Kooperative Kundenorientierung der Fachabteilung im Krankenhaus – Worauf es ankommt

Chapter

Zusammenfassung

Kundenorientierung im Krankenhaus fokussiert schwerpunktmäßig auf Patienten und ist damit eher eindimensional angelegt. Dieser Ansatz ist nicht mehr zeitgemäß. Er muss auf Mitarbeiter und Einweiser erweitert werden und damit einer multidimensional orientierten Sicht folgen. Das Konzept Kooperative Kundenorientierung im Krankenhaus (KoKiK®) ist geeignet, dieser Notwendigkeit Rechnung zu tragen. Es stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Krankenhauses durch einen multidimensionalen Qualitätsansatz in Verbindung mit einem neuen Verständnis von Risikomanagement und einer neuen Logik der Qualitätssicherung .

Literatur

  1. G-BA (2016) Qualitätsrichtline vom 17.12.2015, Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA, Hrsg), in Kraft getreten am 16.11.2016.Google Scholar
  2. Hellmann W (2006) Mitarbeiter orientiertes Risikomanagement (MORISK©) als Teil eines ganzheitlichen Risikomanagementsystems – eine Neupositionierung des Arbeitsschutzes im Kontext Klinischer Pfade. In: Hrsg Hellmann W Strategie Risikomanagement. Konzepte für das Krankenhaus und die Integrierte Versorgung. Kohlhammer Verlag, Stuttgart, S 75–87Google Scholar
  3. Hellmann W (2016a) Kooperative Kundenorientierung im Krankenhaus. Ein wegweisendes Konzept für mehr Qualität. Kohlhammer Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  4. Hellmann W (2016b) Kooperative Kundenorientierung – Ein Weg zu mehr Qualität im Krankenhaus. das Krankenhaus, 10:865–870Google Scholar
  5. Hellmann W (2016c) Qualitätsmängel in deutschen Krankenhäusern- Neue Sicht auf Qualität und Qualitätssicherung ist unverzichtbar. Handbuch Integrierte Versorgung, 50. Aktualisierung. medhochzwei Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  6. Hellmann W (2016d) Qualitätsmanagement im Krankenhaus. In der Fachabteilung spielt die Musik. Klinik Wissen Management, 4:27–29Google Scholar
  7. Hellmann W (2016e) Herausforderung Krankenhausmanagement. Studienprogramm absolvieren- Klinisches Management erfolgreich gestalten. Hogrefe Verlag, Bern.Google Scholar
  8. Hinke K (2017) Safety Clip: OP-Sicherheitsscheckliste und präoperative Checkliste- nützlich oder lästig? Passion Chirurgie 7(01):Artikel 04_01Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Kompetenzzentrum KoKiK®- Kooperative Kundenorientierung im KrankenhausHemmingenDeutschland

Personalised recommendations