Advertisement

Praxisorientierte Gegenüberstellung wertorientierter Kennzahlenkonzepte

  • Heinz Ahn
  • Marcel Clermont
  • Jan Herold
  • Torben Schmidt
  • Anneke Timm
Chapter

Zusammenfassung

Die praktische Umsetzung eines wertorientierten Steuerungskonzepts stellt eine große Herausforderung dar. Zwar mangelt es in der Literatur nicht an Beiträgen zu diesem Thema. Allerdings fehlt bislang ein umfassender Überblick, der über die Erörterung von Stärken und Schwächen einzelner Kennzahlen hinaus auch auf deren Zusammenspiel abstellt. Vor diesem Hintergrund verfolgt dieser Beitrag das Ziel, eine Orientierungshilfe bei der Auswahl eines Kennzahlensystems zu geben, verstanden als kompatibles Bündel einer absoluten und relativen Periodengröße sowie einer Mehrperiodengröße. Anhand praxisorientierter Bewertungskriterien werden drei repräsentative Kennzahlensysteme gegenübergestellt und so weit wie möglich kontextunabhängig beurteilt.

Literatur

  1. Aders, C., & Hebertinger, M. (2003). Shareholder Value Konzepte – Eine Untersuchung der DAX 100 Unternehmen. In W. Ballwieser, P. Wesner & KPMG (Hrsg.), Value Based Management (S. 1–48). München Frankfurt am Main: KPMG.Google Scholar
  2. Alvarez, M. (2004). Segmentberichterstattung und Segmentanalyse. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  3. Baetge, J., Niemeyer, K., Kümmel, J., & Schulz, R. (2015). Darstellung der Discounted Cashflow-Verfahren (DCF-Verfahren) mit Beispiel. In V. H. Peemöller (Hrsg.), Praxishandbuch der Unternehmensbewertung (6. Aufl. S. 353–508). Herne: NWB.Google Scholar
  4. Ballwieser, W. (2000). Wertorientierte Unternehmensführung – Grundlagen. Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 52, 160–166.CrossRefGoogle Scholar
  5. Beck, R. (2003). Erfolg durch wertorientiertes Controlling – Entscheidungen unterstützende Konzepte. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  6. Böhl, S. (2006). Wertorientiertes Controlling – Eine ganzheitliche führungsorientierte Konzeption zur Unterstützung der Implementierung einer wertorientierten Unternehmensführung. Hamburg: Dr. Kovač.Google Scholar
  7. Coenenberg, A. G. (1995). Einheitlichkeit oder Differenzierung von internem und externem Rechnungswesen – Die Anforderungen der internen Steuerung. Der Betrieb, 48, 2077–2083.Google Scholar
  8. Coenenberg, A. G., Fischer, T. M., & Günther, T. (2016). Kostenrechnung und Kostenanalyse (9. Aufl.). Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  9. Copeland, T., Koller, T., & Murrin, J. (1994). Valuation – measuring and managing the value of companies (2. Aufl.). New York: McKinsey.Google Scholar
  10. Drukarczyk, J., & Schüler, A. (2016). Unternehmensbewertung (7. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  11. Esser, K. (2000). Wertorientierte Unternehmensführung bei Mannesmann. Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 52, 176–187.CrossRefGoogle Scholar
  12. Ewert, R., & Wagenhofer, A. (2014). Interne Unternehmensrechnung (8. Aufl.). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  13. Faupel, C., Röpke, H.-J., & Schümer, O. (2010). Vorstellung und Beurteilung verschiedener wertorientierter Steuerungsgrößen. Zeitschrift für Controlling & Management, 54, 55–61.CrossRefGoogle Scholar
  14. Gladen, W. (2005). Performance Measurement – Controlling mit Kennzahlen (3. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  15. Gladen, W. (2014). Performance Measurement – Controlling mit Kennzahlen (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  16. Gleißner, W. (2006). Ein integriertes strategisches und wertorientiertes Steuerungssystem. Controller Magazin, 31, 519–525.Google Scholar
  17. Günther, T. W., & Gonschorek, T. (2011). Wertorientierte Unternehmensführung im deutschen Mittelstand – Ergebnisse einer empirischen Studie. Controlling, 23, 18–27.CrossRefGoogle Scholar
  18. Hachmeister, D. (2003). Gestaltung von Wertbeitragskennzahlen in der Theorie der Unternehmensrechnung. Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 55, 97–119.Google Scholar
  19. Hebertinger, M. (2002). Wertsteigerungsmaße – Eine kritische Analyse. Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  20. Henselmann, K. (2001). Economic Value Added – Königsweg zur Integration des Rechnungswesens? Zeitschrift für Planung, 12, 159–186.Google Scholar
