Advertisement

Kommunikation und Identitätsarbeit unter Globalisierungsbedingungen: Rückbindung an den Diskurs

  • Richard BettmannEmail author
Chapter
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Deutlich machen konnte ich anhand der empirischen Untersuchung, dass das Agieren in der globalisierten Arbeitswelt bzw. die Tätigkeit in interkulturellen Arbeitsteams nicht zwangsläufig zu interkultureller Kommunikation und damit zur Ausbildung lokaldiskursiv geformter, interkultureller Arbeitspraktiken im engeren Sinne führen muss. Nicht überall dort, wo man sie vermutet, läuft auch tatsächlich ‚interkulturelle‘ Kommunikation ab, unabhängig davon, ob die Interaktanten aus divergenten sozialen Lebenswelten stammen oder nicht. In dem hier analysierten Fall gelingt eine für diese Menschen zufriedenstellende Anpassung an den Arbeitskontext offensichtlich nicht über die kommunikative Überbrückung wie auch immer verstandener kultureller Differenzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Kulturwissenschaftliches Institut EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations