Advertisement

Ziele der Systemgestaltung

  • Alfons Sillaber
Chapter

Zusammenfassung

Wichtigste Aufgabe der Verteilnetze und damit auch fundamentales Ziel der Investitionsplanung ist die Bereitstellung ausreichender Transportkapazitäten und Systemdienstleistungen zur Ver- und Entsorgung aller Kundenanlagen. Arten und Merkmale der Nachfrage werden ebenso beschrieben wie Möglichkeiten zur Beeinflussung und Steuerung der Entnahme bzw. Einspeisung. Robuste Lösungen zur Systemgestaltung erfordern solide Prognosen und Konzepte zur Beurteilung der Ungewissheit zukünftiger Entwicklungen. Für jeden Verteilnetzbetreiber sind wirtschaftliche Investitionsentscheidungen unabdingbar für den Unternehmenserfolg. Daher sind die planungsrelevanten Netzkosten zu ermitteln und die Methoden der Investitionsrechnung problemadäquat anzuwenden. Der Netzkunde legt Wert auf höchste Ver- und Entsorgungszuverlässigkeit, die Netzplanung hat dem in geeigneter Weise Rechnung zu tragen. Die Basis bilden zuverlässige Betriebsmittel, der Netzplaner gestaltet damit hoch verfügbare Anlagen und Netze. Elementare Wege zu einer wirtschaftlich vertretbaren Ver- und Entsorgungsqualität werden aufgezeigt.

Literatur

  1. 1.
    Österreichs Energie (Herausgeber, 2012) Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an öffentliche Versorgungsnetze mit Betriebsspannungen bis 1000 V (TAEV 2012). Seminar und Medienverlags- und -vertriebs GmbH, WienGoogle Scholar
  2. 2.
    BDEW Landesgruppen Norddeutschland und Berlin/Brandenburg (Herausgeber, 2012) Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz (TAB NS Nord 2012). BDEW, Hamburg und BerlinGoogle Scholar
  3. 3.
    OECD IEA (Herausgeber, 2003) The Power to Choose – Demand Response in Liberalised Electricity Markets. Internationale Energie Agentur, ParisGoogle Scholar
  4. 4.
    Gronstedt P, Kurrat M (2012) Integration dezentraler Energieumwandlung im aktiven Verteilnetz über den Ansatz einer netzorientierten Betriebsweise. 12. Symposium Energieinnovation, GrazGoogle Scholar
  5. 5.
    Schlabbach J (2009) Elektroenergieversorgung. 3. Aufl, VDE Verlag, BerlinGoogle Scholar
  6. 6.
    Energie-Control Austria (Herausgeber, 2015) Technische und organisatorische Regeln für Betreiber und Benutzer von Netzen, Teil E: Technische Maßnahmen zur Vermeidung von Großstörungen und Begrenzung ihrer Auswirkungen, Version 2.2. http://www.e-control.at/documents/20903/415340/TOR_E_20150204_V2+20/beec6406-00fd-43e7-95be-16d010fb1008 (Abfrage 21.6.2015)Google Scholar
  7. 7.
    Brandauer W (2009) Verluste im Niederspannungsverteilnetz. Diplomarbeit am Institut für Elektrische Anlagen der TU GrazGoogle Scholar
  8. 8.
  9. 9.
    Paulun T (2007) Strategische Ausbauplanung für elektrische Netze unter Unsicherheit. Dissertation RWTH Aachen, Aachener Beiträge zur Energieversorgung, Bd. 115Google Scholar
  10. 10.
    Kronig P, Höckel M (2010) Lastprognosen im Verteilnetz. Bulletin SEV/VSE 4, 2010, 30–35Google Scholar
  11. 11.
    Pabla A S (2005) Electric Power Distribution. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  12. 12.
    Voß W (Herausgeber, 2000) Taschenbuch der Statistik. Carl Hanser Verlag, MünchenGoogle Scholar
  13. 13.
    Scholl A (2001) Robuste Planung und Optimierung. Physica Verlag, HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Willis H Lee (2004) Power Distribution Planning Reference Book. 2. Aufl, CRC Press Taylor & Francis Group, Boca Raton FLCrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Kaufmann W (1995) Planung öffentlicher Elektrizitätsverteilungs-Systeme. VDE Verlag GmbH, BerlinGoogle Scholar
  16. 16.
    Huber W, Kamenka D (2009) Kabeldiagnose bei den Stadtwerken Ingolstadt Netze GmbH. np 48, 11, 18–27Google Scholar
  17. 17.
    Sillaber A (2013) Gestaltung von Mittelspannungsnetzen. Seminar Verteilnetzplanung veranstaltet von Österreichs Energie, Fuschl (Salzburg)Google Scholar
  18. 18.
    Kirchberg T (2014) Anreizregulierung im deutschen Strom- und Gassektor: Auswirkungen auf die Rentabilität von Netzinvestitionen. Igel Verlag, HamburgGoogle Scholar
  19. 19.
    Haber A (2010) Stromnetzregulierung – Investitionsförderungen und Anforderungen am Beispiel Österreich. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 60, 10, 85–87MathSciNetGoogle Scholar
  20. 20.
    Dugan R C, McGranaghan M F, Santoso S, Beaty W (2012) Electrical Power Systems Quality. 3. Aufl, McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  21. 21.
    Mombauer W, Schlabbach J (2008) Power Quality. VDE Verlag GmbH, BerlinGoogle Scholar
  22. 22.
    Steinbauer J (2001) Erfassung und Beurteilung von Störungen in elektrischen Netzen. Diplomarbeit TU GrazGoogle Scholar
  23. 23.
    Allan R, Billinton R (1996) Reliability Evaluation of Power Systems. Springer Media, New YorkMATHGoogle Scholar
  24. 24.
    Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (Herausgeber) Versorgungszuverlässigkeit und Spannungsqualität in Deutschland. www.vde.com/de/fnn/arbeitsgebiete/versorgungsqualitaet/Documents/FNN-Fakten-Versorgungsqualitaet_2013-03-11.pdf (Abfrage 5.7.2015)Google Scholar
  25. 25.
    Energie-Control Austria (Herausgeber) Ausfall- und Störungsstatistik Österreich – Ergebnisse 2013. www.e-control.at/documents/20903/-/-/fbf0a5e3-73d4-4b23-86cb-98631c108806 (Abfrage 5.7.2015)Google Scholar
  26. 26.
    Sillaber A, Tiwald R, Knauf B (2004) Neue Konzepte für Mittelspannungsschaltanlagen in städtischen Umspannstationen. ew 103, 2004, 5, 32–37Google Scholar
  27. 27.
    Wirtz F (2009) Zusammenhang von Zuverlässigkeit und Kosten in Mittelspannungsnetzen. Dissertation RWTH Aachen, Aachener Beiträge zur Energieversorgung, Bd. 125Google Scholar
  28. 28.
    Michael Schmidthaler M, Reichl J, Schneider F (2012) Der volkswirtschaftliche Verlust durch Stromausfälle: Eine empirische Analyse für Haushalte, Unternehmen und den öffentlichen Sektor. Perspektiven der Wirtschaftspolitik 13, 4, 308–336CrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Meuser M (2012) Verbesserte Ausnutzung bestehender Netzstrukturen zur Integration elektrischer Erzeugungsanlagen. Dissertation RWTH Aachen, Aachener Beiträge zur Energieversorgung, Bd. 143Google Scholar
  30. 30.
    Schermeyer H, Klapdor K, Steinhausen B, Bergmann P, Bertsch V (2014) Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 64 (2014), 8, 52–56Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.InnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations