Advertisement

Vom 1-Mann-Start-up zum voll QM-zertifizierten Medizintechnikunternehmen

  • Catherine E. Schreiber
  • Bernhard Kreymann
Chapter

Zusammenfassung

Unternehmensgründungen sind stets mit außergewöhnlichen Belastungen für den Gründer verbunden, doch Start-ups im Medizintechnikbereich müssen sich noch zusätzlichen Herausforderungen stellen. Aufgrund des hohen Entwicklungsaufwands sind sie sehr kapitalintensiv und nicht für alle Phasen der Gründung gibt es ausreichend Geldgeber. Gleichzeitig bestimmen in diesem Sektor nicht Angebot und Nachfrage die Preise von Produkten und Dienstleistungen, stattdessen legen staatliche Organisationen die Erstattungsfähigkeit und die Erstattungsbeträge fest – ein erheblicher Unsicherheitsfaktor. Bei der Produkteinführung in den Krankenhäusern müssen unterschiedlichste Stakeholder überzeugt werden, was ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl erfordert. Dieser Beitrag erläutert, wie der Hepa Wash GmbH trotz zahlreicher erwartbarer aber auch überraschender Widrigkeiten die Markteinführung des weltweit ersten Verfahrens zur erweiterten und individualisierten Unterstützung der Hauptentgiftungsorgane Leber, Lunge und Niere gelungen ist.

Literatur

  1. Cain Miller C (2009) Sales of Start-Ups Plummet, Along With Prices. https://bits.blogs.nytimes.com/2009/04/01/sales-of-start-ups-plummet-along-with-prices/?_r=0. Zugegriffen: 31 März 2017
  2. Consultic (2015) Branchenstruktur Medizintechnik Bayern 2015. http://www.medtech-pharma.de/userdir/cms/docs/Studien/Branchenstruktur-Medizintechnik-Bayern_2015_web.pdf. Zugegriffen: 29 März 2017
  3. DIN EN ISO 13485:2016-08 Medizinprodukte – Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen für regulatorische Zwecke (ISO 13485:2016)Google Scholar
  4. Glasl F, Lievegoed B (2016) Dynamische Unternehmensentwicklung.Haupt Verlag, BernGoogle Scholar
  5. Llc IC (2016) A Future at Risk: Economic Performance, Entrepreneuership, And Venture Capital In The U.S. Medical Technology Sector. http://www.advamed.org/resource-center/future-risk-economic-performance-entrepreneuership-and-venture-capital-us-medical. Zugegriffen: 29 März 2017
  6. Schulz Von Thun F, Ruppel J, Stratmann R (2008) Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte.Rowohlt Verlag, HamburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hepa Wash GmbHMünchenDeutschland
  2. 2.Hepa Wash GmbHMünchenDeutschland

Personalised recommendations