufl., Weinheim, München.Google Scholar
  28. Meinhold, M., & Matul, Chr. (2011). Qualitätsmanagement aus der Sicht von Sozialarbeit und Ökonomie. 2. Aufl., Baden-Baden.Google Scholar
  29. Möbius, T., & Friedrich, S. (Hrsg.). (2010). Ressourcenorientiert arbeiten. Anleitung zu einem gelingenden Praxistransfer im Sozialbereich. Wiesbaden.Google Scholar
  30. Müller, B. (2012). Sozialpädagogisches Können. Ein Lehrbuch zur multiperspektivischen Fallarbeit. 7. Aufl., Freiburg i.Br.Google Scholar
  31. Raithel, J., Dollinger, B., & Hörmann, G. (2005). Einführung Pädagogik. Begriffe, Strömungen, Klassiker, Fachrichtungen. Wiesbaden.Google Scholar
  32. Rauschenbach, Th. (2000). Der Sozialpädagoge. In D. Lenzen (Hrsg.), Erziehungswissenschaft. Ein Grundkurs (S. 253–281). 4. Aufl., Reinbek.Google Scholar
  33. Schilling, J. (2013). Didaktik/Methodik Sozialer Arbeit. Grundlagen und Konzepte. 6. Aufl., München, Basel.Google Scholar
  34. Sommer, B. (1999). Pädagogik und Neurologische Rehabilitation. Standortbestimmung und Perspektiven einer wissenschaftlichen Grundlegung. Egelsbach, Frankfurt a.M., München, New York.Google Scholar
  35. Sommer, B. (2006). Grundlagen sozialpädagogischen Denkens für Studierende der Sozialwirtschaft. Marburg.Google Scholar
  36. Sommer, B. (2009). Didaktische Überlegungen als Grundlage und Orientierungshilfe für sozialpädagogisches Handeln. Eine Einführung. Marburg.Google Scholar
  37. Sommer, B. (2012). Das Modell der didaktischen W-Fragen. Eine Orientierungshilfe für sozialpädagogisches Handeln. Leipzig.Google Scholar
  38. Spies, A., & Stecklina, G. (2015). Pädagogik. Studienbuch für pädagogische und soziale Berufe. München, Basel.Google Scholar
  39. Stark, W. (1996). Empowerment. Neue Handlungskompetenzen in der psychosozialen Praxis. Freiburg i.Br.Google Scholar
  40. Thiersch, H. (2014). Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. Aufgaben der Praxis im sozialen Wandel. 9. Aufl., Weinheim, Basel.Google Scholar
  41. Weinschenk, R. (1976). Didaktik und Methodik für Sozialpädagogen. Bad Heilbrunn.Google Scholar
  42. Winteler, A. (2005). Professionell lehren und lernen. Ein Praxisbuch. 2. Aufl., Darmstadt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Duale Hochschule Baden-WürttembergVillingen-SchwenningenDeutschland

Personalised recommendations