Die eigene Dienstleistung verkaufen

Chapter

Zusammenfassung

Ist Einverständnis über den Immobilienwert erreicht, mit dem der Makler am Markt agieren will, folgt vor der eigentlichen Auftragsübernahme durch den Makler, bei einer monetären Beteiligung des Verkäufers, in aller Regel noch einmal eine schwierige Verhandlung: die über die Provision, also die Entlohnung, die der Makler für seine erbrachten Leistungen erhält. Gerade hier kann es zum Konflikt mit dem Eigentümer kommen, sowohl über die Art als auch über die Höhe der Provision.

Weiterführende Literatur

  1. Bettger F. (1997): Erlebte Verkaufspraxis, Zürich 1997.Google Scholar
  2. Bierach, A. (1980): Persönliches Image, Schlüssel zum Erfolg, Hamm 1980.Google Scholar
  3. Birkenbihl, V. F. (1987a): Erfolgstraining, München 1987.Google Scholar
  4. Birkenbihl, V. F. (1987b): Fragetechnik – schnell trainiert, München 1987.Google Scholar
  5. Böhm, J. | Christiani, A. | Nielen, K. D. (2006): 99 Tipps für Immobilienprofis, Köln 2006.Google Scholar
  6. Bühler, F. X. (2002): Vom Kopf ins Herz, Rott 2002.Google Scholar
  7. Buhr, A. (2006): Die Umsatz-Maschine: Wie Sie mit Vertriebsintelligenz Umsätze steigern, Offenbach am Main 2006.Google Scholar
  8. Carnegy, D. (2013): Wie man Freunde gewinnt, Frankfurt am Main 2013.Google Scholar
  9. Cialdini, R. B. (1993): Überzeugen im Handumdrehen, München 1993.Google Scholar
  10. Cooper, R. | Sawaf, A. (1998): Emotionale Intelligenz für Manager, München 1998.Google Scholar
  11. Enkelmann, N. B. (2002a): Mit Persönlichkeit zum Verkaufserfolg, Regensburg 2002.Google Scholar
  12. Enkelmann, N. B. (2002b): Die große Macht der Motivation, Wien 2002.Google Scholar
  13. Enkelmann, N. B. (2002c): Führen muss man einfach können, München 2002.Google Scholar
  14. Faktum Lexikoninstitut (1995): Lexikon der Psychologie, München 1995.Google Scholar
  15. Geser, Rudolf: Rechts-ABC für Immobilienmakler, Stuttgart 2012.
Google Scholar
  16. Goleman, D. (1997): EQ. Emotionale Intelligenz, München 1997.Google Scholar
  17. 
Huhn, B. (2012): Das Geheimnis erfolgreicher Immobilienmakler/innen, Oldenburg 2012.Google Scholar
  18. Koch, Rolf: Der Provisionsanspruch des Immobilienmaklers, Stuttgart 2005.Google Scholar
  19. Kostolany, André: Die Kunst über Geld nachzudenken, Berlin 2000.Google Scholar
  20. Mennel, L. (2012): Makler, ja bitte, Lauterach 2012.Google Scholar
  21. Mennel, L. (2011): Sicher zum Abschluss, Lauterach 2011.Google Scholar
  22. Mennel, L. (2001): 
Mehr Immobilien verkaufen, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  23. Murphy, J. (2002): Die Macht Ihres Unterbewusstseins, Genf 2002.Google Scholar
  24. Nielen, K. D. (1997): Immobilien-Verkauf, Düsseldorf 1997.Google Scholar
  25. Peace, A. | Peace, B. (2004): Die kalte Schulter und der warme Händedruck, Berlin 2008.Google Scholar
  26. Schellbach, O. (1993): Mein Erfolgs-System, Freiburg im Breisgau 1993.Google Scholar
  27. Schwarz, R. P. | Schweppe, A. A. (2009): NLP Praxis, München 2009.Google Scholar
  28. Wilson, L. (2002): Das Minuten Verkaufstalent, Reinbek 2002.Google Scholar
  29. Ziglar, Z. (2002): Der totale Verkaufserfolg, München 2002.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Limburg-EschhofenDeutschland

Personalised recommendations