Finanzplanung bei der Gründung eines Unternehmens im Gesundheitswesen – dargestellt am Fallbeispiel eines pharmazeutischen Dienstleisters

Chapter

Zusammenfassung

In der Gründungsphase eines Unternehmens muss besonders darauf geachtet werden, dass die kurz- und langfristige Finanzierung eines Unternehmens sichergestellt ist. Ein hierfür sehr gut geeignetes Instrument ist eine integrierte Finanzplanung. In diesem Beitrag wird anhand einer vereinfachten Fallstudie gezeigt, wie eine Finanzplanung funktioniert und erstellt werden kann. Anwendungsfall ist ein pharmazeutischer Dienstleister.

Literatur

  1. Euler Hermes/Zentrum für Insolvenz und Sanierung der Universität Mannheim (2006) Pressegespräch – Warum Unternehmen insolvente werden. Die wichtigsten Insolvenzgründe. http://www.zis.uni-mannheim.de/studien/dokumente/praesentation_pressekonferenz_27_09_06_internet_pdf/prasentation_pressekonferenz_27_09_06_internet.pdf. Zugegriffen: 22. Febr. 2017
  2. Perridon L, Steiner M, Rathgeber A, (2012) Finanzwirtschaft der Unternehmung, 16. Aufl. Vahlen Verlag, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule Neu-UlmNeu-UlmDeutschland

Personalised recommendations