Advertisement

Verankerungen

  • Hans-Henning Schmidt
  • Roland Fritz Buchmaier
  • Carola Vogt-Breyer
Chapter

Zusammenfassung

Zur Sicherung von Böschungen und Bauwerken werden Verankerungen mit Pfählen, s. Kap. 13 und 20, mit Ankern bzw. mit Nägeln verwendet. Auf die Sicherungen von Böschungen und Geländesprüngen mit Nägeln und Ankern, wird bereits auch in Kap. 15 eingegangen. In diesem Kapitel werden überwiegend verschiedene Typen von Verpressankern beschrieben sowie Verankerungen mit Ankerplatten und Ankerwänden erläutert.

Für die Verpressanker werden die Herstellung und die Prüfungen erklärt. Die Kraftübertragung in den Baugrund wird erläutert und die zu erwartenden Grenzkräfte in Abhängigkeit der Dichte eines nichtbindigen Bodens bzw. in Abhängigkeit der Konsistenz eines bindigen Bodens sind in Diagrammen angegeben. Die nach dem Regelwerk erforderlichen Prüfungen und Nachweise der zu erreichenden Widerstände sind in einem gesonderten Abschnitt beschrieben.

Auf die gegenseitige Beeinflussung hinsichtlich der Widerstände, in Abhängigkeit der Ankerabstände und der geometrischen Anordnungen, wird eingegangen. Für verformungsarme Stützwände wird die Notwendigkeit der Vorspannung aufgezeigt. Auch sind die erforderlichen Ankerlängen und die dazugehörigen Nachweise Inhalt dieses Kapitels.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Hans-Henning Schmidt
    • 1
  • Roland Fritz Buchmaier
    • 2
  • Carola Vogt-Breyer
    • 3
  1. 1.Hochschule für Technik StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Hochschule für Technik StuttgartStuttgartDeutschland
  3. 3.Hochschule für Technik StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations