Advertisement

Existenzgründung von Frauen im Care-Bereich – Effekte von Arbeitszeit, Arbeitsform und Einkommen auf die Arbeits- und Lebenszufriedenheit

  • Ilona Ebbers
  • Kirsten Mikkelsen
  • Alan Piper
Chapter

Zusammenfassung

Der Anteil von Unternehmensgründungen von Frauen im Gesundheitssektor ist in Relation zu anderen Branchen mit ca. 48 % relativ hoch. Es darf vermutet werden, dass ein Grund hierfür in dem ohnehin hohen Beschäftigungsanteil von Frauen in diesem Sektor liegt, welcher 87 % beträgt. Es darf jedoch auch angenommen werden, dass die Entscheidung für eine Gründung darin bestehen könnte, eine persönliche Verbesserung der Erwerbsarbeit zu erlangen. Diese Annahme führt zu der Frage, ob unternehmerisch selbstständige Frauen im Gesundheitssektor zufriedener mit ihrer Arbeits- und Lebenssituation sind als angestellt erwerbstätige Frauen. Auch interessiert die Frage vor dem Hintergrund eines Geschlechtervergleichs. Es wurden diesbezüglich Daten zu Arbeitszeit, Arbeitsform und Einkommen erhoben und deren Effekte auf Job- und Lebenszufriedenheit analysiert sowie abschließend diskutiert.

Literatur

  1. Barmer GEK (2014) Pflegereport. Barmer GEK (Hrsg), BerlinGoogle Scholar
  2. Benz M, Frey B (2003) The Value of autonomy: evidence from the self-employed in 23 Countries, Nr. 173, IEW – working papers, Institute for empirical research in economics – University of Zurich. http://EconPapers.repec.org/RePEc:zur:iewwpx:173. Zugegriffen: 16. Feb. 2017Google Scholar
  3. Bourdieu P (2013) Die Männliche Herrschaft, (2. Aufl.) Suhrkamp Verlag, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  4. Brush CG, Hisrich RD (1991) Antecedent influences on womenowned businesses. J Managerial Psychol 6(2):9–16CrossRefGoogle Scholar
  5. Bundesamt S (2013) Pflegestatistik, Statistisches Bundesamt (Hrsg). https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Gesundheit/Pflege/PflegeDeutschlandergebnisse5224001139004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen:16. Feb. 2017
  6. Bundesinstitut für Berufsbildung (2010) Datenreport zum Berufsbildungsbericht, Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg), Bonn. https://datenreport.bibb.de/media2010/datenreport_bbb_2010.pdf. Zugegriffen: 16. Feb. 2017Google Scholar
  7. Clark AE (2016) SWB as a measure of individual well-being, Chapter 16. In: Adler M, Fleurbaey M (Hrsg) The oxford handbook of well-being and public policy. Oxford University Press, Oxford, S 518–552Google Scholar
  8. Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) (2015) Zahlen-Daten-Fakten „Pflege“, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK, Hrsg), Ort bitte nachtragenGoogle Scholar
  9. Emrich C, Denmark FL, Den Hartog DN (2004) Cross-cultural differences in gender egalitarianism. House RJ, Hanges PJ, Javidan M, Dorfman PW, Gupta V (Hrsg) Culture, leadership, and organizations: the GLOBE study of 62 societies, 3. Aufl. Sage Publishing, S 343–384Google Scholar
  10. Ferber MA, Nelson JA (1993) Beyond economic man – feminist theory and economics. The University Chicago Press, ChicagoCrossRefGoogle Scholar
  11. Folbre N (2006) Measuring care: gender, empowerment, and the care economy. J Hum Dev 7(2):183–199CrossRefGoogle Scholar
  12. Growth for Knowledge (2017) Verein Compact, Helfende Berufe, Growth for Knowledge (GfK, Hrsg). http://www.gfk-verein.org/compact/fokusthemen/weltweites-ranking-vertrauenswuerdige-berufe. Zugegriffen: 10. Feb. 2017
  13. Gründerinnenagentur B (2007) Gründungen im Wachstumsmarkt Seniorenwirtschaft, Nr. 15, Bundesweite Gründerinnenagentur (Hrsg). BerlinGoogle Scholar
  14. Gubitzer L, Mader K (2011) Care-Ökonomie – Ihre theoretische Verortung und Weiterentwicklung. Kurswechsel 4:7–21Google Scholar
  15. Haidinger B, Knittler K (2014) Feministische Ökonomie. Mandelbaum Verlag, WienGoogle Scholar
  16. McClelland DC (1965) Need achievement and entrepreneurship: a longitudinal study. J Pers Soc Psychol 1(4):389–392CrossRefGoogle Scholar
  17. Piper AT (2015) Sliding down the U-shape? A dynamic panel investigation of the age-well-being relationship, focusing on young adults. Soc Sci Medicine, Elsevier 143(C):54–61CrossRefGoogle Scholar
  18. Rindova V, Barry D, Ketchen DJ Jr. (2009) Entrepreneuring as Emancipation. Acad Manag Rev 34(3):477–491CrossRefGoogle Scholar
  19. Rotter JB (1966) Generalized Expectancies for internal versus external locus of control of reinforcement. Psychological Monographs, General Applied 80(1):1–28CrossRefGoogle Scholar
  20. SOEP (2015) national repräsentative sozio-ökonomisches Panel (SOEP) für Deutschland 1984-2014. Version 31.  https://doi.org/10.5684/soep.v31.
  21. Sousa-Poza A, Sousa-Poza AA (2000) Well-being at work: a cross-national analysis of the levels and determinants of job satisfaction. J Behav Exp Econ (formerly J Socio-Economics) 29(6):517–538Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Professur für Wirtschaftswissenschaften und ihre DidaktikEuropa-Universität FlensburgFlensburgDeutschland
  2. 2.Professur für Wirtschaftswissenschaften und ihre DidaktikEuropa-Universität FlensburgFlensburgDeutschland
  3. 3.Professur für Wirtschaftswissenschaften und ihre DidaktikEuropa-Universität FlensburgFlensburgDeutschland

Personalised recommendations