Bürgerwindanlagen als Innovationsimpuls – Die Entstehung und Entwicklung situativer lokaler Governance-Arrangements im Kontext der Energietransformation

  • Katrin Alle
  • Ulrike Fettke
  • Gerhard Fuchs
  • Nele Hinderer
Chapter
Part of the Energie in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft book series (ENTWG)

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der Transformation des Energiesystems geht der Beitrag der Frage nach, wie situative Governance-Arrangements rund um Bürgerwindprojekte entstehen und sich entwickeln können. Zu diesem Zweck werden zwei Bürgerwindprojekte in bayerischen Gemeinden untersucht und systematisch miteinander verglichen. Der Vergleich der zeitlich unterschiedlich zu verortenden Projekte zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Schlüsselakteure der Bürgerwindprojekte, deren Handlungskonzepten, den im Projektverlauf auftretenden, prägenden Konflikten sowie der Einflussnahme externer Felder.

Literatur

  1. Alle, Katrin, Antonia Graf, Marlies Härdtlein, und Nele Hinderer. 2015. Bürgerwindanlagen im Kontext der deutschen Energiewende. Eine Analyse des sozio-technischen Innovationsfeldes. LITRES Discussion Paper 2015-01. Stuttgart.Google Scholar
  2. Bourdieu, Pierre.1983. Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, Soziales Kapital. In: Soziale Ungleichheiten. Sonderband 2 der Sozialen Welt, 183–198, Hrsg. Reinhard Kreckel. Göttingen: Schwartz.Google Scholar
  3. Bruns, Elke, Dörte Ohlhorst, Bernd Wenzel, und Johann Köppel. 2009. Erneuerbare Energien in Deutschland. Eine Biographie des Innovationsgeschehens. https://www.pressestelle.tu-berlin.de/fileadmin/a70100710/Newsportal/Erneuerbare_Energien_in_Deutschland.pdf. Zugegriffen: 23.05.2016.Google Scholar
  4. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. 2016. Strommarkt der Zukunft. www.bmwi.de/DE/Themen/energie.html. Zugegriffen: 12.01.2017
  5. Bundesregierung. 2016. Energiewende. https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/Energiewende/_node.html. Zugegriffen: 22.03.2016.Google Scholar
  6. Bundesverband Windenergie. 2016. Installierte Windenergieleistung in Deutschland und Anzahl der Windenergieanlagen in Deutschland. Stand 31.12.2015. https://www.wind-energie.de/infocenter/statistiken/deutschland. Zugegriffen: 18.05.2016.Google Scholar
  7. Fettke, Ulrike, und Marlies Härdtlein. 2016. Bürgerwind als Reaktion. Eine Analyse von Herausforderungen und Erfolgsfaktoren eines Projekts in einer bayerischen Kommune. LITRES Discussion Paper 2016-01. Stuttgart.Google Scholar
  8. Fligstein, Neil. [engl. 2001] 2010. Architektur der Märkte. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  9. Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2011. Towards a Theory of Strategic Action Fields. Sociological Theory 29 (1), 1–26.CrossRefGoogle Scholar
  10. Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2012. A Theory of Fields. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  11. Fuchs, Gerhard. 2014. The Governance of Innovations in the Energy Sector: Between Adaptation and Exploration. Science and Technology Studies 27 (1).Google Scholar
  12. Henkel, Gerhard. 2005: Dorf und Gemeinde. In: Handwörterbuch zur ländlichen Gesellschaft in Deutschland, Hrsg. Stephan Beetz, Kai Brauer und Claudia Neu. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  13. Hinderer, Nele, Katrin Alle, und Marlies Härdtlein 2016: Bürgerwind als lokaler Innovationsimpuls im kommunalen Bereich. LITRES Discussion Paper 2016-03. Stuttgart (im Erscheinen).Google Scholar
  14. Joss, Simon. 2011. Eco-city Governance. A Case Study of Treasure Island and Sonoma Mountain Village. Journal of Environmental Policy & Planning 13 (4), 331–348.Google Scholar
  15. Laumann, Edward O., und Franz U. Pappi. 1976. Networks of Collective Action. A Perspective on Community Influence Systems. New York: Academic Press.Google Scholar
  16. Mautz, Rüdiger, Andreas Byzio, und Wolf Rosenbaum. 2008. Auf dem Weg zur Energiewende: Die Entwicklung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in Deutschland. Eine Studie aus dem Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI). Universitätsverlag Göttingen.Google Scholar
  17. McAdam, Doug, und Hilary Schaffer Boudet. 2012. Putting Social Movements in their Place: Explaining Opposition to Energy Projects in the United States. 2000–2005. Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  18. Nagel, Jürgen. 2007. Deutscher Verband Forstlicher Forschungsanstalten. Sektion Ertragskunde. Jahrestagung 21–13. Mai 2007. Alsfeld-Eudorf.Google Scholar
  19. Ohlhorst, Dörte. 2009. Windenergie in Deutschland. Konstellationen, Dynamiken und Regulierungspotenziale im Innovationsprozess. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  20. Rosenbaum, Wolf, Rüdiger Mautz, und Andreas Byzio. 2005. Die soziale Dynamik der regenerativen Energien – am Beispiel der Fotovoltaik, der Biogasverstromung und der Windenergie. Zwischenbericht. DFG-Projekt RO 465/8-1: Soziale Dynamik der Energiewende. In: www.sofi-goettingen.de. Zugegriffen: 18.04.2016.Google Scholar
  21. Rückert-John, Jana. 2005. Bürgerschaftliches Engagement. In: Handwörterbuch zur ländlichen Gesellschaft in Deutschland, Hrsg. Stephan Beetz, Kai Brauer und Claudia Neu. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  22. Simmel, Georg. 1908. Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. 1. Auflage. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  23. Snow, David A. 2004. Framing Processes, Ideology and Discursive Fields. In: The Blackwell Companion to Social Movements, Hrsg. David A. Snow, Sarah A. Soule und Hanspeter Kriesi, 380–412. Oxford: Blackwell.CrossRefGoogle Scholar
  24. Snow, David A., und Robert D. Benford. 2000. Framing Processes and Social Movements. An Overview and Assessment. Annual Review of Sociology 26, 611–639.CrossRefGoogle Scholar
  25. Statistik kommunal. 2014. Bayerisches Landesamt für Statistik. Statistische Daten der Kommune. https://www.statistik.bayern.de/regionalstatistik/00545.php.Zugegriffen: 12.11.2015.Google Scholar
  26. Trend:research/Leuphana. 2013. Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland. Studie im Auftrag der Initiative „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ und der Agentur für Erneuerbare Energien. Trend:research GmbH (Institut für Trend- und Marktforschung) und Leuphana Universität Lüneburg. Institut für Bank-, Finanz- und Rechnungswesen, Bremen und Lüneburg.Google Scholar
  27. Weltwindenergieverband (WWEA). 2016. Rücken und Gegenwind für die Bürgerenergie. Bürgerwind-Perspektiven aus Nordrhein-Westfalen und der Welt. WWEA Policy Paper Series 01/16. In: https://issuu.com/wwindea/docs/b__rgerenergie_nrw?e=3434498/34317354. Zugegriffen: 19.07.2016.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Katrin Alle
    • 1
  • Ulrike Fettke
    • 1
  • Gerhard Fuchs
    • 1
  • Nele Hinderer
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations