Produktorientierte Stellenbildung als Weg zur Neuorganisation der Kommunalverwaltung

Chapter
Part of the Theorie und Praxis der öffentlichen Verwaltung book series (TPÖV)

Zusammenfassung

Wie können Veränderungen der Verwaltungsorganisation erfolgreich implementiert werden? Zunächst werden die Ursachen für den Wandel und Lösungsansätze aufgezeigt. Als Identifikationsebene zwischen Personal und Organisation wird die einzelne Stelle identifiziert. Im Kontext moderner Verwaltungssteuerung gilt eine produktorientierte Stellenbildung als Grundstein der Neuorganisation von Kommunalverwaltungen. Mitarbeiter-Interviews erweisen sich dabei als ein geeignetes Instrument zur Informationsgewinnung. Im Ergebnis kann ein partizipativer Ansatz zur Umsetzung und Evaluation organisatorischer Veränderungen dargeboten werden. Die permanente Organisationsveränderung soll den Ausgangspunkt für weitere Überlegungen bilden.

Schlüsselwörter

Kommunen Wandel Steuerung Produkte Personal Stellenbildung Organisationsuntersuchung Mitarbeiter-Interviews 

Literatur

  1. Bals, Hansjürgen / Fischer, Edmund. 2014. Finanzmanagement im öffentlichen Sektor. Budgets, Produkte, Ziele. 3. Aufl. Heidelberg / München / Landsberg / Frechen / Hamburg: Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH.Google Scholar
  2. Bauer, Helfried / Dearing, Elisabeth. 2013. Bürgernaher aktiver Staat. Public Management and Governance. Wien: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes GesmbH.Google Scholar
  3. Bogumil, Jörg / Holtkamp, Lars. 2013. Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung. Eine praxisorientierte Einführung. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung / bpb.Google Scholar
  4. Bundesarbeitsgericht (BAG). 2014. Urteil vom 10. Dezember 2014 – 4 AZR 773/12. http://juris.bundesarbeitsgericht.de/zweitesformat/bag/2015/2015-07-29/4_AZR_773-12.pdf. Zugegriffen: 25. Februar 2016.
  5. Bundesministerium des Innern (Hrsg.) 2016. Bundes-Angestelltentarif (BAT) vom 23. Februar 1961, zuletzt geändert durch 78. Änderungstarifvertrag vom 31. Januar 2003, hier für Beschäftigte der Vereinigung der kommunalen Arbeitsgeberverbände (BAT-VkA). http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Themen/OED_Verwaltung/Oeffentlicher_Dienst/Archiv_BAT/BAT.pdf;jsessionid=5EC560D89AFF33403E69366FFF5B1E54.2_cid295?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 25. Februar 2016.
  6. Falken, Christiane. 2015. Demografischer Wandel und der Bereich Finanzen. In Demografischer Wandel. Herausforderungen für Kommunen. 3. Aufl., Hrsg. Bauer, Hartmut / Büchner, Christiane / Gründel, Olaf, 71–82. Potsdam: Universitätsverlag.Google Scholar
  7. Grimmer, Klaus. 2004. Verwaltungsmodernisierung und kommunale Organisationsmodelle. Verwaltung und Management 10 (2): 68–72.Google Scholar
  8. Gourmelon, Andreas / Mroß, Michael / Seidel / Sabine. 2011. Management im öffentlichen Sektor. Organisationen steuern – Strukturen schaffen – Prozesse gestalten. 1. Aufl. Heidelberg / München / Landsberg / Frechen / Hamburg: Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH.Google Scholar
  9. Hopp, Helmut / Göbel, Astrid. 2008. Management in der öffentlichen Verwaltung. Organisations- und Personalarbeit in modernen Kommunalverwaltungen. 3. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.Google Scholar
  10. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmodernisierung (Hrsg.). 1994. Das Neue Steuerungsmodell: Definition und Beschreibung von Produkten. KGSt-Bericht 8/1994. Köln.Google Scholar
  11. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmodernisierung (Hrsg.). 2005. Produkte auf dem Prüfstand – Die Verfahren zur Produktkritik. KGSt-Bericht 2/2005. Köln.Google Scholar
  12. Rau, Thomas. 2006. Betriebswirtschaftslehre für Städte und Gemeinden. Strategie, Personal, Organisation. 2. Aufl. München: Verlag Franz Vahlen GmbH.Google Scholar
  13. Richter, Achim / Gamisch, Annett. 2014. Grundlagen der Eingruppierung TVöD und TV-L. Das aktuelle und künftige Eingruppierungsrecht im öffentlichen Dienst. 5. Aufl. Regensburg: Walhalla und Praetoria Verlag GmbH & Co.KG.Google Scholar
  14. Schulte-Zurhausen, Manfred. 2010. Organisation. 5. Aufl. München: Verlag Franz Vahlen GmbH.Google Scholar
  15. Schedler, Kuno / Proeller, Isabella. 2011. New Public Management. 5. Aufl. Bern / Stuttgart / Wien: Haupt Verlag.Google Scholar
  16. Zahradnik, Stefan. 2011. Prozessmodell und Bewertungskriterien für öffentliche Verwaltungen. Verwaltung und Management 17 (2): 78–82.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.B & P Gesellschaft für kommunale Beratung mbHDresdenDeutschland

Personalised recommendations