Der Wechsel der Lebenswelten: Zwischen „natürlicher“ und „romantischer“ Lebenswelt

Chapter

Zusammenfassung

Der von L. Tieck zusammen mit H. Wackenroder 1793 unternommene Ritt ins Fichtelgebirge fand seinen literarischen Niederschlag in einem Brief, den L. Tieck an den Sprachforscher und Schriftsteller August Ferdinand Bernhardi (1769-1820) verfasste. Dieses Dokument ist für unseren Zusammenhang ein gutes Beispiel für das Zusammentreffen von „natürlicher Lebenswelt“ und romantischem Teilgebiet der Fantasiewelt. Ein mehrtägiger Ausflug ins Fichtelgebirge war für L. Tieck und H. Wackenroder nichts Alltägliches, daher mussten pragmatische Probleme wie das Auffinden des Weges oder das Erreichen des Gasthauses für die Übernachtung gelöst werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations