Advertisement

Herstellungskosten und offenbare Unterbeschäftigung

Zur Auslegung von § 203 Abs. 3 (i.V.m. § 206 Abs. 2) UGB i.d.F. RÄG 2014 BGBl. I 2015/22
  • Arthur Weilinger
Chapter

Zusammenfassung

Otto A. Altenburger hat sich immer wieder mit dem Zusammenspiel von Kostenrechnung und Bilanzierung beschäftigt. Bereits während seiner Zeit als Assistent an der WU Wien waren seine einschlägigen Lehrveranstaltungen hochgeschätzt. Vor nicht allzu langer Zeit hat der Jubilar die Rechnungslegungsreform 2014 aus betriebswirtschaftlicher Sicht gewürdigt und sich dabei abermals mit den Herstellungskosten befasst. Noch immer offen ist in diesem Zusammenhang die Frage, ob auch freiwillige Sozialleistungen, Kosten der betrieblichen Altersversorgung und Abfertigungen an die Auslastung anzupassen sind oder nicht. Dazu bedarf es eines kritischen Blicks auf § 203 Abs. 3 UGB. Otto A. Altenburger wird dieser Beitrag mit den besten Wünschen anlässlich seiner Pensionierung gewidmet.

Literatur

  1. Altenburger, O. A. (1992). Der Umfang der Herstellungskosten in der Handelsbilanz, Aktivierungspflicht für fixe Gemeinkostenteile? SWK, 77(28), D75–80.Google Scholar
  2. Altenburger, O. A. (1992). Herstellungskosten: Müssen fixe Gemeinkosten aktiviert werden?, Widersprüchliche Gesetzesbestimmungen erfordern eine pragmatische Problemlösung. SWK, 77(2), D13–16.Google Scholar
  3. Altenburger, O. A. (1993). Kommentar zum Rechnungslegungsgesetz. § 203 Google Scholar
  4. Altenburger, O. A. (1996). Die 1996 beschlossenen Änderungen der Rechnungslegungsvorschriften. VWT, 47(5), 15–22.Google Scholar
  5. Altenburger, O. A. (1996). Die EU-Konformität der geplanten Änderungen der Rechnungslegungsvorschriften. VWT, 47(2), 4–11.Google Scholar
  6. Altenburger, O. A. (2015). Rechnungslegungsreform und Ertragsteuerrecht – eine Würdigung aus betriebswirtschaftlicher Sicht. RWZ, 25(7-8), 204–210.Google Scholar
  7. Beiser, R. (1992). Der Umfang der Herstellungskosten in der Handelsbilanz. SWK, 77(14), D47–51.Google Scholar
  8. Konezny, G. (2016). § 203. In U. Torggler (Hrsg.), UGB (2. Aufl.). Wien: Linde.Google Scholar
  9. Lang, S. (2013). § 203. In Zib/Dellinger UGB III/1. Wien: Lexis Nexis ARD Orac GmbH & Co KG.Google Scholar
  10. Schiebel, A. (2016). § 226. In U. Torggler (Hrsg.), UGB (2. Aufl.). Wien: Linde.Google Scholar
  11. Urnik, S., & Urtz, C. (2016). § 203. In Straube, Ratka & Rauter (Hrsg.), UGB. Wien: Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung.Google Scholar
  12. Weilinger, A. (1991). Zu § 203. Rechnungslegungsgesetz. Wien: Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei.Google Scholar
  13. Weilinger, A. (2001). Rechnungslegung quo vadis? In FS Krejci Bd. I, 361 Wien: Verlag Österreich GmbH.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Arthur Weilinger
    • 1
  1. 1.Ordinariat für Privat- und WirtschaftsrechtUniversität Wien, Institut für Recht der WirtschaftWienÖsterreich

Personalised recommendations