Ästhetische Erfahrung als Modell des »Eingedenkens der Natur im Subjekt«

Chapter

Zusammenfassung

Das Kapitel zeigt auf, inwiefern eine philosophisch vermittelte, qualifizierte Erfahrung von natürlichen und künstlichen Gegenständen, denen ästhetische Eigenschaften anhaften, eine politische und philosophische Haltung gegen die systematische Zerstörung von Mensch und Umwelt gewährleisten kann. Der Beitrag, den Erwägungen dieser Art leisten können, liegt darin, dass man kraft der konkreten Erfahrung eines ästhetisch ansprechenden Gegenstandes der ganzen Naturproblematik auf einmal gewahr werden kann. Es ersetzt weder die theoretische und diskursive, noch die politische Arbeit, die angesichts der Umweltkrise nach wie vor geleistet werden muss, doch er festigt das Bewusstsein ihrer Notwendigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Belo HorizonteBrasilien

Personalised recommendations