Blacks und weitere Nicht-Sichtbarkeiten

Vom »Wegsehen in Farbe« im Film Rainbow’s Gravity
Chapter
Part of the Film und Bewegtbild in Kultur und Gesellschaft book series (BKG)

Zusammenfassung

»The film begins with a flashback. Fade in from black.« Schon der erste Satz spannt den Raum der filmischen Erzählung auf und weist gleichzeitig die Mittel der Darstellung sichtbar und hörbar aus. Ein Flashback führt ins Thema, Blenden strukturieren, Farbe wird zur Akteurin und gleichzeitig zum Analyseanlass.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Austin, Thomas und Wilma de Jong, Hrsg. 2008. Rethinking Documentary. New Perspectives, New Practices. Berkshire: Open University Press.Google Scholar
  2. Ballhaus, Edmund, Hrsg. 2013. Dokumentarfilm. Schulen – Projekte – Konzepte. Berlin: Reimer.Google Scholar
  3. Bernien, Mareike und Kerstin Schroedinger. 2014. Homepage. http://mar-ker.tumblr.com [Letzter Zugriff: 25.02.2016].
  4. Brinckmann, Christine N. 1997. Die anthropomorphe Kamera und andere Schriften zur filmischen Narration. Zürcher Filmstudien 3. Zürich: Chronos.Google Scholar
  5. Derrida, Jacques. 2012. Das Kino und seine Gespenster. (Interview von Antoine de Baecque und Thierry Jousse franz. 2001). In derrida anderswo, Hrsg. Safaa Fathy, 4–30, Berlin: filmedition suhrkamp.Google Scholar
  6. Freud, Sigmund. 1919. Das Unheimliche. In Gesammelte Werke. Chronologisch geordnet, Hrsg. Anna Freud et. al. 1999, Bd. XII. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch-Verlag.Google Scholar
  7. Hohenberger, Eva und Judith Keilbach, Hrs). 2003. Die Gegenwart der Vergangenheit. Dokumentarfilm, Fernsehen und Geschichte. Berlin: Vorwerk.Google Scholar
  8. Hornung, Miriam. 2013. Die Fiktion des nicht-fiktionalen Films. In Dokumentarfilm. Schulen – Projekte – Konzepte, Hrsg. Edmund Ballhaus, 327–346, Berlin: Reimer.Google Scholar
  9. Kleesattel, Ines. 2014. Wenn die Farben Partei ergreifen. Über »Rainbow’s Gravity« von Mareike Bernien und Kerstin Schoedinger. Texte zur Kunst, 24 (93): 208–211.Google Scholar
  10. Koch, Gertrud. 2006. Müssen wir glauben, was wir sehen? Zur filmischen Illusionsästhetik. In …kraft der Illusion, Hrsg. Gertrud Koch und Christiane Voss, 53–69, München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  11. Kohler, Birgit, Hrsg. 2011. Performing Documentary. Berlin: Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V.Google Scholar
  12. Kohler, Birgit und Jana Seehusen. 2014. Performing Documentary. zfm Zeitschrift für Medienwissenschaft. http://www.zfmedienwissenschaft.de/online/web-extra/performing-documentary [Letzter Zugriff: 25.02.2016].
  13. Leslie, Esther. 2007. Synthetic Worlds: Nature, Art and the Chemical Industry. London: reaktion Books.Google Scholar
  14. Flueckiger, Barbara et al. O. J. Agfacolor. In Timeline of Historical Film Colors, http://zauberklang.ch/filmcolors/timeline-entry/1276 [Letzter Zugriff: 25.02.2016].
  15. Schleier, Curt. 1994. Steven Spielberg’s new Direction. Jewish Monthly 108 (4): 12-13.Google Scholar
  16. Steyerl, Hito. 2008. Die Farbe der Wahrheit. Wien: Turia Kant.Google Scholar
  17. Steyerl, Hito. 2008. Politik des Archivs. Übersetzungen im Film. Eipcp Europäisches Institut für progressive Kulturpolitik. http://eipcp.net/transversal/0608/steyerl/de [Letzter Zugriff: 25.02.2016].
  18. Vogl, Joseph. 2007. Über das Zaudern. Zürich: Diaphanes.Google Scholar
  19. Wulff, Hans Jürgen et al., Hrsg. Das Lexikon der Filmbegriffe. http://filmlexikon.uni-kiel.de. [Letzter Zugriff: 25.02.2016].
  20. zfm Zeitschrift für Medienwissenschaft. 2/2014. Bd. 11, 11. Dokument und Dokumentarisches. Hrsg. Gesellschaft für Medienwissenschaft et. al, Zürich: Diaphanes.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations