Demografischer Wandel als Herausforderung für das Organisationslernen

Chapter
Part of the Stadtforschung aktuell book series (STADT)

Zusammenfassung

Der demografische Wandel gehört zu den „Großproblemen“ der Weltgesellschaft im 21. Jahrhundert. Die größten Herausforderungen dieses Wandels müssen im Rahmen organisierter Sozialsysteme bearbeitet bzw. gelöst werden. Ihre Lern- und Anpassungsfähigkeit ist dabei von mindestens drei Unwägbarkeiten/Risiken geprägt: durch die demografische Veränderung der Organisationsmitglieder (steigendes Durchschnittsalter), durch die Aufgabenentwicklung bzw. externen Leistungsanforderungen und durch die demografische Veränderung des Arbeitskräftepotenzials. Der Beitrag behandelt diese Rahmenbedingungen als Herausforderungen für die organisatorische Lernfähigkeit. An die Organisationstypologie von Mintzberg anknüpfend werden verschiedene Organisationsmuster mit Blick auf single-loop, double-loop und reflexive learning beschrieben. Welche Effekte haben dabei die demografischen Veränderungen? Abschließend ist zu fragen, welche Möglichkeiten und Restriktionen diese Befunde für die Kooperation zwischen Organisationen in einer Region bedeuten.

Schlüsselwörter

Organisationslernen Organisationstypologien Governance Organisierte Sozialsysteme Mintzberg Single-loop Double–loop Reflexive learning Organisationsmuster 

Literatur

  1. Bandelow, Nils C. 2009. Politisches Lernen. Begriffe und Ansätze im Vergleich. In Politikfeldanalyse 2.0, Hrsg. N. C. Bandelow und K. Schubert, 313–347. München: Oldenbourg.Google Scholar
  2. Grunow, Dieter. 2000. Netzwerkanalyse: Theoretische und empirische Implikationen. In Netzwerkökonomie im Wohlfahrtsstaat, Hrsg. H. -J. Dahme und N. Wohlfahrt, 303–336. Berlin: Sigma.Google Scholar
  3. Grunow, Dieter. 2007. Theorien staatlichen Handelns. Duisburger Materialien zur Politik- und Verwaltungswissenschaft, Heft 20. Universität Duisburg-Essen.Google Scholar
  4. Grunow, Dieter. 2009. Bürokratieforschung. In Politische Soziologie, Hrsg. V. Kain und A. Römmele, 353–383. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  5. Mintzberg, Henry. 1991. Mintzberg über Management. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  6. Statistisches Bundesamt. 2011. Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Entwicklung der Privathaushalte bis 2030. Wiesbaden: Eigenverlag.Google Scholar
  7. Statistisches Bundesamt (Destatis). 2011. Bevölkerungsfortschreibung auf der Basis des Zensus 2011. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/DatenBevoelkerungsfortschreibungZensus.html. Zugegriffen: 17. Jan. 2017.
  8. Straßheim, Holger, und M. Oppen. 2006. Lernen in Städtenetzwerken. Kooperation – Konflikte – Kompetenzentwicklung. Sonderband 27 der Reihe „Modernisierung des öffentlichen Sektors“. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations