Advertisement

Sen, Amartya

  • Lars Wächter
Chapter

Zusammenfassung

* 03. 11. 1933 in Shantiniketan (Westbengalen) ∎ indischer Ökonom und Philosoph ∎ Professor für Volkswirtschaftslehre und Philosophie an der Harvard Universität ∎ Wirtschaftsnobelpreisträger 1998 ∎ „Moralökonom“ und „Anwalt der Armen“

Literaturhinweise

  1. W. J. Fellner (2005): Das Ökonomische im Spannungsfeld von Ökonomie und SoziologieGoogle Scholar
  2. Hesse (2009), S. 502–503Google Scholar
  3. D. Heß/O. Storbeck: Viele Ökonomen nehmen ihre simplen Modelle zu ernst, in: Handelsblatt, 12.04.2012Google Scholar
  4. P. Krohn: Ein Ökonom mit Charisma, in: Die Zeit, 24. März 2008Google Scholar
  5. Kurz (2009), S. 354–372Google Scholar
  6. Rose (2013), S. 199–201Google Scholar
  7. H. Sautter/C. Serries: Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 1998 an Amartya Sen; in: WiSt, H. 2, 02/1999, S. 85–87Google Scholar
  8. Tichy (2012), S. 173–181Google Scholar
  9. C. v. Weizsäcker (2007): Laudatio für Amartya Sen anlässlich der Verleihung des Meister Eckhart PreisesGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Lars Wächter
    • 1
  1. 1.KasselDeutschland

Personalised recommendations