  21. Herrmann, C., & Brenken, H. (2011). Bewerten und steuern – Verknüpfung von residual-gewinnbasierter Investitionsrechnung und periodischer Steuerung mit Hilfe eines toolgestützten Bewertungsprozesses. Controlling, 23, 118–124.CrossRefGoogle Scholar
  22. Hirsch, B. (2007). Controlling und Entscheidungen – Zur verhaltenswissenschaftlichen Fundierung des Controllings. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  23. Horster, J., & Knauer, T. (2012). Eignung und Einsatz finanzieller Steuerungskennzahlen zur wertorientierten Unternehmenssteuerung. Zeitschrift für Controlling & Management, 56, 118–124.Google Scholar
  24. Hostettler, S. (2002). Economic Value Added (EVA) – Darstellung und Anwendung auf Schweizer Aktiengesellschaften (5. Aufl.). Bern: Haupt.Google Scholar
  25. Knorren, N. (1998). Wertorientierte Gestaltung der Unternehmensführung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  26. Kückelhaus, M., & Wohlthat, A. (2004). Praxisstatement zur Implementierung eines wertorientierten Steuerungssystems. In J. Weber, U. Bramsemann, C. Heineke & B. Hirsch (Hrsg.), Wertorientierte Unternehmenssteuerung (S. 350–358). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  27. Lewis, T. G. (1995). Steigerung des Unternehmenswertes – Total Value Management (2. Aufl.). Landsberg Lech: Moderne Industrie.Google Scholar
  28. Lueg, R. (2010). Shareholder Value und Value-Based Management (VBM) – Wie steuern die HDAX-Unternehmen? Ergebnisse einer empirischen Studie. Controlling, 22, 337–344.CrossRefGoogle Scholar
  29. Männel, W. (2001). Der Cash Flow Return on Investment (CFROI) als Instrument des wertorientierten Controlling. Kostenrechnungspraxis, 45(Sonderheft 1), 39–51.Google Scholar
  30. Pfaff, D., & Stefani, U. (2003). Wertorientierte Unternehmensführung, Residualgewinne und Anreizprobleme. Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 55(Special Issue 50/3), 51–76.Google Scholar
  31. Plaschke, F. J. (2003). Wertorientierte Management-Incentivesysteme auf Basis interner Wertkennzahlen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rappaport, A. (1986). Creating shareholder value – the new standard for business performance. New York: Free Press.Google Scholar
  33. Rappaport, A. (1999). Shareholder Value – Ein Handbuch für Manager und Investoren (2. Aufl.). Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  34. Rogerson, W. P. (1997). Intertemporal cost allocation and managerial investment incentives: a theory explaining the use of economic value added as a performance measure. Journal of Political Economy, 105, 770–795.CrossRefGoogle Scholar
  35. Schremper, R., & Pälchen, O. (2001). Wertrelevanz rechnungswesenbasierter Erfolgskennzahlen – Eine empirische Untersuchung anhand des S&P 400 Industrial. Die Betriebswirtschaft, 61, 542–559.Google Scholar
  36. Siefke, M. (1999). Externes Rechnungswesen als Datenbasis der Unternehmenssteuerung – Vergleich mit der Kostenrechnung und Shareholder-Value-Ansätzen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  37. Stewart, G. B. (1991). The quest for value – a guide for senior managers. New York: Harper Business.Google Scholar
  38. Töpfer, A., & Duchmann, C. (2006). Ganzheitliche Konzeption des wertorientierten Managements – Das Dresdner Modell des Wertorientierten Managements. In N. Schweickart (Hrsg.), Wertorientiertes Management (S. 3–63). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  39. Velthuis, L.-J., & Wesner, P. (2005). Value Based Management – Bewertung, Performancemessung mit ERIC. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  40. Weber, J. (2009). Erfahrungen mit wertorientierter Steuerung. Der Betrieb, 62, 297–303.Google Scholar
  41. Weber, J., Bramsemann, U., Heineke, C., & Hirsch, B. (2004). Wertorientierte Unternehmenssteuerung – Konzepte, Implementierung, Praxisstatements. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Heinz Ahn
    • 1
  • Marcel Clermont
    • 1
  • Jan Herold
    • 2
  • Torben Schmidt
    • 3
  • Anneke Timm
    • 4
  1. 1.Technische Universität Braunschweig, Institut für Controlling und UnternehmensrechnungBraunschweigDeutschland
  2. 2.Hch. Perschmann GmbHBraunschweigDeutschland
  3. 3.The Boston Consulting Group GmbHHamburgDeutschland
  4. 4.Technische Universität Braunschweig, Institut für Controlling und UnternehmensrechnungBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations